Mein Doppelpass

18.03.2017

OL BW: SC Freiburg II - SV Sandhausen II 6:0 (3:0)

25. Spieltag: Spitzenreiter SC Freiburg II besiegt SV Sandhausen II klar.

Keine Punkte gab es bei der Dienstreise nach Freiburg am 25. Spieltag für den SV Sandhausen II: Mit 6:0 besiegte der SC Freiburg II die Gäste. Bild: Claus G. Stoll

Ein zählbarer Erfolg blieb dem SV Sandhausen II mit seinem Trainer Kristjan Gilbo beim Gastspiel im Möslestadion versagt: Mit 6:0 unterlag seine Mannschaft dem Tabellenführer aus Freiburg deutlich und auch in der Höhe verdient. 


Der SC Freiburg beherrschte das Spiel vom Anpfiff an und unterband dadurch das Spiel der Gästen, die sich nur gelegentlich aus der Umklammerung lösen konnten. Logische Folge des Übergewichts war das 1:0 durch Pedro Manolo Rodas Steeg in der 15. Minute. Bitter für die Gäste eine Szene kurz nach dem Tor: Die Akteure Nikolai Bauer und Etienne Stadler prallten unglücklich zusammen und mussten nach mehrminütiger Behandlung auf dem Feld verletzt ausscheiden. Gute Besserung von Südbaden Doppelpass nach Sandhausen. Bis zur Pause zog der SC Freiburg auf 3:0 - Treffer durch 2:0 Matti Langer (43. Min.), 3:0 Hävard Nielsen (45. + 3 Min.) - davon. In Durchgang zwei legte die Mannschaft von Christian Preußer und Uwe Staib weitere drei Treffer - 4:0 Hävard Nielsen (58. Min.), 5:0 Kai Brünker (64. Min.), 6:0 Vincent Olivier Sierro (90. Min./FE) - zum auch in der Höhe verdienten Heimsieg nach.      

Der SC Freiburg II thront damit weiterhin an der Tabellenspitze mit nun 54 Punkten. Der zweitplatzierte FSV 08 Bissigen war seinerseits ebenfalls erfolgreich (SV Spielberg - FSV 08 Bissigen 2:4), folgt dem Tabellenführer mit nun 52 Zählern und sorgt damit weiter für Spannung im Titelrennen. Der Drittplatzierte, die Neckarsulmer Sport-Union, verlor sein Spiel beim FV Ravensburg und hat mit 45 Punkten vorläufig den Anschluss an das Führungsduo verloren.     

Dominik Machmeier im Tor der Gäste verhinderte durch zahlreiche Paraden weitere Treffer der Gastgeber. Bild: Claus G. Stoll

SC Freiburg II 

Kai Eisele, Kolja Herrmann (30. Min.: Eric Lickert), Pius Dorn, Tobias Müller, Matti Langer, Pedro Manolo Rodas Steeg, Kai Brünker (73. Min.: Rico Wehrle), Felix Roth (C) (62. Min.: Fabian Rüdlin), Onur Bulut, Hävard Nielsen (84. Min.: Matej Jukic), Vincent Olivier Sierro

Pedro Manolo Rodas Steeg (li.) erzielte in der 15. Minute das 1:0, dem u.a. Doppeltorschütze Hävard Nielsen (re.) weitere Treffer folgen ließen. Bild: Claus G. Stoll

SV Sandhausen II

Dominik Machmeier, Philipp Leimenstoll, Etienne Stadler (36. Min.: Christian Frantisek Jindra), Luca Stellwagen, Maximilian Schilling, Benjamin Sailer (C), Luca Sterzing (81. Min.: Rico Weber), Nikolai Bauer (36. Min.: Pius Mohr), Taner Yalcin, Simon Geisler, Erik Zenga (69. Min.: Lotfi Graidia)


Gästetrainer Kristjan Glibo verlor nicht nur Punkte, sondern auch zwei Spieler durch Verletzungen. Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter 

Manuel Digeser mit Rico Neidinger und Philipp Baur

Zuschauer
250

Tore
1:0 Pedro Manolo Rodas Steeg (15. Min.) 
2:0 Matti Langer (43. Min.) 
3:0 Hävard Nielsen (45. + 3 Min.) 
4:0 Hävard Nielsen (58. Min.) 
5:0 Kai Brünker (64. Min.) 
6:0 Vincent Olivier Sierro (90. Min./FE)

Kommentieren

Vermarktung: