08.02.2018

KL A Süd: News vom SV Grafenhausen: "Drei auf einen Streich!"

Der SV Grafenhausen ist auf dem besten Weg, in der Kreisliga A Süd zu einer festen Größe zu werden! Bild: Verein

Lesen Sie die Presse-INFO von Yannick Schaub, dem  Sportvorstand des SV Grafenhausen.....

Bild Verein (v.l.n.r.): Spielausschuß Nico Debacher, Trainer Christian Bär, Felix Sehrer, Moritz Rehm, Steffen Fischer und Co-Trainer Jens Wagner

Drei auf einen Streich für den SV Grafenhausen

Nach der frühen Zusage von Spielertrainer Christian Bär und Co-Trainer Jens Wagner kann die sportliche Leitung auch schon die ersten Neuzugänge für die neue Saison präsentieren, gleich drei auf einen Streich.
Für die Offensive konnten die Grün-Weißen Steffen Fischer vom SF Kürzell dazugewinnen, ein flexibel einsetzbarer Spieler, der sowohl auf der Außenbahn als auch im Zentrum spielen kann. Aktuell zählt Steffen mit 10 Toren und sehr vielen Vorlagen zu den besten Scorer in der Kreisliga B. Beim SV Grafenhausen wünscht man sich mit dieser Verpflichtung mehr Torgefahr und mehr Flexibilität im Offensivspiel.
Mit Moritz Rehm kommt ein junger Defensiv-Allrounder, der sein können regelmäßig in der Bezirksliga beim SV Rust unter Beweis stellt. Er soll ein wichtiger Baustein in der Defensivabteilung werden und trotz seiner jungen Jahre Verantwortung im Abwehrverbund übernehmen. Moritz kennt das Grafenhausemer Umfeld schon aus der Jugendzeit, da er das ein oder andere Jahr in der Spielgemeinschaft beim SV Grafenhausen verbringen durfte.
Der dritte im Bunde ist ein Rückkehrer der beim SC Lahr Bezirksligaerfahrung sammeln konnte, denn Felix Sehrer komplettiert das Torhüter-Duo mit Tobias Zeiser. Felix hat das Fußballspielen beim SV Grafenhausen begonnen, sofort die Sympathie zum Tor gefunden und ist nie davon abgekommen. In der Jugend und bei den Senioren des SC Lahr entwickelte sich Felix unter top Bedingungen zu einem Top-Torhüter, deshalb freut man sich in Grafenhausen besonders ihn wieder zurückgeholt zu haben.
Der SV Grafenhausen ist froh drei solche Verstärkungen zur neuen Saison präsentieren zu können. Der aktuelle Kader hat zudem auch schon für die kommende Saison zugesagt. Somit kann man sich voll auf die Rückrunde konzentrieren und den Klassenerhalt so schnell wie möglich erspielen, um sich langfristig in der Kreisliga A zu etablieren. Die Planung ist jedoch nicht komplett abgeschlossen, da man sich noch auf der einen oder anderen Position in der Breite verstärken möchte.

Yannick Schaub Sportvorstand SV Grafenhausen

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften