1. Bundesliga: News vom SC Freiburg

12. September 2017, 10:16 Uhr

Die Mannschaft des SC Freiburg vor dem Silver Lake Saloon im Camp Resort des Europa-Park.Bild: Europa-Park

Die Profis des SC Freiburg nach dem torlosem Remis gegen Borussia Dortmund  zu Gast  bei einem Westernabend im Camp Resort des Europa-Park in Rust.

Der SC  Freiburg und sein Ausrüster hummel spenden 10.000 Euro für Kinder- und Jugendklinik Freiburg

Auch in Unterzahl war die Teamleistung des SC Freiburg am Samstag, 09.09.2017 gegen Borussia Dortmund erstklassig und hat ein 0:0 gesichert. Nach dem Spiel belohnte sich die Mannschaft mit einem Westernabend im Camp Resort des Europa-Park. Deutschlands größter Freizeitpark ist seit 2009 Premiumpartner des SC Freiburg und freute sich mit den Spielern für das beeindruckende Durchhaltevermögen. In der urigen Country-Atmosphäre des Silver Lake Saloon konnte sich das Team mit Spareribs und Burgern stärken und das Westernshowprogramm auf der Bühne genießen - die perfekte Entspannung nach dem anstrengenden Spiel. Am Sonntag steht mit dem Auswärtsspiel gegen Bayer Leverkusen bereits der nächste Kraftakt auf dem Programm.

Ausrüster hummel und der SC Freiburg spenden 10.000 Euro für Kinder- und Jugendklinik Freiburg

SC-Maskottchen Füchsle, Fabio Buonacosa, Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Stefan Kock, Oliver Leki, Elias Aid, Dr. Eckhard Olschewski.Bild: A.Keller/SCF

Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements unter dem Motto „SC Freiburg – mehr als Fußball“ spendet der Sport-Club mit seinem Ausrüster hummel 10.000 Euro an die „INITIATIVE für unsere Kinder- und Jugendklinik Freiburg e.V.“
Das Geld konnte durch eine Online-Auktion erlöst werden, bei der Fans von SC-Profis getragene und signierte Trikots aus dem letzten Heimspiel des Sport-Club in der Bundesliga-Saison 2016/17 gegen den FC Ingolstadt erwerben konnten. Im Rahmen der Bundesliga-Partie des SC gegen Borussia Dortmund überreichten hummel-Geschäftsführer Stefan Kock und SC-Vorstand Oliver Leki einen symbolischen Scheck an Prof. Dr. Charlotte Niemeyer und Dr. Eckhard Olschewski von der Initiative sowie Fabio Buonacosa und Elias Aid, beides Patienten des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsklinik Freiburg.
„Ein Krankenhaus für die Region, eine Klinik für die ganze Welt“: Unter diesem Motto setzt sich die „INITIATIVE für unsere Kinder- und Jugendklinik Freiburg e.V.“ für den Neubau eines Hochleistungszentrums ein, das sämtliche Fachdisziplinen des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsklinik Freiburg und der Kinder- und Jugendmedizin des St. Josefskrankenhauses mit der Notfallpraxis der Praxispädiater vereint. Freiburg schafft es, für die Region alles unter ein Dach zu bringen.
Prof. Dr. Charlotte Niemeyer (INITIATIVE für unsere Kinder- und Jugendklinik Freiburg e. V., Erste Vorsitzende), sagt: „Wir freuen uns sehr über diese großartige Unterstützung durch den SC Freiburg, hummel und die Fans! Denn für die neue Kinder- und Jugendklinik haben wir ganz neuartige Klinikkonzepte entwickelt, die notwendig sind, damit wir unseren Kindern und Jugendlichen eine patientenorientierte Familienmedizin bieten können. Für die Realisierung dieser Konzepte werben wir um Unterstützung und Spenden.“

Stefan Kock (hummel, Geschäftsführer D/A/CH) sagt: „Der SC Freiburg ist ein sehr sozial eingestellter Verein, der sich um seine Fans und die Menschen im Umland kümmert. Das hat uns sehr imponiert, zumal wir mit unserer „Company Karma“ Strategie unsere soziale Verantwortung tief in unserer Marken- und Unternehmensausrichtung verankert haben und getreu dem Motto „Change the world through sport“ vielen Menschen helfen wollen. Daher haben wir seit Beginn unserer Partnerschaft nach einem gemeinsamen Projekt mit dem SC gesucht, bei dem wir Menschen in der Region helfen können. Wir sind stolz, nun die ‚INITIATIVE für unsere Kinder und Jugendklinik Freiburg‘ unterstützen zu können und wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und Kraft bei diesem tollen Projekt!“
Oliver Leki (Sport-Club Freiburg e.V., Vorstand) sagt: „Beim SC Freiburg geht es um mehr als Fußball. Neben unserem langfristigen Engagement bei der Unterstützung des lokalen und regionalen Breitensports fördern wir auch immer wieder gemeinnützige Projekte und Institutionen. Es freut uns sehr, dass wir mit der Unterstützung von hummel und unseren Fans das Engagement der Initiative und das innovative Konzept für den Neubau der Universitätskinderklinik unterstützen können. Wir hoffen, dass es noch viele Menschen und Institutionen in Freiburg und Umgebung gibt, die es ebenfalls tun werden.“
Weitere Informationen zur „INITIATIVE für unsere Kinder- und Jugendklinik Freiburg e.V.“ gibt es auf der Website der Initiative.

Kommentieren