05.10.2018

BL FR: Die Vorschau mit Jan Ernst, dem Spielertrainer vom SV RW Glottertal!

So - 07.10. 15:00 SG Prechtal/Oberprechtal SV RW Glottertal

Die Aufnahme zeigt Markus Weiss, Vertriebsleiter Süd Fürstenberg Brauerei, daneben Stefan Schwär, FFC-Präsidentin Marita Hennemann, Ralf Morath, SG Ebnet und Jan Ernst. Bild: SDP

Jan Ernst wurde am Dienstag zusammen mit Stefan Schwär, FSV RW Stegen, auf Platz 2 Trainer des Jahres gewählt.

Im Interview spricht er von einem "wunderschönen" Abend in der Stadthalle Endingen; er muss es wohl wissen, war er doch von den 17 Galas 7-8-mal dabei.

Lesen Sie weiter...

"Vielleicht könnten wir 3-4 Punkte mehr haben, aber Fußball ist kein Wunschkonzert!"

SDP: Hallo Jan, zum wievielten Mal warst Du bei unserer Gala präsent?

Hallo Team-Doppelpass! Zuerst ein ganz großes Kompliment für die tolle Ausrichtung der Gala am vergangenen Dienstag. Es war ein wunderschöner Abend. Vielen Dank hierfür. Ich durfte in diesem Jahr zum wiederholten Male eine Ehrung entgegennehmen, was mich jedes Mal mit Stolz erfüllt hat. Ich war bestimmt schon 7-8mal mit dabei. Immer wieder ein tolles Erlebnis.

SDP: RW Glottertal war an vier Ehrungen beteiligt, Meisterschaft, Torjäger KL A1 Raffael Wegener, bester Spieler der A1, Max Leyser. Zu guter Letzt Deine Wenigkeit, du wurdest zusammen mit Stefan Schwär von RW Stegen auf Platz 2 Trainer des Jahres gewählt? Dein Kommentar?

Die diesjährige Gala bleibt bei mir, aber auch beim Verein sicherlich noch sehr, sehr lange in Erinnerung. Wenn man die Ehrung für den Aufstieg noch dazu nimmt, waren es sogar fünf Ehrungen. Eine einmalige Sache, sowohl für die Mannschaft als auch für mich. Die Mannschaft, Raffael und Max haben es auf jeden Fall total verdient auf der Bühne zu stehen. Für mich persönlich ist die Ehrung Trainer des Jahres, auch wenn es „nur“ Platz zwei war, eine ganz spezielle, die bisher über allen anderen Ehrungen steht. Für mich ist das „Trainergeschäft“ pure Leidenschaft. Daher bin ich ganz besonders stolz über diese Auszeichnung.

SDP: Bislang Ehrungen als Torjäger und als Aufsteiger in der vergangenen Saison, die jetzige Ehrung hat wohl eine besondere Bedeutung in der Trainerkarriere von Jan Ernst?

In der Überschrift steht zwar noch Spielertrainer, spielen werde ich aber aktiv nicht mehr. Auch in der letzten Saison waren es nur zwei notgedrungene Kurzeinsätze. Das Thema Spieler ist für mich abgehakt. Daher bin ich besonders froh, dass meine Trainertätigkeit, auch ohne mein Mitwirken auf dem Platz, bisher ganz gut verläuft. Als Spielertrainer habe ich immer die Möglichkeit auf dem Platz Einfluss zu nehmen, als Trainer an der Seitenlinie kommt es auf andere Dinge an. Auf diesen Übergang war ich die letzten Jahre selbst sehr gespannt. Nun ist er vollzogen und ich bin froh darum. Wie oben schon erwähnt, die Ehrung vom Dienstag ist auch deswegen eine ganz besondere für mich persönlich!


SDP: Erfolg ist manchmal vergänglich, du bist schon zu lange im Geschäft, um dem Team nicht einzuschärfen, dass eine schwere Bezirksligasaison bevorsteht. 8. Platz, 13 Punkte aus neun Spielen, eine Zwischenbilanz. Wie viele Punkte sollten es nach 30 Spieltagen sein, um sicher drin zu bleiben?


Für uns geht es in dieser Saison um nichts anderes, als den Klassenerhalt zu schaffen. Dies wäre ein super Erfolg. Der SV RW Glottertal hat aktuell eine Mannschaft mit fast nur einheimischen Spielern. Teure Spieler werden nicht verpflichtet, es wird auf die „Eigenen“ und Nachwuchsspieler die aus der Jugend kommen, gesetzt. Toll wäre es, wenn wir uns über die komplette Saison gesehen im sicheren Mittelfeld halten könnten und der „Abstiegskampf“ gar nie so richtig aufkommen würde. Eine anspruchsvolle Aufgabe, welche wir versuchen zu bewältigen. Mit dem bisherigen Verlauf bin ich zufrieden. Vielleicht könnten wir 3-4 Punkte mehr haben, aber Fußball ist kein Wunschkonzert. Ich denke 40 – 45 Punkte muss man auf jeden Fall auf dem Konto haben, um nicht abzusteigen.



SDP: Am Wochenende das Duell der Tabellennachbarn bei der SG Prechtal/Oberprechtal. Beide Teams waren bei der Gala anwesend, habt ihr euch "beschnuppert", man(n) kennt sich?

Wir haben am Dienstag schon gerätselt, ob es Absicht war, uns genau gegenüber zu setzen J. Die SG ist eine sehr unangenehm bespielbare Mannschaft. Wir fahren mit Respekt nach Oberprechtal und wissen um die Schwere der Aufgabe. Dennoch versuchen wir natürlich was Zählbares mit ins Glottertal zu nehmen. Eine starke Leistung ist hierfür aber auf jeden Fall notwendig.


SDP: Der Tip zum WE:




Sa - 06.10. 15:00 FC Neuenburg SG Wasser/Kollmarsreute
Der Favorit in dieser Partie ist für mich der FC Neuenburg, auch wenn die SG am vergangenen Wochenende überrascht hat und Neuenburg eine Heimniederlage hinnehmen musste. Ich tippe auf einen Heimsieg. Tipp 1


Sa - 06.10. 16:00 FC Heitersheim SG Freiamt/Ottoschwanden
Der FC Heitersheim ist etwas unberechenbar, die Leistungen sind den Berichten zu Folge schwankend. Die SG Freiamt/Ottoschwanden bisher die Überraschung der Saison. Vor der Saison sehr hoch gehandelt, kommt man bisher nicht in Fahrt. Riecht nach Unentschieden. Tipp 0

So - 07.10. 15:00 FC Bad Krozingen VfR Merzhausen

Ich halte sehr viel von der Mannschaft des FC Bad Krozingen. Aber auch hier sind zumindest die Ergebnisse zu wechselhaft. Mal schauen, wie der VfR Merzhausen die Niederlage vom letzten Wochenende verkraftet hat. Mein Gefühl sagt Heimsieg. Tipp 1

So - 07.10. 15:00 SG Nordweil/Wagenstadt SG Simonswald/Obersimonswald

Nordweil/Wagenstadt steht da, wo man sie vor der Saison erwartet hat, im vorderen Bereich. Die Mannschaft ist homogen bestückt und kann sicherlich auch am Ende vorne stehen. Simonswald/Obersimonswald wird es schwer haben in diesem Spiel zu punkten. Tipp 1

So - 07.10. 15:00 SG Prechtal/Oberprechtal SV RW Glottertal DP-Tipp: 0
Wir müssen uns im Vergleich zum letzten Heimspiel enorm steigern, ansonsten werden wir mit leeren Händen nach Hause fahren. Tipp überlasse ich DP!

So - 07.10. 15:00 Bahlinger SC II SV Biengen

Das Spitzenspiel des Spieltages. Bahlingen II konnte ich mittlerweile einige Male anschauen. Eine spielstarke Mannschaft die immer für Tore gut ist. Der SV Biengen spielt als Aufsteiger eine bisher super Saison und möchte beim BSC sicherlich punkten, um weiter vorne dabei zu bleiben. Tipp 0

So - 07.10. 15:00 SV Solvay Freiburg SC March
Den SC March habe ich ehrlich gesagt deutlich besser in der Tabelle erwartet, auch wenn die Saison noch jung ist. Die Mannschaft verfügt über hohes Potenzial, welches in dieser Partie ausschlaggebend sein wird. Solvay Freiburg spielt noch ein wenig unbeständig, bei dem Umbruch vor der Saison nicht anders zu erwarten. Tipp 2

So - 07.10. 15:30 SV Gottenheim Sportfreunde Oberried

Unser Mitaufsteiger aus Gottenheim verfügt über eine richtig gute Mannschaft. Woche für Woche fehlen den Trainern aber mehrere Spieler, was sicherlich der Grund dafür ist, dass einige Punkte zu wenig auf dem Konto stehen. Gegen Oberried wird es natürlich schwer werden etwas zu holen. Zuzutrauen ist es Gottenheim aber auf alle Fälle. Könnte zu Hause ein Punktgewinn geben. Tipp 0

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften