20.09.2020, 13.00 h

OL BW Frauen: Das Derby der Derbys steigt am Sonntag in Gottenheim - FC Freiburg St. Georgen zu Gast

18. September 2020, 20:18 Uhr

Sarah Berger, Bild: Verein

Aufsteiger Gottenheim erwartet nach dem Auftaktremis in Viernheim zum ersten Heimspiel den FC Freiburg St. Georgen.
Die Gäste haben das Auftaktspiel gegen Herrenberg mit 2:0 gewonnen. Beim FC Freiburg St. Georgen hütet seit 2017 die ehemalige Weisweilerin Sarah Berger das Tor, welche natürlich dafür sorgen will, dass man mit etwas Zählbaren die Heimreise antreten kann. Lesen Sie das Kurzinterview mit Sarah......

OL BW Frauen: Kurzinterview mit Torfrau Sarah Berger vor dem Derby in Gottenheim:

SDP: Sarah vor drei Jahren der Wechsel vom Landesligisten Weisweil in die Oberliga. Ein großer
Schritt, bist Du angekommen?

  Ja, definitiv. Ich wurde bereits ab Tag 1 super in die Mannschaft und auch in den gesamten Verein aufgenommen. Man spürt sofort das "Wir-Gefühl" das von allen im Verein gelebt wird. Auch aus sportlicher Sicht, habe ich mich nochmal ein Stück weiterentwickelt.



SDP: In der vergangenen Saison war das Team in Abstiegsgefahr, der coronabedingte Saisonabbruch
brachte den Klassenerhalt. Hat es vor der laufenden Saison personelle Änderungen gegeben?

 Leider mussten wir uns von ein paar wichtigen Spielerinnen verabschieden. Lilia Dengler die verleztungsbedingt ihre Kickschuhe an den Nagel hängen musste, Michaela Schlingemann und Katrin Lammich die etwas kürzertreten und ihre Kickschuhe nun für die zweite Mannschaft schnüren und Maike Landauer die vor kurzem Nachwuchs bekommen hat. Auch im Trainertrio gab es Veränderungen. Verabschiedet haben sich Alex Greitzke und Marc Ellermeyer. Neues Trainerteam bilden nun Daniel Barth (zuvor Trainer Herren 2) und Oliver Hinzmann (Trainer Damen 1 seit 2017). Wir freuen uns sehr über unsere Neuzugänge, die sich mit ihrem Können und Einsatz perfekt in unser Team einbringen.

SDP: Mit welchem Ziel ist man in die Saison gegangen?

  Das Saisonziel war sofort klar und bei allen gleich: Klassenerhalt mit sicherem Stand im Mittelfeld der Tabelle. Ich bin davon überzeugt das wir dieses gemeinsame Ziel umsetzen können und auch werden.


SDP: Ein gelungener Saisonstart mit einem 2:0 Heimsieg gegen Herrenberg?

  Besser konnte die Saison kaum starten. Es war ein absolut verdienter Sieg und ich bin stolz auf jede Einzelne, inkl. Trainerteam, die ihren Teil dazu beigetragen hat. Nicht umsonst wurden mit Sinah Amann, Nina Woitzik, Tamara Smigic und Anna Beck gleich vier Spielerinnen von uns in die Elf der Woche gewählt. Einziger Dämpfer den wir leider hinnehmen müssen, ist der längere, verletzungsbedingte Ausfall von Judith Grober. Nochmal gute Besserung Judy !


SDP: Am kommenden Sonntag das Derby beim Aufsteiger Gottenheim. Wie ist das Team von Larissa
Hummel einzuschätzen?

 Durch viele Ab- und Zugänge ist es schwierig zusagen. Das Gesicht der Mannschaft hat sich natürlich verändert. Sie haben Qualität abgegeben aber auch neue gute Spielerinnen dazu geholt. Zudem wird das Selbstvertrauen im Team nach der letzten Saison sehr groß sein.


SDP: Ein Tipp von der Torfrau vor dem Derby?

  Ich bin mir sicher das es von den ersten Minuten an ein spannendes Spiel wird, das auf beiden Seiten zeigt, wieviel Qualität in den Mannschaften steckt. Dennoch hoffe ich natürlich das wir an den Sieg der letzten Woche anknüpfen können und tippe deshalb auf ein 0:2 für mein Team in grün.


SDP: Gibt es ab und an noch die Möglichkeit im "Weisweiler Läger" bei einem Spiel vorbei zu schauen?

 Zu mehr als zwei bis drei Besuchen kam es bisher noch nicht, da unsere Spieltage meistens zeitgleich stattfinden.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren