17.10.2019

KL B1: "Die SGR hat einen Kader, der in die Bezirksliga gehört."

Heimbach zu Gast in Oberhausen

Bild: Volker Kirn

Kann Heimbach den Rheinhausener Torjubel am Samstag verhindern? Bild: SGR

Es ist beeindruckend, was das Engelmann-Team derzeit abruft. Selbst der Mitfavorit SG Broggingen/Tutschfelden kassierte gegen die SG vom Rhein eine 1:5-Heimpleite. Zuvor stand ein 5:1 gegen den Dritten FV Herbolzheim II und beim direkten Verfolger gewann Rheinhausen glatt mit 3:0. Es spricht vieles dafür, dass es einen Alleingang an der Spitze gibt. Nun kommt am Samstag der frisch verheiratete Michael Heinelt mit seinem SV Heimbach nach Oberhausen, obwohl der Trainer aus beruflichen Gründen nicht dabei sein kann, wie er uns im nachfolgenden Interview erzählt.

SDP: Michael Heinelt, der SV Heimbach reist am kommenden Samstag nach Oberhausen zum Tabellenführer SG Rheinhausen. Wie stoppt ihr die Torfabrik?

Michael Heinelt: Hallo Team Doppelpass, ich muss gerade schmunzeln, meiner Meinung hat die SG ein Kader, der in die Bezirksliga gehört. Das wird ein ganz schweres Unterfangen, leider können wir personell wegen Verletzungen und Grippeerkrankungen nicht aus den Vollen schöpfen. Wir wollen, egal, wer auf dem Platz steht, die Großen der Liga ein wenig ärgern, aber dazu muss schon alles passen. Ich selbst kann leider auch nicht anwesend sein, da ich samstags arbeiten muss, aber da habe ich in Alex Schmid, meinem Co-Trainer, vollstes Vertrauen.

SDP: Der SV steht aktuell auf Platz sieben mit drei Niederlagen und vier Siegen. Wie lautet das Saisonziel?

Michael Heinelt: Das Ziel war, oben mitzumischen, aber, wie gesagt, dazu muss alles passen, personell ist das momentan leider nicht der Fall.

SDP: Welche Teams siehst Du am Ende oben?

Michael Heinelt: Die SG Rheinhausen, ganz klar, mit Abstand. Danach streiten sich einige Teams, Broggingen/Tutschfelden, Kenzingen und auch Teningen. Uns selbst sehe ich momentan nicht bei den Großen.

SDP: Nun das zweite Jahr in der Kreisliga B. Welche langfristigen Ziele verfolgt der SV Heimbach? Kann man mit eigenen Jugendspielern planen?


Sicher ist der Aufstieg in den nächsten Jahren das Ziel, die Weichen werden jetzt schon in diese Richtung gestellt. Momentan setzen wir schon Cedric Lenssen von den A-Junioren regelmäßig ein. Er ist in meinen Augen ein Riesentalent. Weitere Spieler sind natürlich im Fokus.

Die Vorschau mit Michael Heinelt

Sa., 19.10.2019, 14:15 Uhr: SC Wyhl II - FV Herbolzheim II 
Herbolzheim ist zu Hause stark: 1

Sa., 19.10.2019, 15:00 Uhr: SG Rheinhausen - SV Heimbach
Wir versuchen alles: 0

Sa., 19.10.2019, 16:00 Uhr: FV Sasbach II - SV Kenzingen
Klare Angelegenheit für Kenzingen: 1

So., 20.10.2019, 12:00 Uhr: SG Nordweil/Wagenstadt II - FV Hochburg-Windenreute
Nordweil hat sich bei uns sehr gut verkauft: 1

So., 20.10.2019, 15:00 Uhr: SV Endingen II - Riegeler SC 
Für Riegel wird es schwer: 1

So., 20.10.2019, 15:00 Uhr: SV Achkarren - FC Teningen II 
Gibt eine Überraschung: 1

So., 20.10.2019, 15:00 Uhr: SC Eichstetten - SV Bombach
Eichstetten zu Hause: 1

So., 20.10.2019, 15:00 Uhr: FC Vogtsburg - SG Broggingen-Tutschfelden
Klare Angelegenheit für die SG

Autor: Volker Kirn

Kommentieren