07.12.2017

Rothaus-Bezirkspokal FR Unser Kurzinterview mit Axel Damjanov und Thomas Fricker (FCN)

Do., 07.12.2017, 20.00: 2. Viertelfinalbegegnung: SF Oberried - FC Neuenburg

Er hat aus seiner Spielzeit beim SV Kirchzarten schon reichlich Pokalerfahrung: Axel Damjanov Bild: SDP

Schiedsrichter: Mirko Kozul
Assisstenten: Benjamin Cugaly, Jakob Oswalt




Lesen Sie, was  der Spielertrainer der SF Oberried, Axel Damjanov, vor dem Spiel gegen Neuenburg zu sagen hat
Vorab kann gesagt werden, dass mit Stand 06.12., 18.00 h, laut dem SF-Coach davon ausgegangen werden kann, "dass die Partie am morgigen Donnerstagabend auf dem Kunstrasen stattfinden kann."

Gästecoach Stefan Bach kann beruflich bedingt morgen Abend in Oberried nicht dabei sein, wir können Ihnen ein kurzes Statement von Co-Trainer Thomas Fricker anbieten.

DP: Axel, wie ist die Stimmung vor dem morgigen Pokalspiel, zum Abschluss des Jahres 2017 ein Sieg und das Weihnachtsfest kann kommen?

Hallo Doppelpass - Team, wir hatten uns gedanklich schon in die Winterpause verabschiedet. Nach dem erneuten Spielausfall für unsere Mannschaft am letzten Donnerstag, haben wir mit einer Spielansetzung erst im nächsten Jahr gerechnet. Für uns kommt das Spiel Morgen eher ungünstieg. Wir hatten 3 Spielabsagen in den letzten 4 Wochen und deshalb auch nur ein Spiel in Simonswald gespielt. Wir werden trotzem alles geben, um uns mit einem Sieg aus dem Jahr 2017 zu verabschieden.

DP: Mit dem Ergebnis im Ligaspiel gegen den FC Neuenburg wärst Du zufrieden?

Mit würde Morgen auch schon ein 1:0 reichen. Hauptsache wir gewinnen und kommen weiter.

DP: Bekanntermaßen stand Dein Team 2017 im Pokalfinale und hat gegen Ballrechten-Dottingen mit 0:2 verloren. Ein erneuter Anlauf in der laufenden Saison?

Wir stehen aktuell im Viertelfinale und unser Ziel ist es auch dieses Jahr wieder im Finale dabei zu sein. Jeder der schon einmal im Pokalfinale gespielt hat, gibt alles um das nochmal zu erleben.

DP: Du hast in Oberried zu Saisonbeginn deine erste Stelle als Spielertrainer angetreten, wie sieht Dein Fazit aus?

Ich bin sehr froh, dass ich in das Trainergeschäft eingestiegen bin. Es macht mir sehr viel Spass. Wobei die Aufgabe als Spielertrainer gleichzeitig eine Mannschft zu trainieren und als Spieler auch seine Leistungen zu bringen nicht einfach ist. Am Anfang der Saison habe ich damit noch einige Probleme gehabt, mittlerweile läuft es immer besser. Wir haben uns auch als Mannschaft weiterentwickelt. Es geht nicht nur darum Tore zu schiessen, sondern man muss sie als Mannschaft auch verhindern... das gelingt uns immer besser :)


DP: Blick auf die anderen Pokalbegegnungen. Wie tippst Du den Ausgang:

Freiamt/Ottoschwanden - FC Teningen 2

Untermünstertal - FC Bad Krozingen 1

SG Prechtal/Oberprechtal - ESV Freiburg 1

DP: Im Anschluss an das Viertelfinale in Freiamt die Auslosung der beiden Halbfinalpaarungen. Dein Wunschgegner?


Mein Wunsch ist es, dass wir dann noch dabei sind!

Anbei das kurze Statement von Thomas Fricker (56), dem Co-Trainer von Stefan Bach

Er wird sich morgen telefonisch über das Geschehen in Oberried informieren. Gruß nach "Malle!" Bild: SDP

Thomas Fricker hat in seiner aktiven Zeit für die SF Grißheim und Seefelden gespielt, im Telefonat mit uns gab er das nachfolgende Statement ab:
"Stefan Bach wird morgen Abend in Oberried nicht dabei sein, da er beruflich bedingt bis zum Wochenende im Ausland weilt. Die Generalprobe vor dem Pokalspiel ist nicht ganz gelungen, es gab zuhause gegen die SG Simonswald/Obersimonswald eine 2:3 Niederlage. Die Gäste haben stark gespielt.
Morgen Abend treten wir als Außenseiter in Oberried an, natürlich wollen wir versuchen, besser als im Ligaspiel (1:6 Niederlage) abzuschneiden. Natürlich fahren wir mit dem Ziel, das Halbfinale zu erreichen, in das Dreisamtal."

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung: