BL FR: SV Mundingen startet mit einem Heimspiel gegen die SF Freiburg !

04. August 2022, 21:17 Uhr

Karsten Bickel fühlt sich in Mundingen sichtlich wohl. Bild: SVH

Unser Kurzinterview mit Routinier Karsten Bickel!





SDP: Karsten, welches Fazit kannst Du nach der Vorbereitung ziehen?
Hallo DP-Team, grundsätzlich sind wir mit der Vorbereitung zufrieden. Wir konnten das ein oder andere in den Spielen umsetzten, was wir in den Trainingseinheiten trainiert haben. Dennoch habe wir noch Luft nach oben.

SDP: Welches Saisonziel habt ihr ins Auge gefaßt?
Natürlich wollen wir uns wieder in diesen Tabellenregionen wiederfinden, wo wir die letzte Saison waren. Zudem wollen wir eine bessere Punkteausbeute als letzte Saison und die Anzahl der Gegentore wollen wir deutlich reduzieren und dann schauen wir mal, wo wir uns wieder finden in der Tabelle.


SDP: Mit der Eintracht Freiburg habt ihr eine lösbare Heimaufgabe?

Ich glaube nicht, dass es ein Sebstläufer werden wird, dafür hat die Eintracht aus Freiburg zu gute Fußballer in ihren Reihen. Dennoch streben wir einen Sieg an, müssen dafür allerdings sehr viel Energie und fußballerisches Können aufbringen.



SDP: Der Tanz auf drei Hochzeiten, so könnte man eure derzeitige Situation beschreiben.
Lige, SBFV-Rothaus-Pokal, Rothaus-Bezirkspokal, englische Wochen stehen bevor,
da braucht man einen starken Kader?
Das wir uns auf drei Hochzeiten zu diesem Zeitpunkt befinden war nicht vorhersehbar, dennoch genießen wir jeden Wettbewerb und wollen erfolgreich sein. Um der Belastung gerecht zu werden, werden wir unser Training richtig steuern müssen. Unser Kader ist gut aufgestellt für diese Belastung.


SDP: Im Rothaus-Bezirkspokal geht es nach dem Sieg in Merdingen zur SG Simonswald/Obersimonswald, eine
lösbare Aufgabe?
Eine sehr schwere Aufgabe, jedoch lösbar. Auch da brauchen wir sehr viel Qualität, Teamgeist und Mut um in die nächste Runde einzuziehen, denn die SG ist eine echte Herausvorderung.


SDP: Nach dem 6:2 Sieg in der 1. Runde gegen den Landesligisten SV RW Ballrechten-Dottingen hat man einen Traumgegner. Am kommenden Mittwoch wird der Oberligist FFC sich im Neumattenstadion die Ehre geben. Eine große Kulisse ist zu erwarten?
Natürlich hoffen wir auf eine große Zuschauerkulisse, das haben sich die Spieler verdient. Natürlich ist es schön, wenn wir gegen einen so großen von der Tradition geprägten Gegner spielen können.


SDP: Blick auf die Liga, welche Favoriten hast Du auserkoren?

Ich denke nicht, dass es den einen Favoriten geben wird. Mit großer Sicherheit wird sich allerdings, ich hoffe Mario nimmt es mir nicht krumm, der FC Emmendingen unter den Top- Titelanwärter wieder finden zusammen mit dem FC Heitersheim, Freiburg St. Geroren, Bad Krozingen und einem Überraschungsteam.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren