Mein Doppelpass

21.04.2017

LL 2: Kaiserwetter zum Derby in Emmendingen-Wasser!

Am heutigen Abend um 19.00 h steigt das "Derby der Derbys" in Emmendingen-Wasser!

Steffen Kemmet schoss im Vorspiel beim knappen 1:0 Sieg des FCE vor 600 Zuschauern das "Tor des Tages". Wird es heute eine Rekordkulisse geben!

19.00 h Sportplatz Wasser, Am Wehr: SG Wasser-Kollmarsreute - FC Emmendingen

Hafes Gerspacher mit Assistenten David Brombacher und Timo Bugglin


In Kürze ausführliche Vorschauen aus beiden Lagern, Südbadens Doppelpass wird vor Ort sein. Sie auch?

Die SG Wasser-Kollmarsreute wird die Besucher aus Nah und Fern wie immer bestens mit Getränken und kulinarischen Leckerbissen versorgen.

Unser Fotograf Claus G. Stoll wird vor Ort sein, freuen Sie sich auf die schönsten Bilder vom Derby.

SG Manager Stefan Bühler: "Wir rechnen mit bis zu 800 Zuschauern, das Feld ist bestellt!"

Stefan Bühler will vor einer Topkulisse natürlich auch einen Heimsieg einfahren! Bild: Verein

DP: Stefan, besser hätte es der Wettergott zum Derby mit Euch gar nicht planen können. Im Vorspiel kamen bei etwas kälteren Temperaturen am Sonntagmorgen 600 Zuschauer in das Elzstadion. Diese Zahl müsste man doch heute Abend einstellen können?

SB: Auf jeden Fall, es soll ein richtiges Fußballfest werden, wo wir das zweite Emmendinger Landesligaderby zusammen feiern wollen.

DP: In Wasser ist natürlich die Parksituation immer etwas problematisch, Dein Tip?


SB: Für Fans der bei Vereine und den Emmendinger Ortsteilen ist es ratsam, mit den Fahrrädern zum Derby zu kommen. Die Parksituation ist immer leicht problematisch, rund um die Wassermer Halle kann man parken. Ansonsten sollte man als Autofahrer ein paar Minuten früher kommen und einen Fußweg in Kauf nehmen.

Unser Kurzinterview mit FCE-Kapitän Marco Ketterer

FCE-Kapitän Marco Ketterer glaubt an einen Auswärtssieg! Bild: FCE

DP: Hallo Marco, wird das zweite Emmendinger Landesligaderby am heutigen Abend in Wasser vorläufig auch das Letzte sein?

Wenn man auf die Tabelle schaut, sieht es momentan leider ganz danach aus.




DP: Welche Erinnerungen hast Du an das Vorspiel im Elzstadion?

An das Vorspiel im Elzstadion habe ich gute Erinnerungen, da wir das Spiel verdient mit 1:0 gewinnen konnten. Es war jedoch ein hartes Stück Arbeit, um diese 3 Punkte einzufahren.
Derbys sind immer spezielle Spiele, bei denen die Tabellensituation überhaupt keine Aussagekraft besitzt.
Das Interesse und die Erwartung der Menschen auf dieses Spiel war enorm - der Druck auf unsere Mannschaft ebenso.



DP: Die Tabelle lügt nicht. Es dürfte genauso schwer für Euch sein, noch an den Relegationsplatz heranzukommen als für das Reger-Team den Klassenerhalt zu schaffen?


Mit dem Relegationsplatz haben wir schon seit 2-3 Wochen abgeschlossen. Zu unbeständig waren unsere Leistungen in der Rückrunde. Hätte man uns jedoch vor Saisonbeginn gesagt, dass wir 5 Spieltage vor Schluss auf dem 4. Tabellenplatz stehen, hätten wir dies sicher unterschrieben. Die positive Entwicklung zur vorigen Saison ist deutlich zu sehen.

Für die SG Wasser wird es sicher ein schweres Unterfangen die Klasse zu halten, was ich persönlich sehr schade finde, da ich große Sympathie mit diesem Verein hege. Ich drücke die Daumen, dass sie den 13. Tabellenplatz noch erreichen werden und somit noch ein wenig auf den Ligaverbleib hoffen dürfen. Allerdings gilt dieses "Daumendrücken" erst ab nächster Woche.

DP: Es geht um das Prestige, eine Werbung für den Fußball in der Stadt Emmendingen? Mit wie vielen Zuschauern ist zu rechnen?

Ich denke und hoffe, dass viele Zuschauer den Weg nach Wasser finden werden.
Das Wetter spielt mit, somit kann man sicherlich mit über 600 Zuschauern rechnen.

DP: Dein Tip, welche HEADLINE möchtest Du nach dem Spiel in DP-Online lesen?

3:1 - Vor einer Rekordkulisse gewinnt der FCE auch das 2. Emmendinger Stadtderby





SG-Coach Thomas REGER: Nach dem Derbysieg in Kurzwanderurlaub nach Südtirol, rechzeitig vor dem Laufenburg-Spiel wieder zurück!

Bald hat Thomas Reger wieder mehr Zeit, um mit Bekannten ausführliche Wandertouren zu machen. Bild: SDP

DP: Hallo Thomas, wie sind Deine Vorgaben an das Team vor dem heutigen Derby gegen den FC Emmendingen?

"Die Vorgaben sind klar, wir können nur in der Liga bleiben, wenn wir aus den verbleibenden fünf Spielen fünf Siege holen.
Wir müssen an die Leistung der 2. Halbzeit vom Spiel in  St. Georgen anknüpfen, nur dann ist was drin. Jeder muss sich im klaren sein, dass er Vollgas geben muss. Wir wollen unserem treuen Publikum heute Abend ein Geschenk machen, sie haben immer an uns geglaubt, obwohl wir teilweise enttäuschende Leistungen gezeigt haben. Heute muss es ohne wenn und aber ein Dreier sein!"

Nach dem Derbysieg mit Bekannten in einen Kurzwanderurlaub nach Südtirol, rechtzeitig vor dem Laufenburgspiel zurück beim Team!

Doch zuerst will man die Mission Klassenerhalt starten! Bild: Verein

" Der Wanderurlaub mit Bekannten war schon vor meiner Interimstätigkeit in Wasser geplant und nicht mehr verschiebbar."

Die Vorgaben sind jedoch klar: "Fünf Spiele fünf Siege, dann können wir Fußballgeschichte schreiben!"

Das Bewirtungsteam der SG freut sich über zahlreiche Besucher aus Nah und Fern!

Das Bewirtungsteam der SG wird kurzfristig entscheiden, ob es im "Dirndl" auftreten wird. Fakt ist jedoch, keiner wird hungrig oder durstig die Heimreise antreten müssen! Bild: Verein

In der dritten Halbzeit gibt es - unabhängig wie das Spiel ausgeht - ein gemütliches Beisammensein. Das Spiel soll eine Werbung für den Fußball in der Stadt Emmendingen und seinen Ortsteilen sein.

Der Top-Tip von Steffen Kemmet, dem Torschützen des Vorspieles

Steffen Kemmet nach einer Bänderverletzung im Vorjahr zum Saisonfinale topfit! Bild: FCE

DP: Hallo Steffen, wie wird das Derby ausgehen? Wie viele Zuschauer werden kommen? Werden die FCE-Fans ein Kemmet-Tor zu sehen bekommen?

Mein Tip 3:1. Ich gehe davon aus, dass bei dem schönen Wetter mehr Zuschauer als im Vorspiel kommen werden, d.h. mehr als 600.
Natürlich wird unter den drei Toren auch ein Kemmet-Treffer sein!

Kommentieren

Vermarktung: