13.08.2018

LL 2: SV Au-Wittnau – FC Freiburg-St. Georgen 5:0 (2:0)

2. Spieltag: Klarer Heimsieg für die Hexentäler im Derby – Gäste weiter sieg- und punktlos

Derbysieg für die Roten: 5:0 stand es am Ende der Partie gegen den FC Freiburg-St. Georgen. Bild: Claus G. Stoll

Eine schnelle und kampfgeprägte Partie wurde den Zuschauern bei hochsommerlichen Temperaturen auf dem Kunstrasen im Burgblickstadion geboten. In seinem ersten Heimspiel schickte Wittnaus Coach Marcel Kobus seine Mannschaft offenbar mit dem Auftrag Offensive in die Partie. Jedenfalls setzte die Heimelf die Gäste vom Anpfiff an unter Druck und suchte den schnellen Abschluss. Bis zur 17. Minute konnte sich der FC Freiburg-St. Georgen erwehren, bei einem wuchtigen Kopfball von Lucas Gutmann nach einer Ecke war Pascal Luhr das erste Mal geschlagen. Die Gastgeber hielten den Druck konstant hoch und in der 23. Minute legte Matthias Brengartner das 2:0 nach. 

Lucas Gutmann (re.) eröffnete mit seinem 1:0 in der 17. Minute den Torreigen im Burgblickstadion. Bild: Claus G. Stoll

Bildergalerie online


Nach Wiederbeginn nahm der SV Au-Wittnau den Faden der ersten Hälfte wieder auf und drängte die Gäste in die Defensive. Andreas Zimmermann (53. und 79. Min.) sowie Jonas Pfahlsberger (58. Min.) schraubten das Ergebnis gegen den im Angriff glück- und ideenlos agierenden FC Freiburg-St. Georgen in die Höhe.

Der SV Au-Wittnau fuhr einen verdienten Heimsieg ein und verbesserte sich mit nun vier Punkten auf Rang vier. Der FC Freiburg-St. Georgen bleibt weiter punktlos.

Stenogramm

Matthias Brengartner (li.) überwand Pascal Luhr zum 2:0 (23. Min.). Bild: Claus G. Stoll

SV Au-Wittnau
Sebastian Schmidl, Lucas Gutmann, Jörg Winkler (78. Min.: Paul Weidner), Lars Gutmann, Philipp Maier, Jonas Pfahlsberger (78. Min.: Basil Merk), Philipp Kaiser, Matthias Brengartner (71. Min.: Tobias Kästel), Patrick Steiert (62. Min.: Marco Burkart), Andreas Zimmermann (C), Marco Steiert

Alexander Anrdt war mit der Darbietung seiner Elf nicht zufrieden. Bild: Claus G. Stoll

FC Freiburg-St. Georgen
Pascal Luhr, Markus Möhrle (C), Patrick Weissenberger, Michael Textor, Tobias Barth, Tobias Geis (80. Min.: Max Stockburger), Alexander Greitzke, Balduin Labusch (78. Min.: Philip Temmes), Jakob Gartner (73. Min.: Ben Stockburger), Lukas Wojtasik, Nino Felice (83. Min.: Pascal Merklin)

Hatte bei fünf Treffern seiner Mannschaft viel zu notieren: Marcel Kobus, SV Au-Wittnau feierte einen geglückten Einstand im Burgblickstadion. Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter
Lukas Gäng mit Timo Stürzl und Manuel Werner

Tore
1:0 Lucas Gutmann (17. Min.)
2:0 Matthias Brengartner (23. Min.)
3:0 Andreas Zimmermann (53. Min.)
4:0 Jonas Pfahlsberger (58. Min.)
5:0 Andreas Zimmermann (79. Min.)

Der nächste Spieltag beider Mannschaften

Andreas Zimmermann (re.) steuerte zwei Treffer zum Heimsieg bei. Bild: Claus G. Stoll

Der FC Freiburg-St. Georgen muss am 3. Spieltag erneut auswärts antreten und gastiert bereits am Samstag, 18.08.2018 um 16.00 Uhr beim VfR Hausen. Die stark einzuschätzenden Hausener mussten sich nach einem späten Gegentreffer zuletzt mit einem Remis bei der Spvgg. Untermünstertal begnügen und haben mit nun zwei Punkten sicher nicht den Start, den sich Spielertrainer Simon Schweiger gewünscht hat. Der Elf von Alexander Arndt steht damit vor einer echten Herausforderung.


Auch in der Saison 2018/19 scheint die bekannt Heimstärke des SV Au-Wittnau zu wirken. Bild: Claus G. Stoll

Am kommenden Sonntag, 19.08.2018 empfängt der SV Au-Wittnau in einem weiteren Heimspiel den Aufsteiger FC Teningen. Die Teninger sind zwar mit einem Erfolg im Pokal – 2:3 in Wyhl – in die Saison gestartet, in der Punkterunde aber noch ohne Sieg und Punkt. Die Mannen von Gästetrainer Pascal Spöri werden daher auf dem engen Kunstrasen im Burgblickstadion auf Sieg spielen. Eine unterhaltsame Partie ist damit garantiert. 


Autor: Claus G. Stoll

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema