15.02.2018

KL A1: News vom SV Breisach: Christian Ganter zur neuen Saison als Kocur-Nachfolger!

Am "Valentinstag" ein schönes Geschenk für die Fans des SVB

SVB-Spielleiter Simon Gumbert (li.) und der Vorstand Sport, David Guy, (re.) zusammen mit dem neuen Coach Christian Ganter. Bild: Verein

Lesen Sie die nachfolgende Presse-INFO vom SV Breisach.....

Die Interviews mit Christian Ganter und Spielleiter Simon Gumbert sind online...viel Spaß beim Lesen...

Bei Südbadens Doppelpass spielen die Amateure in der 1. Bundesliga!

Pressemitteilung SV Breisach, 14. Februar 2018

Sebastian Schroer wird bis zum Saisonende SVB in einem Interimstrainer-Trio fungieren und unter Christian Ganter den Part des Co übernehmen. Bild: Verein

Der SV Breisach freut sich, den Trainer für die neue Saison 2018/19 präsentieren zu können.
Mit Christian Ganter wird ein höherklassig-erfahrener junger Trainer den Part des Cheftrainers übernehmen. In dieser Funktion wird er vom bisherigen Co-Trainer und derzeitigem Interimstrainer Sebastian Schröer unterstützt.
Die Verantwortlichen sind überzeugt mit Christian Ganter, der in Breisach geboren ist und Teile seiner Kindheit in der Münsterstadt verbracht hat, genau den richtigen Trainer für das junge und entwicklungsfähige Breisacher Team gefunden zu haben.
In Zusammenarbeit mit Co-Trainer Sebastian Schröer soll der positive Trend der letzten drei Jahre kontinuierlich fortgesetzt werden.

Christian Ganter ist derzeit Spieler beim SV Sasbach und absolviert parallel dazu die Ausbildung zur Trainer-B-Lizenz, die er im Mai diesen Jahres abschließen wird.


Christian Ganter: Seine bisherigen sportlichen Stationen:

Unsere Archivaufnahme zeigt Christian Ganter als Spielertrainer des SC Wyhl!

als Spieler:

FV Sasbach (Bezirks und Landesliga, aktuell Kreisliga A).
SV Endingen ( Verbandsliga)

als Trainer/ Spielertrainer:


SV Jechtingen (Kreisliga B)
SC Wyhl (Landesliga)


Thomas Rieger im Kurzinterview mit Christian Ganer

DP: Hallo Christian, Du hast es vor einigen Tagen angedeutet. Du willst zur neuen Saison wahrscheinlich wieder als Trainer/Spielertrainer einsteigen.

Du hast sicherlich das eine oder andere Angebot gehabt, was gab nun den Ausschlag für den SV Breisach? Mit welchen Argumenten haben Dich Spielleiter Simon Gumbert und David Guy, der Vorstand Sport beim SVB, überzeugen können?




Chris Ganter: Hallo Thomas, den Hauptausschlag dass ich mich für den SV Breisach entschieden habe war die Mannschaft der Aktiven. Da ich einige der Spieler kenne, habe ich die Entwicklung schon länger verfolgt und ich bin der Meinung, so haben es mir die Verantwortlichen vom SV auch bestätigt, dass diese positive Entwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Des Weiteren war es auch die lockere Atmosphäre bei den Gesprächen mit allen Verantwortlichen die mich zum Entschluss gebracht hat, dass ich mich da wohl fühlen werde.



DP: Trainerstelle und Arbeitsstelle (Stadt Breisach) am gemeinsamen Ort, Du hast ja ehemals auch in der Münsterstadt gewohnt?



Chris Ganter: Ohje…lang, lang ist`s her. Ich habe die ersten sechs Lebensjahre in Breisach gewohnt und bin dann nach Sasbach gezogen. Ich bin Sasbacher durch und durch, aber ich habe in Breisach viele Verwandte und Bekannte. Durch meinen jetzigen Job bei der Stadt, sowie die letzten acht  Jahre als Fahrlehrer, kennen mich hier also glaub einige.



DP: In den nächsten Wochen und Monaten wird es für Dich nicht langweilig werden. Bis zum Saisonende als Spieler beim FV Sasbach, daneben der Ewerb der B-Lizenz in Steinbach und Vorbereitung auf die neue Trainerstelle in Breisach?




Chris Ganter: Nee mir wird mit Sicherheit nicht langweilig J. Soweit ich keine Schmerzen in den Füßen habe, werde ich die Rückrunde in Sasbach durchziehen. Der Erwerb der B-Lizenz macht mir wahnsinnig viel Spaß. Nächste Woche geht es wieder für drei Tage nach Steinbach mit den anderen Jungs. Und logischerweise werde ich mich auch sehr oft mit den Verantwortlichen vom SV Breisach austauschen um die neue Saison zu planen.



DP: Der FV Sasbach und der SV Breisach haben den Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern. Am 22.4.2018 wird es in Breisach zum Derby kommen. Bis dorthin werden beide Teams einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen?




Chris Ganter: Ich hoffe, dass beide Teams gut aus den Startlöchern kommen und somit einen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen bis zu diesem Tag. In dieser ausgeglichenen Liga sollte sich ab Platz 5-6 keiner zu Sicher sein nichts mehr mit den Abstiegsplätzen zu tun zu haben.



DP: Du gehst wie oben erwähnt derzeit beim FV Sasbach auf Torejagd und kannst bislang drei Tore vorweisen. Wirst Du auch in Breisach noch dem "runden Leder" nachjagen?




Chris Ganter: Die Tendenz geht gegen Nein. Ich habe meine Erfahrungen als spielender Trainer gemacht und ich muss zugeben dass diese Erfahrung für mich in meiner Arbeit als Trainer nicht positiv war.



DP: Zum Schluß noch der Blick auf den kommenden Sonntag "Drei Benefizspiele für Jule" im Wyhler Fehenwertstadion. Die Großwetterlage sagt für den Sonntag Sonnenschein voraus, die Fans werden nach Wyhl strömen?




Chris Ganter: Ja der Countdown läuft und wir sind alle gespannt was los sein wird in Wyhl. Bei Sonnenschein wird es mit bestimmt eine gute Kulisse.



DP: Für Dich gibt es ein herzliches Wiedersehen mit Deinen ehemaligen Clubs SV Endingen und SC Wyhl, wirst Du als Cheforganisator im Team des FVS auflaufen?





Chris Ganter: Mal schauen wie es meinem lädierten Sprunggelenk bis dahin geht. Wenn ich nach dem Training diese Tage keine Schmerzen habe,  bin ich Startklar.



"Christian Ganter wird zur weiteren Entwicklung im Verein beitragen.."


DP: Hallo Simon, Euch ist sicherlich ein Stein vom Herzen gefallen. Noch vor dem Rückrundenstart konnte die vakante Personalie des Trainers für die Saison 18/19 geklärt werden. Christian Ganter, ein Mann, welcher mit seinen Erfahrungen den SVB weiterbringen kann?


Klar, wir sind froh nun eine Lösung gefunden zu haben. Gerade auch für die weiteren Planungen und Spielergespräche ist es natürlich wichtig zu wissen, wer in der neuen Saison Trainer ist. Mit Christian Ganter haben wir zudem den idealen Mann für unseren Verein gewinnen können, der natürlich zur weiteren Entwicklung im Verein und der Spieler beitragen wird.

DP: Es gilt nun die Rückrunde mit dem Spielertrainer-Trio erfolgreich zu gestalten und frühzeitig den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen?

Das ist richtig. Der Tabellenplatz ist (ähnlich wie im letzten Jahr) trügerisch, der Abstand auf die Abstiegsplätze nur sehr gering. Dementsprechend wollen wir natürlich versuchen, so schnell wie möglich die nötigen Punkte einzufahren.

DP: Sicherlich ist Christian Ganter ab sofort in den Personalplanungen zur neuen Saison eingebunden?

Klar, natürlich wird Christian wissen und mitbestimmen wollen, wen er nächstes Jahr zu seiner Mannschaft zählen darf. Wie stark diese Einbindung am Ende aussehen wird, wird sich noch zeigen, da Christian bis zum Ende der Saison bei unserem Ligakonkurrenten aus Sasbach sicherlich alles geben wird. Das werden wir natürlich respektieren.

DP: Es wird auch Gespräche zwischen ihm und den Interimstrainern geben. Für das Team könnte die Verpflichtung des neuen Trainers zusätzliche Motivation sein, um das Optimale herauszuholen?

Ganz bestimmt wird es die geben. Sebastian Schröer wird ihm ja auch in der kommenden Saison als Co-Trainer zur Seite stehen. Petrick Schneider und David Amann sind ebenfalls ganz wichtige Stützen in der Mannschaft, mit denen sich Christian bestimmt auch austauschen wird. Gegen einen zusätzlichen Motivationsschub hat natürlich niemand Einwände, denkbar wäre es zumindest.

DP: Christian Ganter ist ein erfahrener Trainer und auch Feldspieler, welcher zur Not auch nochmals das Trikot überstreifen könnte. Drei Tore für den FVS in der laufenden Saison sprechen für sich?

Natürlich wissen wir um seine Qualitäten, Christian ist ja auch alles andere als ein Unbekannter in der Region. Wir als Verein hätten es sicherlich auch begrüßt, wenn Christian nicht nur zur Not das Trikot überstreifen würde. Es war jedoch sein Wunsch, als Trainer und nicht als Spielertrainer zu fungieren und seine Argumente diesbezüglich waren wie seine restlichen Vorstellungen überzeugend.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften