SC Freiburg: „Breite stärken. Spitze fördern. Verantwortlich handeln.“

Der SC Freiburg initiiert eine Mitgliederkampagne für den Förderverein Freiburger Fußballschule.

23. August 2018, 15:42 Uhr


In der Spielzeit 2018/2019 jährt sich die erste Bundesligasaison des SC Freiburg zum 25. Mal. Für den
Sport-Club ist das Anlass, eine Mitgliederkampagne für den Förderverein Freiburger Fußballschule
anzuschieben. Ihr Motto: „Breite stärken. Spitze fördern. Verantwortlich handeln“. Über die gesamte
Jubiläumssaison hinweg sollen nun mit unterschiedliche Aktionen und Maßnahmen, neue Mitglieder für den
Förderverein gewonnen werden. Im Rahmen der Pressekonferenz zum 1. Bundesliga-Spieltag der SC-Profis
gegen Eintracht Frankfurt stellten der Vorstandsvorsitzende des Fördervereins Udo Lay, SC-Sportdirektor
Klemens Hartenbach, SC-Co-Trainer Lars Voßler und der Leiter der Abteilung Gesellschaftliches

Engagement, Tobias Rauber, die Kampagne vor.

Zum Hintergrund der aktuellen Kampagne

Den SC Freiburg als ersten Ausbildungsverein im deutschen Profifußball zu positionieren, wurde nach dem
ersten Bundesliga-Aufstieg in der Geschichte des SC 1993 zu einem strategischen Eckpfeiler entwickelt, um
den Sport-Club unter den 25 besten Klubs des Landes zu etablieren. Von Beginn an sollte dieses
Ausbildungskonzept neben der erstklassigen Förderung hoch begabter Talente auch die regionale
Jugendarbeit in der Breite stärken. Zum einen, um so den Talentpool an der Basis auf Sicht zu vergrößern.
Zum anderen, um damit das gesellschaftliche Engagement zu fördern, das im Rahmen dieser Jugendarbeit
für die persönliche Entwicklung von Kindern und Jugendlichen geleistet wird.

Seinen ausdrücklichen Willen, diese Idee langfristig zu verfolgen, dokumentierte der SC Freiburg 2004
anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums mit der Gründung des Fördervereins Freiburger Fußballschule und
– gemeinsam mit der Stadt Freiburg – der Achim-Stocker-Stiftung. Deshalb initiiert der Sport-Club nun auch
zum Jubiläum seiner ersten Saison in der Ersten Bundesliga die Mitgliederkampagne für den Förderverein.
Der Förderverein und die Stiftung konnten in der Zeit ihres Bestehens bis dato erhebliche Fördermittel
einsetzen, um über die Förderung von regionalen Talenten in der Freiburger Fußballschule und der Frauen-
und Mädchenfußballabteilung des Sport-Club hinaus die regionale Nachwuchsarbeit an der Basis zu
stärken. Kooperationen mit Vereinen und Schulen in der Region sind dafür ein wichtiger Baustein.
Besonderheit bei der Kampagne: Bestehende und neue Mitglieder können sich namentlich auf einem
Sondertrikot verewigen, welches die SC-Profis bei einem Bundesliga-Spiel in der Saison 2019/2020 tragen
werden.


Stimmen


Udo Lay (Förderverein Freiburger Fußballschule, Vorstandsvorsitzender):
„Ich habe ja bis Anfang der 1990er
Jahre selber aktiv für den SC gespielt. Die Idee des Fördervereins ist für mich nur ein besonderer Ausdruck
für die Entwicklung, die der Verein danach insgesamt gemacht hat: Sich trotz einer herausragenden
sportlichen und wirtschaftlichen Entwicklung seiner regionalen Verankerung genauso bewusst zu bleiben wie

seiner gesellschaftlichen Verantwortung.“

Klemens Hartenbach (SC Freiburg, Sportdirektor): „Wenn ein Kind, das durch eine Aktion des Fördervereins
für Fußball begeistert wird, später bei Post Jahn kickt oder in Gottenheim oder Gutach, ist das toll – und
wenn irgendwann der eine oder die andere mehr ganz oben ankommen, haben wir natürlich auch nichts
dagegen.“

Christian Streich (SC Freiburg, Trainer): „Wenn es den Förderverein mit seiner Idee nicht gäbe, müsste
beides für den SC Freiburg eigentlich erfunden werden. Es gibt ihn aber schon, und deshalb wünsche ich
ihm einfach viele Mitglieder.“

Tobias Rauber (SC Freiburg, Leiter Gesellschaftliches Engagement): „Projekte wie die Füchsle-Ballschule
konnten wir durch die Unterstützung vom Förderverein ausbauen und mittlerweile sind wir dadurch jede
Woche für 90 Minuten an acht Freiburger Grundschulen vertreten. Die Kinder üben hier mit vielen
unterschiedlichen Bällen, lernen so Grundfähigkeiten für viele verschiedene Sportarten und wachsen durch
ihr spielerisches Miteinander auch als Persönlichkeiten."

Weitere Informationen zum Förderverein Freiburger Fußballschule und zur Mitgliedschaft finden Sie auf der
SC-Website.

Kommentieren