19.03.2019

LL 2: Erneute Niederlage für die SF Elzach-Yach

20. Spieltag: SF Elzach-Yach - FC Teningen 1:2 (0:2)

Bild: FC-Teningen.de

Wenn man in der Vorrunde noch von einer sehr unglücklichen Niederlage für die Sportfreunde gegen den FC Teningen sprechen konnte, so war dies dieses Mal nicht der Fall.

Lesen Sie den Spielbericht von Matthias Dick, SF Elzach-Yach.

Wieses Anschlusstreffer kam zu spät

Der augenblickliche Tabellendritte präsentierte sich auf dem neuen Kunstrasenplatz als die reifere Mannschaft. Einfach als eine Mannschaft mit Lauf. So tat sich die Heimmannschaft schwer, trotz viel Ballbesitz im Mittelfeld, gefährlich vor das Gästetor zu kommen. Es gelang einfach im vorderen Drittel nicht, gefährliche Akzente zu setzen. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis die agile Gästeoffensive zuschlagen würde. Diese nutzte dann, nach anfänglichem Abtasten, durch Frederik Österreicher (16. Min.) einen Abspielfehler in der Elztäler Hintermannschaft zur 0:1-Führung. Genauso abgeklärt nur wenig später der zweite Treffer durch Stephan Stübbe (28. Min.). Teningen präsentierte sich im ersten Spielabschnitt als technisch überlegen, führte nach einer halben Stunde bereits mit 0:2 und hätten vor der Pause sogar noch den dritten Treffer draufpacken können. Die Halbzeitführung der Gäste wäre noch höher ausgefallen, hätte Fabian Wölfle nicht so gut gehalten.

Das Bemühen der Sportfreunde dem Spiel eine Wende zu geben, war aber auch in Hälfte zwei da. Aber man vermisste einfach die spielerischen Ideen und das schnelle Umschaltspiel nach vorne, das die Mannschaft noch besonders in der Vorsaison auszeichnete. Also plätscherte die Partie auch witterungsbedingt mit einzelnen Chancen auf beiden Seiten so dahin, ehe den Elzachern in der Schlussphase der Anschlusstreffer gelang. Durch einen sehenswerten 40-Meter Schuss von Niklas Wiese, der mit Windunterstützung den Weg in das Gästetor fand. Daraufhin mobilisierte die Heimmannschaft nochmals alle Kräfte und drängte auf den Ausgleich, den sie aber nicht mehr schafften. So blieb es bei der verdienten Niederlage und somit der Dritten in Folge. Nun wird man den Blick in der Tabelle eher nach unten richten und sich auf ein Frühjahr im Abstiegskampf einstellen müssen.

Schiedsrichter
Bugglin (Weil) 


Zuschauer
100

Tore
0:1 Österreicher (16.)
0:2 Stübbe (28.)
1:2 Wiese (88.). 

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe