17.03.2019

OL BW: Bahlinger SC nach Auswärtsdreier auf dem Relegationsplatz

TSV Ilshofen - Bahlinger SC 0:2 (0:1)

Der wichtige Führungstreffer in der 5. Minute durch Rico Wehrle. Bild (Archiv): Claus G. Stoll

Der Bahlinger SC ist im Jahr 2019 noch ungeschlagen. Vor dem Derby gegen den SV Linx weist die Bilanz zehn Punkte aus vier Spielen auf.

Lesen Sie weiter, u.a. auch einen O-Ton nach dem Spiel von Axel Siefert..

Stenogramm

Auch in Ilshofen hat die Nr. 26 getroffen: Santi Fischer, Saisontor Nummer neun. Bild (Archiv): Claus G. Stoll

TSV Ilshofen - Bahlinger SC 0:2 (0:1)

Bahlinger SC

Dennis Müller, Walter Adam, Fabian Nopper, Yannick Häringer (84. Min.: Faiz Gbadamassi), Erich Sautner, Serhat Ilhan, Maxi Faller (75. Min.: Jonas Siegert), Rico Wehrle (85. Min.: Fabian Schmid), Santi Fischer, Hasan Pepic (64. Min.: Luca Köbele)

Trainer: Bührer/Siefert

Schiedsrichter
Jonas Rottner mit Assistenten Michael Zeiher/Jonas Rosenberger

Zuschauer
180

Tore
0:1 Rico Wehrle (5. Min.)
0:2 Santiago Fischer (52. Min.)


Der BSC startete in Ilshofen mit der gleichen Anfangsformation wie beim Heimspiel gegen Pforzheim, Erich Sautner wieder fit. Rückkehrer Rico Wehrle findet nach und nach zu alter Stärke zurück, im zweiten Spiel in Folge ein Tor. In
der 5. Minute markierte er den wichtigen Führungstreffer.

Kurz nach dem Pausentee das vorentscheidende 0:2, der neunte Treffer von Torjäger Santi Fischer, welcher in der vereinsinternen Torjägerliste mit Routinier Tobi Klein gleichgezogen hat.

Der Bahlinger SC liegt nach dem heutigen Spieltag auf dem Relegationsplatz, natürlich nur eine Momentaufnahme, da Freiberg und Villingen noch ein Spiel weniger haben.

Die Verantwortlichen werden natürlich mit Freude zur Kenntnis nehmen, dass das Team dabei ist, die Punktezahl aus dem Aufstiegsjahr in Angriff zu nehmen. Nach 34 Spieltagen stand man mit 53 Punkten einen Punkt weniger hinter dem Aufsteiger SV Spielberg auf dem Relegationsplatz.

Derzeit haben die Kaiserstühler nach 23 Spieltagen schon 42 Punkte gesammelt. Bei ausstehenden elf Spieltagen sind noch 33 Punkte zu vergeben.

Die Kaiserstühler haben in Ilshofen Werbung für das Derby gegen den SV Linx am kommenden Samstag betrieben. Das Vorspiel in Linx ging mit 0:3 verloren.

Lesen Sie in Kürze bei uns, was Axel Siefert nach dem Spiel im Telefonat mit uns zu sagen hatte.

Bitte hier Klicken!

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften