15.03.2019

BL FR: Rassige Begegnung steht bevor

Vor dem Bezirksliga-Derby SG Nordweil/Wagenstadt - SP Prechtal/Oberprechtal

Die beiden "Macher" der SG NW Links Sven Buchmülller der Vorstand des SV Nordweil, rechts Arnold Hensle, Vorstand des SV Wagenstadt. Hensle weilt im Urlaub und wird das Derby am Samstag nicht sehen (Bild: Archiv SDP)

"Aktuell sieht es so aus, als können wir unsere Ziele erreichen"



Es wird auf jden Fall ein sehr interessantes Spiel, schon alleine wegen der Tabellenkonstellation. Ein Heimsieg bedeutet, dass der Atem von NW zum Führungstrio Biengen, BSC II und Merzhausen heißer wird, wobei bei entsprechenden Ergebnissen das Hensle/Bühler Team sogar vorbeiziehen kann. Ein Sieg des Schäfer-Teams aus dem hinteren Elztal würde das ganze dann oben noch enger machen. Prechtal würde Nordweil/Wagenstadt in der Tabelle überholen.

SDP: Aber egal wie das Ergebnis lautet, die Fans und die Verantwortlichen beider Läger werden bestimmt nach dem Spiel friedlich zusammen sitzen, stimmts Sven Buchmüller?

Davon gehe ich aus. Beide Mannschaften messen sich nun schon seit einigen Jahren und es gab immer rassige und torreiche Begegnungen. In beiden Lagern verfolgt man eine ähnliche Philosophie und setzt überwiegend auf den eigenen Nachwuchs. Trotz teilweise hitziger Duelle während der 90 Minuten kann man sich nach dem Spiel in die Augen schauen und das ein oder andere Bierchen oder Schorle miteinander trinken.
Die Partie wurde nicht von ungefähr von Sonntag auf Samstag vorverlegt. ;-)

SDP: Die SG NW hat alle Chancen, am Ende auf einem der ersten beiden Plätze zu landen - das war aber bestimmt nicht das ausgesprochene Saisonziel?

Wir haben in der Vorsaison einen für unsere SG hervorragenden 6. Platz erreicht. Diese Platzierung wollten wir in dieser Spielzeit mit unserem neuen Trainerteam bestätigen, uns als Mannschaft weiterentwickeln, nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben und wieder unsre aus der Jugend nachrückenden Spieler integrieren. Aktuell sieht es so aus als könnten wir diese Ziele erreichen, jedoch sind noch einige Spiele zu absolvieren.

3. Dennoch lebt es sich doch sehr gut, wenn man oben, statt unten mitspielt?

Natürlich möchten wir gerne so lange wie möglich oben mitmischen, wir sind uns aber auch bewusst, dass es mit einer kleinen Negativserie schnell in die andere Richtung gehen kann. Die Abstände in der Tabelle sind unglaublich gering und man sieht Woche für Woche, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann. Die Tagesform ist in aller Regel entscheidend, so sicher auch am Samstag im Nordweiler Frongrund.

4. Die Zusammenarbeit mit dem bisher erfolgreichen Trainerduo wird in der neuen Saison fortgeführt, bleibt die Mannschaft auch zusammen - da werden sicher einige höherklassige Vereine den einen oder anderen Jungen Spieler "ködern"?

Unser Trainerteam hat schon vor Weihnachten die Zusage für die kommende Saison gegeben und auch mit den Spielergesprächen sind wir schon recht weit. Ich gehe davon aus, dass wir den Großteil unseres Kaders auch in der kommenden Saison im rot-blauen SG-Trikot sehen werden, was mich und alle die es gut mit der SG meinen sehr freut.

Südbadens Doppelpass ist am Samstag beim Derby dabei, wir wünschen uns ein spannendes Spiel mit vielen Toren

Schön dass ihr vorbei schaut. In den letzten 8 Aufeinandertreffen der beiden SG´en gab es im Schnitt knapp 7 Tore pro Spiel. Insofern gehe ich davon aus, dass du dein Kommen nicht bereuen wirst. ;-)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema