26.08.2019

RL SW: SC Freiburg II - TSV Steinbach Haiger 0:1 (0:1)

Bild: Claus G. Stoll

Lesen Sie den Spielbericht von David Hildebrandt, SC Freiburg.

Bild: Claus G. Stoll

Mit 0:1 (0:1) hat der SC Freiburg II am sechsten Spieltag der Regionalliga Südwest gegen den TSV Steinbach Haiger verloren. Das Tor des Tages erzielte Johannes Bender kurz vor der Pause (44. Min.) nach einem individuellen Fehler im Freiburger Aufbauspiel. Die U23 des SC steht damit mit fünf Punkten auf Rang 14.

Bild: Claus G. Stoll

„In der ersten Halbzeit war es ein richtig gutes, ausgeglichenes Spiel von beiden Seiten. Mit dem Gegentreffer dreht sich das Spiel dann komplett, weil Steinbach Haiger sich dann hinten reinstellen konnte“, beschrieb U23-Coach Christian Preußer die Partie. „Am Ende geht das 0:1 in Ordnung, weil sie leidenschaftlich verteidigt haben“, schildert Preußer seine Sicht auf die vorangegangenen 90 Minuten.

Der SC mit Gulde, Kübler, Jeong und Rüdlin

In der Startformation der Zweiten Mannschaft des SC fanden sich mit Manuel Gulde, Lukas Kübler, Wooyeong Jeong und Fabian Rüdlin gleich vier Spieler aus dem Profikader wieder. Ein Fünfter saß in Person von Janik Haberer zunächst auf der Bank. Die junge Freiburger Elf agierte auf dem Platz sehr flexibel. Die Übergänge vom 3-5-2 ins 4-4-2 bei gegnerischem Ballbesitz funktionierten fließend.

Preußers Gegenüber Adrian Alipour schickte seine Mannschaft im 4-4-2 ins Rennen. Der TSV Steinbach Haiger war ab der ersten Minute voll da und attackierte die neu formierte Freiburger Elf weit in der gegnerischen Hälfte.

Die erste gute Gelegenheit des Spiels gehörte dementsprechend dem in der Anfangsphase etwas aktiveren Gast aus dem Hessischen: Ein Kopfball von Christopher Kramer landete aber knapp über dem Freiburger Kasten (11. Min.). Auf der Gegenseite versuchte es Kolja Herrmann aus der Distanz, verfehlte das Tor aber ebenfalls (16. Min.).

Bild: Claus G. Stoll

Große Aufregung dann in der 23. Minute: Sascha Marquet vom TSV Steinbach Haiger wurde schön in Szene gesetzt und lief alleine auf Raphael Zbinden im Freiburger Kasten zu. Der etwas verspätete Abseitspfiff des Schiedsrichters, der Marquet schließlich stoppte, erhitzte die Gemüter der Gäste.

Die U23 des Sport-Club wiederum kombinierte sich immer wieder schön aus der Abwehr heraus, scheiterte vor dem gegnerischen Tor aber regelmäßig am letzten Pass. Erst in der 31. Minute sahen die Zuschauer die erste gute Gelegenheit des Sport-Club. David Nieland schickte Wooyeong Jeong auf die Reise, der frei auf Tim Paterok im Tor der Hessen zulief. Der junge Südkoreaner im Dress des SC konnte aber im letzten Moment entscheidend am Abschluss gehindert werden.

Fast mit dem Pausenpfiff fiel der Führungstreffer für den TSV Steinbach Haiger. Nach einem zu kurz geratenen Rückpass vor dem Freiburger Strafraum schnappte sich Johannes Bender den Ball und blieb vor SC-Keeper Rafael Zbinden eiskalt (44. Min.). Kurz darauf beendete Schiedsrichter Marc Philip Eckermann die erste Halbzeit.

Die U23 drückt, Steinbach Haiger kontert

Zur zweiten Halbzeit gab Janik Haberer nach mehrwöchiger Verletzungspause sein Comeback auf dem Spielfeld. Er ersetzte Manuel Gulde. Fabian Rüdlin rückte dafür in die Innenverteidigung.

Kurz nach Wiederanpfiff konnte sich Rafael Zbinden das erste Mal auszeichnen. Der Schweizer wehrte einen Schuss aus der Drehung aus kurzer Distanz zur Seite ab (48. Min.). Wenige Minuten später bot sich David Nieland die riesige Chance zum Ausgleich. Nach einer Flanke von Carlo Boukhalfa kam der Freiburger Stürmer aus drei Metern frei zum Abschluss. Seinen Schuss konnte Tim Paterok auf der Linie parieren (53. Min.).

Bild: Claus G. Stoll

Mit der Führung im Rücken zog sich der TSV Steinbach Haiger in Halbzeit zwei tiefer in die eigene Hälfte zurück und wartete auf Konter. Die Zweite Mannschaft des SC kam dennoch immer wieder zu Chancen: Jeongs Kopfball in Rücklage strich knapp übers Tor (59. Min.), Kolja Herrmanns Schuss von der Strafraumkante landete in den Armen von TSV-Torwart Tim Paterok (73. Min.). und Janik Haberers Hereingabe konnte von der vielbeinigen Abwehr des Gegners in höchster Not geklärt werden (82. Min.).

Auf der Gegenseite eröffneten sich dem Gast immer wieder Räume. Nach einem langen Ball auf Sascha Marquet zog dieser im Strafraum ab und verfehlte das Tor nur um Zentimeter (86. Min.). Die letzte gefährliche Szene einer intensiven Partie, die der Gast mit 0:1 für sich entscheiden konnte.

Weiter geht es für die U23 am Sonntag, 01.09.2019, um 14.00 Uhr. Gespielt wird bei der TuS RW Koblenz, die am Samstag gegen den SSV Ulm mit 0:4 verloren hat und mit einem Punkt aus fünf Spielen auf dem vorletzten Tabellenplatz steht.

Bild: Claus G. Stoll

Stenogramm


Zbinden - Kübler, Gulde (45. Min.: Haberer), Bohro, K. Herrmann (80. Min.: L. Herrmann) - Boukhalfa, Tempelmann, Rüdlin, Jeong - Burkart (69. Min.: Pieringer), Nieland
Trainer: Christian Preußer

TSV Steinbach Haiger
Paterok - Wenninger, Kamm Al-Azzawe, Kirchhoff, Strujic - Hoffmann (78. Min.: Hanke) , Bender, Eismann, Ilhan (56. Min.: Bisanovic) - Kramer, Marquet (86. Min.: Damaschke)
Trainer: Adrian Alipour

Bild: Claus G. Stoll

Schiedsrichter

Marc Philip Eckermann

Zuschauer
300

Tor
 0:1 Bender (45.+1 Min.)

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken