11.08.2017

BL FR: Klare Angelegenheit im Derby

Nordweil/Wagenstadt gewinnt klar mit 4:1

Eine der wenigen Kenzinger Chancen.

Das war eine klare Angelegenheit für die SG Nordweil/Wagenstadt im ersten Bezirksligaspiel der neuen Saison.

Im Stadtderby musste Aufsteiger Kenzingen gleich im ersten Spiel eine bittere Heimniederlage hinnehmen. Bereits nach 15 Minuten stand es 0:2, zur Pause 0:4 und nach 60 Minuten hätten es gut und gerne auch noch drei mehr sein können. Helmut Rehmann, Kenzingens Trainer, ahnte schon vor der Partie nichts Gutes. Fehlten ihm doch eh schon vier Spieler, verletzten sich auch noch beim Warmmachen weitere zwei grün-weiße Akteure. Dabei hätte der SVK schon nach drei Minuten in Führung gehen können, doch Sebastian Metzger setzte seinen Schuss über das Gästegehäuse. Ab dann spielten bei strömenden Regen aber nur noch die Gäste. Sie zerlegten die Kenzinger Abwehr regelrecht und gingen nach neun Minuten durch Jonas Bühler in Führung. Philipp Hensle erhöhte in der 15. Minute auf 2:0. Nach einer halben Stunde war es dann Nico Lewis und in der 38. Minute Moritz Winkler, die den 0:4-Pausenstand herstellten. Kenzingen konnte bis dahin und auch in den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte nur reagieren. Die Spielanlage der Gäste war reifer und wirkte abgeklärt. Dreh- und Angelpunkt der Rot-Blauen war Heimkehrer Philipp Hensle, der einen Angriff nach dem anderen einleitete. Mehrfach scheiterte die vorderste Front an Keeper Eckmann. Erst in den letzten 20 Minuten schalteten die Gäste einen Gang zurück und ließen Grün-Weiß etwas kommen. Den Ehrentreffer erzielte Ette per Foulelfmeter. Schlussendlich resümierte Helmut Rehmann, dass Nordweil-Wagenstadt die klar bessere Elf war.

Autor: Volker Kirn

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema