02.03.2017

KL B 4: Vor dem Derby in Wallburg!

Natürlich wollen wir Ihnen auch ein Statement von Christoph Burger und Vitali Sobnin anbieten!

Freuen sich auf das Derby: Vitali Sobnin (li.) und Christoph Burger Bild: privat

Wir freuen uns, dass wir die Beiden vor dem Derby zu einem Exklusiv-Interview an den "Doppelpass-Stammtisch" gebracht haben. Der Bessere möge gewinnen! Schau'n mer mal!

KL B4: Vor dem Derby in Wallburg - nachgefragt: Im Kurzinterview mit Christoph Burger (32) und Vitali Sobnin (31), dem Trainer-Duo des SV Schmieheim


DP: Hallo Christoph, würdest Du unterschreiben, wenn man Dir Platz 13 zum Saisonende anbieten würde?

Nein, unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz. Mit einem Sieg am Wochenende können wir bis auf Platz 9 hochrutschen. Und da sehe ich uns bei voller Besetzung auch.

DP: Vitali, der SVS zählt zu den Überraschungen in der KL B4 der laufenden Saison. Im vergangenen Jahr am Saisonende letzter Platz, acht Punkte aus 24 Spielen, das Torverhältnis -64. Wie kam es zum Wandel?

Ja das stimmt. Wobei man bereits letzte Saison den Aufwärtstrend gesehen hat, leider nur nicht in Punkten. Diese Saison sieht natürlich im Vergleich zu den letzten Jahren schon deutlich besser aus. Wir haben uns vor der Saison zum einen in der breite aber auch spielerisch verstärkt. Das zieht die bereits vorhandenen Spieler natürlich auch nach oben.

DP: Christoph, Vitali und Du kennen sich aus gemeinsamen Zeiten vom SV Kippenheim, es passt?
Vitali und ich sind zusammen aufgewachsen und haben später auch erfolgreich für den SVK gespielt.
Wir verstehen uns Privat sowie als Trainer Team sehr gut und sind meist einer Meinung.

DP: Wie ist die Rollenverteilung von Euch beiden im Team, Vitali? Spielt ihr beide noch, oder dirigierst Du mehr von der Bank?

Nein. Wir spielen beide noch. Eine richtige Rollenverteilung gibt es eigentlich nicht. Wie Christoph bereits erwähnt hat sind wir meistens einer Meinung, so dass sich vieles von alleine ergibt.

DP: Christoph nach 17 Spielen 16 Punkte, 13 Platz. Was ist noch drin, wenn man das Ganze realistisch betrachtet?

Erst einmal haben wir 18 Punkte und sind auf dem 11 Platz. Wir haben eine gute Mischung aus jungen und alten Spielern.Wenn sich die Trainingsbeteiligung bessert und jeder an seine Grenze geht glaube ich sind 35 Punkte drinnen.
Abgesehen von Ottenheim und Grafenhausen ist in dieser Klasse jede Mannschaft schlagbar.

DP: Vitali, das Erfolgs-Duo Burger/Sobnin auch in der Saison 2017/18 beim SV Schmieheim? Wenn ja, was machen die Kaderplanungen, wird es weitere Neuzugänge geben?

Der Verein bzw. die Vorstandschaft hat uns für die nächste Saison bereits Ihr Vertrauen ausgesprochen. Das freut uns beide natürlich und hierfür möchten wir uns auch herzlich bedanken!
Ob das „Erfolgsduo“ die nächste Saison noch besteht, steht noch nicht fest. Christoph und ich werden jedoch alles daransetzen damit beim SV Schmieheim auch nächste Saison der Aufwärtstrend weitergeht und dieser positiv in die Zukunft blicken kann, sei es mit oder ohne die derzeitige Konstellation.
Natürlich sind wir bereits an der neuen Kaderplanung dran und halten Ausschau nach neuen Spielern die uns bzw. den Verein weiterbringen. Ebenso hoffen wir natürlich auch, dass die vorhandenen Spieler alle weiter mitziehen.

DP: Christoph, doch nun zum aktuellen Geschehen, wie war die Wintervorbereitung, wie war der Platz, die Trainingsbeteiligung. Haben die Jungs die Fastnachtstage gut überstanden? Am Sonntag in einem vorgezogenen Spiel das Derby in Wallburg, (K) ein Spiel wie jedes andere?
Leider war die Vorbereitung alles andere als optimal. Durch Fasend und Kälte war der Trainingsschnitt leider nicht so hoch.
Genau das ist unser Problem, wir sind die ganze Saison nicht wirklich fit.
Deswegen geben wir auch oft eine Führung in den letzten 30 Minuten aus den Händen, und stehen am Schluss mit nichts da. Der Verein gibt sich viel Mühe und versucht uns einen guten Trainingsplatz bereit zu stellen.
Erst vor kurzen haben wir neue Flutlichter und ein neues Torfangnetz für den Trainingsplatz bekommen.
Also können wir uns sicherlich nicht beschweren.

Ob die Jungs Fasend gut überstanden haben werden wir am Sonntag sehen.
Natürlich freuen wir uns auf das Derby, vor allem, weil wir in den letzten Jahren immer das Nachsehen hatten. Das 0 zu 4 sitzt noch tief, und wir wollen das unbedingt wieder gut machen.
Das sind wir unseren Fans schuldig.

"Während dem Spiel nicht „überpacen“ und sich auf das wesentliche konzentrieren. Vorher und nachher die Stadionatmosphäre genießen."

Quelle: Stadtanzeiger

DP: Vitali, die 0:4 Vorspielniederlage war schmerzhaft, vom Spielverlauf her zu hoch. Natürlich will man am Sonntag den Spieß drehen. Doch aus das Wildt-Team will den 9. Platz verteidigen, mit Blick nach vorne?
Ja das stimmt. Das war eines unserer schlechtesten Spiele in der Vorrunde, was die Leistung der Wallburger Mannschaft nicht schmälern soll! Der Verein ist in den letzten Jahren auch auf einem guten Weg nach vorne. Sie spielen immer sehr aggressiv und man merkt, dass Sie gewinnen wollen. Das ist was meiner Mannschaft noch etwas fehlt.

DP: Christoph, es ist das einzige Spiel in der KL B4, so dass man davon ausgehen kann, das bei hoffentlich schönem Wetter der eine oder andere Zuschauer kommt. Derbystimmung im „Brünnmattstadion“?
Das hoffen wir doch.
Vielleicht haben sich die Jungs ja was ausgedacht.

Wir vom Doppelpass werden mit "DP-WEB-TV" vor Ort sein, Deine Jungs können sich dann am nächsten Tag in Doppelpass-Online anschauen. Christoph, Dein Tipp?
Während dem Spiel nicht „überpacen“ und sich auf das wesentliche konzentrieren. Vorher und nachher die Stadionatmosphäre genießen.
Mein Tipp 1:2

DP: Vitali, wie tippst Du? Welche HEADLINE wollt ihr beiden nach dem Derby in Doppelpass-Online lesen?

Ich möchte an dieser Stelle keinen Tipp abgeben. Das Ergebnis, sowie die Headline spielt im Nachhinein dann eigentlich keine große Rolle für mich, sofern wir nicht punktelos aus Wallburg heimfahren werden. Seit ich das Traineramt in Schmieheim übernommen habe, wurden alle Spiele gegen den SC Wallburg verloren. Ich hoffe wir können diese Negativserie endlich beenden. Ich vertraue und baue hier voll auf meine Mannschaft!

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe