FCE steigt im 5. Anlauf auf!

Aufstiegsspiele am heutigen Samstag: Erzingen (LL2) und SG Ihringen/Wasenweiler (BL FR) steigen auf!

26. Juni 2022, 13:28 Uhr

Torsten Schätzle mit dem wichtigen Anschlusstreffer!

Der FC Emmendingen verlor in Erzingen mit 2:3, die SG Ihringen/Wasenweiler konnte in Waltershofen ein o:2 Rückstand drehen.

Das Steno und das Statement von Markus Bilharz

Markus Bilharz

SV BW Waltershofen - SG Ihringen/Wasenweiler 2:3 (2:0)
Bilharz-Team vergibt 2:0 Pausenführung


Das Bilharz-Team führte nach dem Wechsel mit 2:1, der Aufstieg schien geschafft.
Das Gästeteam dreht das Ergebnis auf 2:3 und steigt in die Bezirksliga auf.

7. Giulio Capobianco, 13. David Stählin,

Für Gäste: 47. Torsten Schätzle, 59. David Schaeffer62. ET

Glückwunsch an das Waaßmann-Team.

SV BW Waltershofen:

Hagin, P. Bilharz, J. Bilharz, G. Capüobianco, G. Paletta, J. Dettinger, C. Rösler, P. Schneider, N. Schopp (C),
N. Göpfert D. Stählin

SG Ihringen/Wasenweiler:



A. Fuhr, A. Schar, L. Rudmann, M. Kopp (C), D. Schaeffer, S. Omsels, M. Derr, J. Wolf, J. Kenk, M. Schächtele, T. Schätzle,

Bitte hier klicken

Das Statement von Michael Waaßmann

Michael Waaßmann , Archivbild

Bitte hier klicken

Klaus Gallmann, dieses Gesicht wird man sich in der Landesliga merken müssen.

FC Erzingen besiegt den Relegationsfluch und kehrt nach 16 Jahren in die Landesliga zurück
Fußball-Bezirksliga: Quelle Bericht M. Scheibengruber


Vor 800 Zuschauern besiegt die Elf von Klaus Gallmann den FC Emmendingen auch im Rückspiel. Sebastian Schmidt, Felix Uhl und Hannes Linke treffen beim fünften Anlauf in der Relegation



FC Erzingen:

L. Bendel, C. Pipinic, L. Weber,. A. Armenio, F. Uhl H. Linke, V. Dimitriadis, B. Golic, H. Faslak, S-. Schmidt, N. Ködel.

FC Emmendingen

M. Ehret, J. Grießbaum, P. Wassmer, M. Radovanovic, P. Martin L. Richter, G. Colucci, J. Baumer, Christoph Bruhn, T-U. Reick (C). T.Baumer,


45. S. Schmidt, 87. Felix Uhl, 89. Hannes Linke

Tore für Gäste: 39. Marko Radovanovic, 82. Patrice Wassmer




Der Spielbericht von Marcus Mädler vom FC Emmendingen

TW Maxi Ehret bekam nach einer Notbremse eine rote Karte.






Kein Wunder von Erzingen


Der FCE steigt in die Landesliga auf. Diese Lettern hätte gerne der FCE aus dem Breisgau über sich gelesen. Doch es sollte nicht sein. Der Erzinger FCE aus dem Klettgau hat sich in beiden Spielen gegen das Rombach Team verdient durchgesetzt und somit den Aufstieg nach mehreren gescheiterten Aufstiegsspielen in den Vorjahren dieses Mal geschafft. Auf den Aufstiegs-Shirts war zu lesen: Relegationsaufstiegsfluch besiegt! Die Hypothek aus dem Vorspiel für den Vize-Meister des Bezirks Freiburg war zu hoch. Einmal mehr toll unterstützt von ihren treuen Anhgängern versuchte das Team um Capitano Tim Reick zwar alles und ging auch in der 40. Minute vor 750 Zuschauern auf der schönen Anlage in Erzingen durch Torjäger Marko Radovanovic in Führung. Doch anstatt des dadurch erhofften zweiten Treffers noch vor der Halbzeitpause führte ein wie auch schon im Aufstiegshinspiel individueller Fehler zu einem Gegentzreffer und Pausenstand von 1:1. Weiterhin brauchte man also drei Treffer, um damit wenigsten die Verlängerung zu erreichen. Obwohl der Gast aus dem Breisgau das Heft in Hälfte zwei in die Hand nahm, mußten sich die FCE-Fans bis zur 82. Min. gedulden, eh wieder etwas Hoffnung aufkeimen konnte. Patrice Wassmer erzielte das 2:1. Gerechnet mit der Nachspielzeit durch eine verletzungbedingte längere Unterbrechung verblieben immerhin noch starke 15 Minuten, um das "Wunder von Erzingen" noch zu vollbringen. Mitten in die Offensivbemühungen konnte Torwart Maxi Ehret dann aber nur durch eine Notbremse im Strafraum in der 86. Min. einen Konter der Klettgauer unterbinden. Die Folge: Strafstoß und Feldverweis für den FCE-Torhüter. Mit dem 2:2 war die Entscheidung gefallen. Der dann nur wenige Minuten später fallende Siegtreffer für die Erzinger hatte keine Bedeutung mehr. Die Landesliga kann sich auf einen sehr symphatischen Verein freuen. Alle Emmendinger waren schwer beeindruckt von der tollen Atmosphäre, der reibungslosen Organisation und der Gastfreundschaft des Klettgauer FCE. Und beim Emmendinger FCE? Natürlich ist die Enttäuschung riesengroß. So kurz vor dem Ziel nach einer fantastischen Aufholjagd und gespielten Rückrunde hat sich das Rombach-Team durch schwache 45 Minuten (der zweiten Halbzeit im Aufstiegs-Hinspiel gegen Erzingen mit drei Gegentoren) leider nicht selbst belohnt. Es geht schon in wenigen Wochen weiter in einer starken Bezirksliga Freiburg mit unglaublich vielen interessanten Derbys. Schon auf dem langen Heimweg von Erzingen hat man aber gespürt, was für eine tolle Truppe das Team mit seinen treuen Fans ist. Ist die Pause durch die Aufstiegsspiele auch nur von kurzer Dauer, die Jungs bleiben zusammen um dann in der neuen Spielzeit einen neuen Anlauf und weiterhin wieder unterstützt durch ihre vielen treuen Anhänger zu nehmen!

Der FCE spielte mit:

Maximilian Ehret, Jakob Grießbaum (86. Min. Patrick Mitzlaff), Patrice Wassmer, Marko Radovanovic, Pascal Martin (71. Min. Denis Gretz), Luis Richter, Giovannio Colucci (14. Tim Weißkopf), Jannick Baumer (62. Min. Tim Dinius), Christoph Bruhn,Tim Reick, Tim Baumer


Autor: Thomas Rieger

Kommentieren