Zuschauerbericht verfasst von: Michaela Meyer-Schwarz

13.03.2018

Erste Niederlage der Rückrunde

Zuschauerbericht

Am 21.Spieltag gastierte die SG Weisweil/Forchheim beim SV Mundingen.

In den ersten 20 Minuten tat sich das SG Team auf dem ungewohnten breiten Spielfeld sehr schwer, kam kaum in die Zweikämpfe und musste sehr viel Defensivarbeit leisten ohne sich nennenswerte Entlastungsaktion erspielen zu können. Folgerichtig ging Mundingen, die die Räume geschickt nutzten, in der 19. Minute durch Heitzler in Führung. Danach kam die SG etwas besser ins Spiel und hatte in der 26. Minute die erste Torchance durch Flo Tolksdorf. Jedoch postwendend erhöhte Mundingen in der 29. Minute auf 2:0. Dies war wiederrum der Weckruf und die SG kam nun zu Torchancen. Bis zur Pause gab es noch zwei Möglichkeiten, Herkert und Wütschke scheiterten am Fuß eines Abwehrspielers auf der Torlinie, bzw. verfehlten das Mundinger Gehäuse nur knapp – zu diesem Zeitpunkt wäre ein Tor der SG nur zu verdient gewesen.

Nach der Pause spielte die SG wie ausgewechselt und setzte den Gastgeber in deren Strafraum gehörig unter Druck. Innerhalb von fünf Minuten hatte man drei sehr gute Möglichkeiten. Allein der Mundinger Keeper mit einer Glanzparade und der Pfosten verhinderten den frühen Anschlusstreffer. Dieser ging dann in der 57. Minute durch Lukas Pickhardt ins Mundinger Netz. Die SG war nun drauf und dran den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich zu markieren – einzig fehlte es am Glück zum Abschluss.
In der Schlussphase spielte nur noch die SG – sie hatten mehr Ballbesitz und kämpften verbissen um den Ausgleichtreffer und warf kämpferisch und leidenschaftlich alles in die Waagschale – der SV Mundingen war fast nur mit der Verteidigung beschäftigt. In der 87. Minute musste man dann jedoch einen Platzverweis (Gelb/Rot) hinnehmen. Die kurze Umstellungsphase bzgl. des Unterzahlspieles nutze der Gastgeber zum überraschenden 3:1 Endstandtreffer.

Die personell stark zusammengewürfelte zweite Mannschaft verlor mit 0:


Kommentieren