Teammanagerbericht: SG Ettenheimweiler/Wallburg

Autor: Manuel Rehm

26.03.2018

Sieben Tore für die Zuschauer, aber ungleiche Verteilung zwischen den Teams

Kreisliga B4 | Teammanagerbericht SG Ettenheimweiler/Wallburg

Am vergangenen Sonntag trafen in Ettenheimweiler zwei Tabellennachbarn aufeinander, die sich am Ende überraschend deutlich wieder voneinander trennten. Der SC Friesenheim gewann trotz zwei Gegentoren klar und verdient.


Die Partie zwischen der SG E.Weiler-Wallburg und dem SC Friesenheim zeigte bereits sehr früh, dass hier einige Tore zu erwarten waren. Bevor sich ein Team einen spielerischen Vorteil erarbeiten konnte und beide Mannschaften in der Anfangsphase noch auf Augenhöhe spielten, durchbrach Alessandro Conte mit dem 0:1 (12. Spielminute) dieses Muster, zugunsten der Friesenheimer. Direkt nach diesem Führungstreffer nahmen die Gäste das Spiel mehr oder weniger vollständig in die Hand und erarbeiteten sich auch noch weitere Chancen. Ein frühes 0:2 (17.) durch Florian Wagner untermauerte diese Bemühungen noch weiter. Gregor Baumann, Stürmerspitze der SG, fand aber eine passende Antwort, als er nur eine Minute später nach Brustannahme von 20 Metern den Ball im Tor zum 1:2 (18.) schoss. Ein Treffer, der der Spielgemeinschaft ordentlich Aufwind brachte. Über einen kurzen Zeitraum fanden sie wieder zurück ins Spiel, zu diesem Zeitpunkt war alles möglich. Bis dann Marius Beiser nach einem Eckball das 1:3 (29.) per Kopfball erzielte, was den Gastgebern wieder allen Wind aus den Segeln nahm.

Der nächste Treffer für den SC Friesenheim dann einige Zeit nach der Pause, erneut durch Beiser, zum 1:4 (64.). Wieder war es Baumann, der seinem Team nochmal Feuer machen wollte, als er den Ball ähnlich wie bei seinem ersten Tor zum 2:4 (74.) mit einem harten Distanzschuss versenkte. Auf der anderen Seite spielten die Friesenheimer aber zu sicher und routiniert, um ihre Führung hier nochmal abzugeben. Pascal Strack beendete dann das Match mit seinem Tor zum 2:5 (79.), gegen über neunzig Minuten gesehen eher schwache Gastgeber.

Kleines Trostpflaster: Nach vier Niederlagen in Folge konnte die SG E.weiler-Wallburg 2 gegen den SC Friesenheim 2 ihre Negativserie beenden und mit einem knappen 3:2-Sieg den fünften Tabellenplatz der C-Klasse zurückholen.

Vorschau: Am kommenden Samstag geht es für die SG zu dem aktuell sehr starken FV Altenheim, wo sie eine deutlich Leistungssteigerung vorweisen muss, um gegen den Tabellenzweiten nicht untergehen zu wollen.

Kommentieren