11.08.2017

"Dieses Auftaktprogramm ist der Hammer"

Dem FC 08 Tiengen fehlen zum Saisonstart wichtige Leistungsträger

Georg Isele, Meistertrainer des FC 08 Tiengen


Der FC 08 Tiengen hat eine ordentliche Vita in die Landesliga mitgebracht: Meister der Bezirksliga Hochrhein vor dem "Top-Team" SV Weil II und Bezirkspokalsieger.
Der Pokal wurde sogar verteidigt. Die Gegner dürften also gewarnt sein vor dem FC08? Der Trainer, Georg Isele war zuvor Coach beim FC Schlüchttal, SV Berau, FC Geisslingen und dem SV Stühlingen. Mit letzterem Verein schaffte Isele auch schon den Aufstieg in die Landesliga.

DP: Hallo Georg Isele, wie lautet das Saisonziel der 08er?

Georg Isele: Unser Saisonziel ist der Klassenerhalt, alles andere wäre vermessen.

SDP: In der Vorbereitung gab es einen Sieg gegen Lörrach und eine knappe Niederlage beim Ligakonkurrenten Stegen im Rothaus-Pokal. Wie war sonst die Vorbereitung?

Isele: Die Vorbereitung lief alles andere als optimal. Das schönert auch die Ergebnisse gegen Lörrach-Brombach und Stegen nicht

SDP: Es haben in den letzten zwei Jahren einige Hochrhein-Teams die Liga verlassen - das heißt für Euch, fast jedes Auswärtsspiel ist mit einer langen Reise verbunden. Wie steht es mit der Fankultur in Tiengen, kommen da einige mit zur Unterstützung?

Isele: Wir hoffen, dass unsere Fans uns auch in der Landesliga so zahlreich unterstützen.

SDP: Das Auftaktprogramm könnte nicht anspruchsvoller sein. Mit Herbolzheim, Weil, Emmendingen, Kirchzarten und Stegen geht es gleich nacheinander gegen die Topteams der Liga. Dazu gleich am zweiten Spieltag das Hochrheinderby gegen Rheinfelden.

Isele: Das Auftaktprogramm ist der Hammer zumal mir die ersten vier Wochen wichtige Leistungsträger fehlen.

Autor: Volker Kirn

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften