15.04.2018

FFC 2 schlägt den FV Herbolzheim

FVH vergibt zu viele Chancen

FFC Keeper Karl Goette war bester Mann auf dem Feld (Bild: Volker Kirn)

Bevor der Freiburger  Felix Remmersmann in der 16. Minute den Treffer des Tages markierte, hätte der heimische FVH gut und gerne schon 3:0 führen können. In der ersten Viertelstunde war es ein einziger Sturmlauf der gelb-schwarzen. Die Gästeführung war im Grunde die einzig wirkliche Torchance im ganzen Spiel.

Freiburger Abwehr war nicht zu bezwingen

Der FFC spielte dann gut mit und übernahm mit Beginn der zweiten Halbzeit die Initiative, ohne zwingend überlegen zu sein. Die Herbolzheimer taten sich schwer, fingen sich dann aber in den letzten 20 Minuten wieder und hatten erneut sehr gute Einschussmöglichkeiten. FFC-Keeper Goette war aber an diesem Tag nicht zu bezwingen, und wenn doch, retteten seine Vorderleute die Situation.
Wie in der allerletzten Sekunde, als irgendein "rotes" Bein den Ball von der Torlinie kratzte.

Autor: Volker Kirn

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe