19.01.2018

FC Bayern daheim eine Macht

Bundesliga: Bayern München – SV Werder Bremen (Sonntag, 15:30 Uhr)

SV Werder Bremen trifft am Sonntag (15:30 Uhr) auf Bayern München. FC Bayern schlug Bayer Leverkusen am Freitag mit 3:1 und hat somit Rückenwind. Werder Bremen dagegen trennte sich im vorigen Match 1:1 von 1899 Hoffenheim. Das Hinspiel hatte Bayern München bei Bremen mit 2:0 für sich entschieden.

Nur zweimal gab sich Bayern München bisher geschlagen. Der Gastgeber führt das Feld der Bundesliga mit 44 Punkten an. An der Hintermannschaft von FC Bayern ist kaum ein Vorbeikommen, erst zwölfmal war der Defensivverbund machtlos. Keine Mannschaft der Bundesliga weist bis dato einen besseren Wert auf. Angesichts der guten Heimstatistik (7-1-0) dürfte Bayern München selbstbewusst antreten.

Nach 18 Spielen weiß SV Werder Bremen drei Siege, sieben Unentschieden und acht Niederlagen auf der Habenseite. Der Gast nimmt mit 16 Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Die Offensive von Werder Bremen strahlt insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass Bremen bis jetzt erst 14 Treffer zutage förderte. Auf fremden Plätzen läuft es für SV Werder Bremen bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere sieben Zähler.

Die Offensive von FC Bayern kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert Bayern München im Schnitt. Beide Mannschaften kassierten im Verlauf dieser Saison noch keinen direkten Platzverweis, weshalb man auf eine faire Partie hoffen darf. Die letzten fünf Spiele hat der FC Bayern alle gewonnen und ist in der jetzigen Form sehr schwer zu bremsen. Gelingt es Werder Bremen, diesen Lauf zu beenden? Bremen geht eindeutig als Außenseiter in die Partie. Im Verlauf der Saison holte SV Werder Bremen nämlich insgesamt 28 Zähler weniger als Bayern München.

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe