22.02.2018

1. Frauen-Bundesliga, SC Freiburg: Hasret Kayikci hat verlängert!

Hasret Kayikci spielt in den Planungen von Managerin Birgit Bauer eine wichtige Rolle. Bild (Archiv): Claus G. Stoll

Lesen Sie die Presse-INFO von Felix Scharte, dem Pressesprecher für Frauen- und Mädchenfußball beim SCF.

Hasret Kayikci verlängert ihren Vertrag beim Sport-Club

Hasret Kayikci wird auch kommende Saison die Farben des SC Freiburg tragen. Bild: Claus G. Stoll

Der SC Freiburg und Hasret Kayikci haben den zum Saisonenede auslaufenden Vertrag der Nationalspielerin verlängert.


Hasret Kayikci spielt seit 2011 für den Sport-Club und asolvierte seitdem 103 Pflichtspiele, in denen sie 40 Tore erzielte. In der laufenden Saison erzielte sie in elf Spielen in der Allianz-Frauen-Bundesliga drei Tore, hinzu kommt ein Treffer in zwei DFB-Pokal-Einsätzen.

„Hasret ist die personifizierte Torgefahr und ein wichtiger Bestandteil unseres Offensivspiels“. Bild: Claus G. Stoll

„Hasret ist die personifizierte Torgefahr und ein wichtiger Bestandteil unseres Offensivspiels“ sagt Trainer Jens Scheuer. „Sie ist bei uns zur Nationalspielerin gereift und setzt mit ihrer Verlängerung ein deutliches Zeichen.“
Hasret Kayikci sagt: „Ich bin jetzt sieben Jahre in Freiburg. 2011 kam ich mit einem Kreuzbandriss hierher und konnte fast drei Jahre nicht spielen. Der Verein hat immer zu mir gehalten, es ist an der Zeit, etwas zurückzugeben. Wir wollen den finanziell besser ausgestatteten Vereinen weiterhin Paroli bieten und oben mitspielen.“

Managerin Birgit Bauer: „Nach Clara Schöne bekennt sich mit Hasret Kayikci eine weitere absolute Leistungsträgerin zum Sport-Club. Ihre Entscheidung, den erfolgreichen Weg mit dem Verein weitergehen zu wollen, freut uns sehr.“
Über Vertragsinhalte wurde wie gewohnt Stillschweigen vereinbart.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften