18.05.2017

Landesliga Vorschau mit Annika Rest vom VfB Unzhurst

"Die Chance auf die Meisterschaft ist auf jeden Fall noch da."

Im Interview mit Annika, Spielerin beim VfB Unzhurst. Für Unzhurst ist sogar die Meisterschaft noch drin. Lesen Sie hier...

"Was zunächst einmal zählt, sind die drei Punkte im heimischen Engert zu erkämpfen."

DP: Hallo Annika. Nach einigen Punktverlusten in der Rückrunde seid ihr nun in
Lauerstellung vor dem letzten Spieltag.
Ihr müsst unbedingt gegen Weisweil siegen und gleichzeitig auf eine
Niederlage von Wolfenweiler in Gengenbach hoffen.
Wie groß schätzt Du Eure Chancen ein?

Annika: Die Chance ist auf jeden Fall da. Diese können wir nur nutzen, wenn wir mit einem freien Kopf ins Endspiel gegen Weisweil gehen. Wir dürfen nicht den Fehler machen und andauernd mit den Gedanken in Gengenbach sein. Was zunächst einmal zählt, sind die drei Punkte im heimischen Engert zu erkämpfen.

DP: Wo und wieso habt ihr in der Rückrunde Deines Erachtens unnötige Punkte
liegen lassen?

Annika: Unnötige Punkte haben wir in der Rückrunde sehr viel liegen lassen.
Bestes Beispiel war das Spiel gegen Wolfenweiler. Wir haben über 90 Minuten lang die Partie dominiert. Unsere Chancen konnten wir leider nicht nutzen und erspielten so nur ein enttäuschendes 0:0.
Das Tore schießen fiel uns in der Rückrunde sehr schwer. Oftmals konnten wir unsere Chancen vor dem Tor nicht nutzen.
Fußball ist leicht zu verstehen: Wenn man die Dinger vorne nicht macht und hinten letztendlich kassiert, hat man keine Chance die Partie für sich zu entscheiden.
DP: Die Heimbilanz gegen Weisweil ist recht gut. In Weisweil tatet ihr Euch
immer schwer. Woran liegt das?

Annika: Ich muss ehrlich zugeben, dass ich im vergangenen Jahr beim Hinspiel nicht dabei war. Wir wissen, dass Weisweil eine Top Mannschaft ist, sowohl zuhause als auch auswärts.
DP: Seid ihr per Liveticker mit Gengenbach verbunden und für den Fall der
Fälle gerüstet?

Annika: Wir wollen uns erst einmal voll und ganz auf das Spiel gegen Weisweil konzentrieren. Danach werden wir weiter sehen. Wenn man uns kennt, weiß man, dass wir für alles immer einen Plan haben und auch gerüstet sind.
Einen Liveticker werden wir mit Sicherheit in Gengenbach positionieren.


DP: Unzhurst hat seit Jahren eine tolle Jugendarbeit im Mädchenbereich.
Wie viele aus Kader 1 kommen aus der eigenen Talentschmiede?

Annika: Das stimmt, der VfB kann auf die Jugendarbeit mächtig stolz sein. Saison für Saison können wir uns im Damen Bereich auf einige talentierte B-Mädels freuen. Sowohl im Bezirksliga,- als auch im Landesligakader.
In Kader 1 kommen 9 Spielerinnen aus der eigenen Talentschmiede. Ich denke auf diese Zahl kann die Mannschaft und der Verein stolz sein.




Deine Tipps für den kommenden Spieltag:

SG Gengenbach/ Zell – FC Wolfenweiler-Schallstadt 3:2


SC Sand 3 – SG Ichenheim/ Niederschopfheim 1:3

SG Winden – SG Bischweier 1:1

SG Unzhurst – FC Weisweil 1:0

SG Au-Wittnau – SV Obersasbach 2:0

Kommentieren

Vermarktung: