18.05.2017

Bezirksliga: Die Vorschau mit Carmen Bernecker von der SG Buggingen-Seefelden

"Jetzt, da der Aufstieg in greifbarer Nähe ist, werden wir natürlich versuchen, das auch noch zu schaffen."

Hier das volle Interview mit Carmen Bernecker, die neben Spielerin auch noch Trainerin der E-Mädels ist.

"Das wichtigste Saisonziel ist schon lange erfüllt."

DP: Hallo Carmen. Ihr seid noch in Lauerstellung und müsst auf einen Ausrutscher von
Köndringen gegen Eichstetten hoffen. Vorausgesetzt ihr gewinnt Euer  Spiel gegen Sexau/Buchholz.
Wären die Eichstetterinnen bei Eurer Meisterfeier eingeladen falls sie punkten?


Carmen: Wir haben ja ein gutes Verhältnis mit Eichstetten und trinken auch gerne mal etwas zusammen nach unseren Spielen gegeneinander. Von dem her wären sie natürlich herzlich eingeladen.

DP: Der Zweitplatzierte soll Aufstiegsspiele in die Landesliga bestreiten,
da aus der Verbandsliga keiner in die Landesliga 1 absteigt und die Liga
bekanntlich auf 12 aufgestockt wird. Wäre mit einem aufstieg über die
Relegation Euer Saisonziel auch erfüllt?

Carmen: Unser Saisonziel war bereits nach der Hinrunde erfüllt, da wir vorhatten, mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben. Alles andere, was wir jetzt erreicht haben und noch erreichen können, nehmen wir natürlich gerne mit. Jetzt, da der Aufstieg in greifbarer Nähe ist, werden wir natürlich versuchen, das auch noch zu schaffen, denn das wäre natürlich schon eine super Sache. Aber wie gesagt, das wichtigste Saisonziel ist schon lange erfüllt.

DP: Du hast ja schon höherklassig gespielt. Was sind deine bisherigen Stationen?

Carmen: Das waren schon eine ganze Menge. Fußballspielen habe ich bei den Jungs beim TSV Holzmaden angefangen, in der C-Jugend bin ich dann zu den B-Juniorinnen in die Oberliga nach Nürtingen gewechselt. Dann habe ich in der B-Jugend und in der ersten und zweiten Mannschaft vom VfL Sindelfingen gespielt, aber hauptsächlich in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga. Nach meinem Abi bin ich für vier Jahre in die USA, wo ich an der Stetson University unter professionellen Bedingungen trainieren und spielen durfte. Nach meiner Rückkehr habe ich dann ein Jahr in Ebnet gespielt und bin nun bei der Spvgg 09 Buggingen/Seefelden gelandet, wo ich mich so wohl fühle wie noch in keinem anderen Verein.

DP: Du trainierst auch nebenher die D-Mädchen von Buggingen-Seefelden, wie
ist Eure Frauenabteilung generell für die Zukunft aufgestellt?

Carmen: Eigentlich trainiere ich die E-Mädels, bin aber auch bei anderen Jugendspielen immer wieder dabei. Allgemein ist unsere Jugend gut aufgestellt mit kompetenten Trainern und genügend Mädels, deshalb können wir uns in den nächsten Jahren auf viele gute Nachwuchsspielerinnen freuen. Besonders freue ich mich schon auf meine E-Mädels in sechs Jahren ;)

DP: Wie groß ist Euer Kader? Vor der Saison gab es Gerüchte, dass ihr
eventuell auch eine Zweite melden könntet.

Carmen: Der Wunsch ist da und wir haben für die kommende Saison einen relativ großen Kader, aber momentan sieht es nicht so aus, als ob es in der nächsten Saison schon reichen würde, eine zweite Mannschaft zu melden. Aber ein etwas größerer Kader tut nächstes Jahr vielleicht auch mal gut, so dass man nicht immer wieder in Schwierigkeiten kommt, genügend Spielerinnen im Training und Spiel zu haben.




Deine Tipps für den kommenden Spieltag:

Spvgg 09 Buggingen/ Seefelden: SG Sexau/ Buchholz      3:0
Die Sexauer sind nicht zu unterschätzen und spielen mit Sicherheit weit unter ihren Möglichkeiten in dieser Saison. Sie haben uns im Hinspiel das Leben schwer gemacht und trotzdem werden wir alles dafür geben, dass die Punkte bei uns bleiben.


SG Ebnet: Spvgg Buchenbach    2:0
Auch mein alter Verein wird im Derby gegen Buchenbach versuchen die Saison noch gut zu Ende zu bringen und ich denke, das werden sie auch packen.

SG Köndringen: SC Eichstetten     2:2
Wir hoffen auf einen Punktgewinn von Eichstetten. Da nicht nur Köndringen sondern auch Eichstetten eine gute Offensive hat, ist das durchaus auch möglich.

ESV Freiburg 2: SG Obermünstertal/ Staufen     1:5
Die SG ist nach ihrem Halbfinalaus sehr torhungrig und wird hier noch einmal ihre gute Rückrundenform in der Liga unter Beweis stellen.

SF Eintracht Freiburg: SV Gottenheim     2:1
Beide Mannschaften haben sich in der Rückrunde immer wieder schwer getan, aber ich schätze die Eintracht noch ein bisschen torgefährlicher ein als Gottenheim.

Kommentieren

Vermarktung: