Mein Doppelpass

Teammanagerbericht: SV Münchweier

13.09.2017

SVM holt verdient drei Punkte in Nordrach - am Samstag Oktoberfest und Heimspiel gegen Zeller FV!

Kreisliga A Süd | Teammanagerbericht SV Münchweier

Nach dem Heimsieg gegen Kippenheim wollte der SV Münchweier weiter auf der Erfolgsspur bleiben und auch auswärts punkten. Nordrach wollte die hohe Niederlage in Nonnenweier vergessen machen und durch einen Erfolg vom Tabellenende wegkommen.


Das Spiel begann gleich kampfbetont. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz mussten sich die Gelb-Schwarzen erst einmal zurechtfinden. Die Strategie der Gastgeber war klar. Hohe weite Bälle auf die Sturmspitzen Eble und Co. Münchweiers Trainerteam warnte vor diesem Vorhaben der Einheimischen. Doch nach 15 Minuten war das Konzept des SVM schon über den Haufen geworfen. Durch einen krassen Stellungsfehler kam Torjäger Eble ans Leder und bugsierte dieses zum 1:0 für die Gäste ins rechte Eck. Münchweier antwortete jetzt mit durchdachteren Angriffen über die Flügel. Schon wurde es vor dem Nordracher Gehäuse gefährlich. Leider musste schon in der Anfangsphase Abwehrspieler Raphael Baumann durch eine Kopfverletzung ausgewechselt werden. Dann der Ausgleich nach 20 Minuten. Marco Spitzer kam im Strafraum an den Ball und verlud den Gegenspieler. Unhaltbar schoss er zum 1:1 ein. Danach waren die Gäste weiter am Drücker. Kilian Mandel hatte die große Chance nach 30 Minuten zum Führungstreffer. Leider landete sein Schuss am Pfosten. Doch zwei Minuten später macht es Andreas Zapf besser, als er aus abseitsverdächtiger Position Münchweier in Führung brachte. Mit etwas mehr Konzentration wäre fast noch das 3:1 gefallen, doch die Abwehr konnte im letzten Moment retten. In der Schlussphase der ersten Hälfte hatte Münchweier nach Eckbällen nochmals alle Hände voll zu tun. Keeper Julian Fraude musste zweimal in höchster Not klären. Mit dem knappen 2:1 Vorsprung für den SVM ging man die die Pause.
Nach dem Wechsel spielte der SVM durchdachter. Es liefen aus der Abwehr einige gute Angriffe, leider wurden sie nicht zu Ende gespielt. Nordrach lockerte nun etwas die Defensive und blies mehr zum Angriff. Meist verpufften aber dieses Vorhaben schon vor dem Strafraum. Aber noch hatte man auf Münchweierer Seite noch nichts gewonnen. Nach 72 Minuten wurde Felix Breig eingewechselt. Dies sollte sich als Glücksgriff erweisen, denn dieser Spieler netzte zwei Minuten später zum 3:1 ein. Bei den vielen mitgereisten Fans, war natürlich die Freude groß. Danach warfen die Gastgeber fast alles in den Angriff. Eine undurchsichtige Situation brachte ihnen nach 85 Minuten einen Elfmeter, den Torjäger Eble unhaltbar mit seinem zweiten Treffer verwandelte. Nun standen den Gelb-Schwarzen noch bange Minuten bevor. Doch die Erlösung folgte nach 89 Minuten, als wiederum Felix Breig den alten Abstand wiederherstellte. Da war das Spiel fast gelaufen. In den restlichen Minuten passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel, bis der Schiedsrichter nach 93 Minuten die Partie beendete. Die vielen Mitgereisten Zuschauer bedachten die Mannschaft mit viel Applaus.
Es war ein verdienter Erfolg des SVM. Das gesamte Team zeigte sich kampfstark mit einer guten Mannschaftsleistung. Man hätte etwas ruhiger leben können, wenn man die Angriffe erfolgreicher abgeschlossen hätte. Nun kommt mit dem Zeller FV der Meisterschaftsfavorit zum Oktoberfest ins Pappelstadion. Der Bezirksligaabsteiger will sicherlich die Punkte ins Tal mitnehmen. Doch das Team des SVM wird einiges dagegen haben und sich der Herausforderung stellen. Mit viel Einsatz und Willen ist einiges möglich. Die vielen Fans werden am Oktoberfest den SVM wieder kräftig anfeuern.
Leider verlor die zweite Mannschaft das Spiel knapp mit 2:1 Toren. Über weite Strecken war man ebenbürtig oder besser. Vielleicht platzt am Wochenende gegen die Zeller Reserve der Knoten.

Sa. 16.09.17 14.00 Uhr SV Münchweier II – Zeller FV II
Sa. 16.09.17 16.00 Uhr SV Münchweier I – Zeller FV I

Kurzer Ausblick auf das Oktoberfest:

Ozapft is. Am kommenden Samstag, 16. beim Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten Zeller FV und Sonntag 17. September findet das traditionelle Oktoberfest des SV Münchweier statt. In den bayrisch geschmückten Räumlichkeiten starten wir das Fest zu Spielbeginn um 16 Uhr. Von da an werden neben dem Fußball bayrische Spezialitäten aus „Birgits feiner Küche“ wie z.B. Haxen, Leberkäs, Weißwurst mit Brezen usw. angeboten. Die Hieronymus-Brauerei präsentiert „Original“ Bierspezialitäten, Weißbier und weitere spezielle Biersorten. Für gute Unterhaltung ist auch gesorgt. Zum zweiten Mal wird am Sonntag auch kräftig gefeiert. Ab 10 Uhr kann man es sich bei Live-Musik und Frühschoppen wieder gut gehen lassen. Somit werden bestimmt alle Freunde der Bayrischen Spezialitäten auf ihre Kosten kommen. Sicherlich werden alle Besucher ihren Spaß und gute Laune haben. Jeder ist herzlich Willkommen. Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt.

Fotos

Kommentieren