10.03.2018

KL B 4 OG: Derbytime in Ettenheimweiler - Die Vorschau mit Antonio Mirabile vom TuS Mahlberg!

So., 11.03.2018, 15.00 h: SG E'Weiler/Wallburg - TuS Mahlberg (in Ettenheimweiler)

In Kürze das Statement von "Nino" Mirabile! Bild: Verein

Antonio "Nino" Mirabile trainiert seit Saisonbeginn den KL B4- Vertreter TuS Mahlberg, wo er die Nachfolge von Rainer Hannig angetreten hat.
Am kommenden Wochenende muss man zum Derby bei der SG E'weiler/Wallburg antreten, das Vorspiel in Mahlberg war torreich und endete 3:3.

Unsere Vorschau mit dem 31-jährigen Coach des TuS!

SDP: Hallo "Nino", seit Saisonbeginn bist Du in Mahlberg tätig, wie sieht die Zwischenbilanz aus?

Hallo Team Doppelpass, meine Zwischenbilanz nach einem halben Jahr hier in Mahlberg fällt durchaus positiv aus. Zu Beginn meiner Trainertätigkeit waren der ebenfalls neu formierte Spielausschuss und ich uns einig, dass wir zunächst mal wichtige Dinge wie Disziplin und Struktur in den Trainingsabläufen und in der Außendarstellung angehen müssen. Ich denke das ist uns bisher ganz gut gelungen.


SDP: Vor dem kommenden Spieltag steht ihr auf Platz 10, 18 Punkte nach 15 Spielen. Habt ihr mehr erwartet?

Ganz klar nein. Wir sind zwar sehr gut in die Saison gestartet, jedoch haben wir es dann in vielen Spielen nicht geschafft, die von mir geforderte taktische Disziplin über 90 Minuten durchzuhalten. Das ist aber auch ganz normal da es viel Zeit benötigt bis sich die für viele Spieler neuen Abläufe festigen. Diese Zeit steht bei zwei Trainingseinheiten die Woche nur bedingt zur Verfügung. Hinzu kommt noch, dass wir einen sehr dünnen Kader haben und Ausfälle von Leistungsträgern nur sehr schwer kompensieren können.

SDP: Florian Beckmann fungierte bis zur Winterpause  als Co-Trainer an der Seitenlinie, Du bist  auf dem Feld
noch dabei?



Ja, Flo Beckmann fungierte bis zur Winterpause als Co-Trainer an der Seitenlinie. Aus beruflichen Gründen musste er sein Amt leider niederlegen. Wir sind aber schon auf der Suche nach Ersatz für die kommende Saison. Richtig, ich selbst spiele noch aktiv.


SDP: Heue das Derby bei der SG E'weiler/Wallburg, dem Tabellennachbarn. Das Vorspiel endete 3:3, wird es wieder eng werden?

Naja als Derby würde ich es nicht bezeichnen. Hier in Mahlberg spricht man nur von einem Derby wenn es gegen Orschweier geht. Ja, das Hinspiel war für uns vom Spielverlauf ein sehr unglückliches 3:3, da wir zwei mal in Führung lagen. Es wird sicherlich wieder eng. Bei uns überwiegt einfach die Vorfreude darauf, endlich wieder um Punkte zu spielen.

SDP: Wirst Du den TuS auch in der kommenden Saison coachen?


Ja, ich habe die Zusage für die kommende Runde gegeben. Die Aufgabe in Mahlberg war von beginn an auf eine längere Zusammenarbeit angelegt.


SDP: Blick an die Spitze, welche beiden Teams werden Deiner Meinung nach am Ende ganz oben stehen?

Das ist schwer zu sagen. Die Liga ist sportlich sehr ausgeglichen. Ich denke das Dinglingen und Diersburg gute Karten haben.

SDP: Morgen das Derby Kürzell gg. Altenheim, eine Partie, welche es in sich hat?

Beide Mannschaften können noch ins Aufstiegsrennen eingreifen deshalb wird es eine intensiv geführte Partie mit Spannung für den Zuschauer.


SDP: Dein Tip für die Begegnungen des kommenden Spieltages. (1/0/2)

Sa. - 10.03. 15:30
SV Zunsweier SV Diersburg 2

So - 11.03. 15:00
FV Dinglingen FC Lahr-West 1
FC Mietersheim SC Kappel 2
TGB Lahr SV Kippenheimweiler 1
SC Wallburg TuS Mahlberg überlasse ich DP
SV Oberweier SV Schmieheim 1
SV GW Heiligenzell SC Friesenheim 1
SF Kürzell FV Altenheim 1

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe