Teammanagerbericht: SV Münchweier

20.09.2017

SV Münchweier schlägt Zell in der Schlussphase - Heimspiel gegen Spitzenreiter SC Orschweier!

Kreisliga A Süd | Teammanagerbericht SV Münchweier

Nach dem verdienten Auswärtssieg in Nordrach, empfing der SV Münchweier den Meisterschaftsfavoriten Zeller FV. Gegen dieses spielstarke Team wollten die gelb-schwarzen auch wieder alles geben.


Es begann auch sehr gut. Bereits nach fünf Minuten klatschte der Ball an die Latte des Zeller Gehäuses, leider verfehlte der Nachschuss das Ziel. Dann in der 12. Minute der erste Treffer für die Gastgeber, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Die Gäste wurden zusehends in die eigene Hälfte gedrängt. Nach 19 Minuten dann die Führung für Münchweier, als Andi Zapf mit einem schönen Flachschuss abschloss. Wenig später fast das 2:0, doch der Kopfball von Jefferson Gonzales ging knapp am Gehäuse vorbei. Ein Weitschuss nach 28 Minuten konnte der Keeper entschärfen. Dann fast wie aus dem Nichts der Ausgleich nach 31 Minuten. Ein eklatanter Fehlpass ermöglichte das 1:1 durch Bah. Zwei Minuten später sogar die Führung des Zeller FV, als Brandt nach einem Eckball erfolgreich war. Doch Münchweier wollte dies nicht wahrhaben und kam postwendend wieder zum Ausgleich. Dieses 2:2 markierte Tobias Spitzer durch Kopfball. Fast wären die Gäste vor der Pause noch zum 3:2 gekommen, doch das Leder ging knapp daneben.
Nach dem Wechsel hatte der SVM gleich wieder Vorteile. Nach 47 Minuten schoss Mark Maksimov knapp drüber. Weitere gute Möglichkeiten vergaben die Einheimischen in der 60 und 62. Minute, als sie nur knapp am Torhüter scheiterten. Zwischendurch konnte sich auch Münchweiers Torwart Julian Fraude zweimal auszeichnen. Als Münchweier wieder den Vorwärtsgang einlegte und überlegen war, fiel durch eine schnelle Aktion der Führungstreffer der Gäste durch Bah. Im Gegenzug zielte Münchweiers Kilian Mandel an die Latte. Das wäre der Ausgleich gewesen. Stattdessen hieß es kurze Zeit später durch einen schnellen Konter von Becker sogar 2:4. Nun sahen die vielen Fans die Felle für den SVM davonschwimmen. Doch Kilian Mandel verkürze nach 76 Minuten auf 3:4. Jetzt war das Spiel an Spannung nicht zu überbieten. Als Aandi Zapf nach 80 Minuten sogar der Ausgleich gelang, lag eine Überraschung in der Luft. Man hatte sich schon auf ein 4:4 eingestellt, als Jefferson Gonzales in der letzten Minute die Führung gelang. Spieler und Fans trauten ihren Augen nicht. Da ließ der gute Schiedsrichter noch einige Minuten nachspielen, die man letztlich auch schadlos überstand. Nach dem Schlusspfiff war die Freude bei den Spielern und Zuschauern grenzenlos.
Ein nicht mehr geglaubter Sieg ist durch viel Einsatz und Kampfkraft errungen worden. Natürlich zum richtigen Zeitpunkt am Oktoberfest beim SVM. Das gesamte Team hat sich diesen Erfolg redlich verdient. Nun kommt mit dem SC Orschweier der aktuelle Spitzenreiter ins Pappelstadion. Diese Mannschaft ist in den letzten Jahren gereift und gefestigt. Nur durch die gleichen Tugenden wie gegen Zell könnte man gegen den SC etwas ausrichten. Die vielen Fans werden die Mannschaft sicherlich wieder lautstark unterstützen.
Die zweite Mannschaft unterlag etwas unglücklich gegen Zell. Gerade im ersten Abschnitt hätte man einige Treffer erzielen können. Zum Schluss hatte man auch noch Pech. Diese Punkte müssen gegen Orschweier unbedingt eingefahren werden. Die Münchweierer Reserve ist besser als es der Tabellenstand aussagt.


So. 24.09.17 13.00 Uhr SV Münchweier II – SC Orschweier II
So. 24.09.17 15.00 Uhr SV Münchweier I – SC Orschweier I

Fotos

Kommentieren