12.02.2020

LL 2: Marco Senftleber wird in der Rückrunde das FFC-Förderteam coachen!

Beim FFC wartet man auf die Rückkehr des verletzten Torjägers! Bild: Altobelli

Lesen Sie unser Interview mit dem  verletzten FFC-Torjäger!

Marco Senftleber wird in der Rückrunde das FFC-Förderteam, welches in der Landesliga Südbaden spielt, als Trainer betreuen. Marco, unser langjähriger Torjäger, muss wegen einer Verletzung noch länger pausieren und will in der nächsten Spielzeit noch einmal voll angreifen. Nun soll er mit seiner Erfahrung das junge Förderteam aus der Abstiegszone der Landesliga führen. Die ganze FFC-Familie freut sich über die Zusage von Marco! In der Winterpause wurde der Gesamtkader des FFC noch einmal verstärkt. Zudem stehen in der Rückrunde wieder einige Spieler zur Verfügung, die zuletzt verletzungsbedingt pausieren mussten. Damit geht der FFC mit beiden Aktivenmannschaften sehr optimistisch in die restlichen Spiele der Rückrunde. Dabei steht der Ligaerhalt in der Oberliga und Landesliga im Vordergrund!

SDP: Marco, aufgrund einer Knieverletzung konntest Du bislang erst acht Einsätze absolvieren. Wie verläuft die REHA?

Marco Senftleber: Hallo liebes Doppelpas-Team ,  Genau,derzeit bin ich stationär in der Breisgau Klinik in Bad Krozingen und kann wirklich nur positives berichten. Hier habe ich die Möglichkeit mich voll und ganz auf mein Anwendungen zu konzentrieren.


SDP: Es wird wohl fraglich sein, ob Du in der Rückrunde im Oberligateam nochmals zum Einsatz kommen wirst?

M.S.: Ja das wird definitiv nicht der Fall sein.


SDP: Seit ein paar Wochen ist bekannt, in der Rückrunde wirst Du die ersten Schritte als Trainer machen und die vakante Stelle des Förderteams übernehmen?

M.S.: Ganz genau, es ist für mich eine tolle Möglichkeit erste Erfahrungen als Trainer zu sammeln. Ich bin sehr dankbar dafür, dass mir der Verein dieses Vertrauen schenkt.


SDP: Die ersten Trainingseinheiten sind vorbei, Dein bisheriger Eindruck von der neuen Aufgabe?

M.S.: Es macht sehr viel Spaß bisher. Natürlich is der Aufwand deutlich höher und in vielen Bereichen muss ich mich erstmal zurechtfinden,  aber die Jungs machen mir es sehr einfach und vom Trainerteam der Oberligamannschaft bekomme ich jede notwendige Unterstützung.


SDP: Am 8. März wirst Du Dein Debut feiern, wenn es im ersten Punktspiel im Derby gegen den FSV RW Stegen geht?

M.S.: Ja das stimmt. Bis dahin haben wir noch einiges an Arbeit vor uns, um gut vorbereitet in die Rückrunde zu starten.

SDP: Der Klassenerhalt als oberstes Ziel? Wie siehst Du die Chancen?

M.S.: Natürlich, auch wenn ich die Tabelle noch nicht als so wichtig empfinde hat der Klassenerhalt die oberste Priorität um den jungen Spielern auch nächstes Jahr wieder eine tolle Plattform zu bieten sich zu entwickeln.
Das Ziel werden wir erreichen!!


SDP: Neben dem Trainergeschäft darf die REHA nicht zu kurz kommen, die FFC-Fans wollen in der kommenden Saison ihren Torjäger wieder im Oberligateam sehen?

M.S.: Das is ebenso mein Wunsch. Auch da bin ich sehr optimistisch, dass es noch nicht vorbei ist mit der aktiven Karriere.


SDP: Mit dem bisherigen Saisonverlauf des Oberligateams kann man wohl zufrieden sein?

M.S.: Selbstverständlich. Nach dem etwas holprigen Start, bei dem uns öfters auch das Glück gefehlt hat , sind wir sehr zufrieden das wir im Verlauf der Saison die nötigen Punkte eingefahren haben, um noch alle Chancen zu haben die Liga zu halten.


SDP: Zum Schluß müssen wir natürlich noch den SBFV-Rothaus-Pokal ansprechen, im Viertelfinale wird es Anfang März zum Ligakonkurrenten Rielasingen-Arlen gehen. Zu gerne wärst Du wohl dabei? Wirst Du das Team auf der Fahrt an den Bodensee begleiten?

M.S.: Ja, mal wieder in Rielasingen. Eine sehr gute Truppe, die nur schwer zu schlagen ist. Aber wir nehmen es wie es kommt, wie sagt man so schön: "um am Ende den Pokal in den Händen zu halten muss man jeden Gegner schlagen". Das ist unser Ziel, um nächstes Jahr im DFB Pokal dabei zu sein :).
Da wir unter der Woche hinfahren müssen wird es arbeitstechnisch schwer, aber wenn möglich, werde ich dabei sein.


SDP: Dein Tipp?

M.S.: 5:4 Sieg nach Elfmeterschießen .....

SDP: Wir wünschen Dir eine erfolgreiche Rückrunde und einen guten Einstand als Trainer:

Danke und ich wünsche allen Spielern eine verletzungsfreie Vorbereitung & Rückrunde !!!

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren