20.04.2017

LL1: SC Hofstetten - SV Freistett 1:1 (0:0)

Keine Sieger im Spitzenspiel. Hofstetten in roter Spielkleidung. Bilder: Verein

Im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga zwischen dem Sportclub Hofstetten und dem SV Freistett gab es keinen Sieger – beide Teams trennten sich 1:1 unentschieden.

Für Hofstettens Coach Martin Leukel waren die Gäste der erwartet schwere Gegner. „Freistett stand hinten sehr kompakt, haben ihren Spielmacher Dennis Kaiser auf die sechs gezogen und uns kaum Freiräume gelassen. Pech für den Tabellenführer war, dass der Ausgleich in der 84. Minute durch ein Eigentor fiel.
Die Begegnung im Hofstetter Waldsee-Stadion begann verhalten. Beide Teams waren darauf bedacht aus einer sicheren Abwehr zu agieren. Weder Freistett noch der Sportclub ließen zunächst Chancen zu. Den ersten Aufreger gab es in der 20. Minute, als Michael Krämer ein Flankenlauf über links gelang. Mathias Weinzirles Schuss blieb jedoch in der vielbeinigen Gästeabwehr hängen und auch der zweite Versuch von Manuel Buchholz wurde abgewehrt. Auf der anderen Seite war es Marc Wehrle der einen ersten Warnschuss abgab. Als Sergej Barzewisch in der 26.Minute für Freistett scharf nach innen legte, rutschte Kevin Sackmann am Leder vorbei. Die Elf von Steve Schroeter fand nun besser ins Spiel und hatte durch Fabian Heinz die nächste Möglichkeit, doch Daniel Lupfer im Hofstetter Tor hatte aufgepasst. Mit dem 0:0 ging es auch in die Pause. Zu Beginn des zweiten Durchgangs musste der Sportclub einige bange Minuten überstehen. So hatte Adrian Wettach (54.) eine gute Möglichkeit seine Farben in Führung zu bringen und zwei Minuten später nach einem Eckball erneut. Doch SC-Keeper Daniel Lupfer wehrte den Ball aus fünf Metern reaktionsschnell ab. Hofstettens Schlussmann war es auch in der 61. Minute zu verdanken, dass für sein Team immer noch die Null stand. Drei hochkarätige Chancen innerhalb von sieben Minuten ließen den Tabellenführer wackeln. Hofstettens Coach Martin Leukel reagierte und stellte um. In der 71. Minute zeigte der Unparteiische Raffael Baumgärtner nach einem Kopfballduell mit Jannik Schwörer auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Manuel Buchholz sicher zum 1:0. Jetzt war der SC am Drücker. Nach einem Pass von Mathias Weinzirle hatte Jannik Schwörer die Möglichkeit auf 2:0 zu stellen. Sein Schuss ging knapp neben das Tor. Kurz darauf ließ Schwörer auch eine gute Kopfballmöglichkeit aus. Die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und kamen in der 84. Minute zum Ausgleich. Pech für den Sportclub, dass der Ball ohne Einwirkung des Gegners beim Abwehrversuch vom Innenpfosten ins Tor sprang. Wenn auch der Ausgleich für den SV Freistett glücklich zustande kam, das 1:1 geht völlig in Ordnung, was auch SC-Trainer nach dem Spiel untermauerte.

Stenogramm

SC Hofstetten:
Lupfer, Singler, Neumaier, Kinast, Krämer, Schilli (61. Hertlein), Schwörer, Weinzierle (79. Schmider), Obert, Buchholz, Ketterer (61. Bauer)
SV Freistett:
Schuck, Erk, Lasch, Schneider, Kaiser, Britz, Barzewitsch (56. Huber), Wehrle (74. Richardt), Wettach, Heinz, Sackmann (84. Neumann)
Tore: 1:0 Buchholz (71. FE), 1:1 Eigentor (84.)
Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Raffael Baumgärtner, Calw

Bild: Timo Kinast im roten Dress stört hier den Freistetter Adrian Wettach

Autor: Fritz Zimmermann

Fotogalerie

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe