Der Sonntagmorgen bei Südbadens Doppelpass - Unser Rückblick auf die Spiele vom Samstag

18. September 2022, 09:30 Uhr

Maximilian Thoma, FC Bad Krozingen, Verein

Am gestrigen Samstag standen einige Derbys an, Überraschungen sind hier nicht ausgeblieben.


Lesen Sie weiter.....

OL BW:

ATSV Mutschelbach- FFC 2:1 (1:1)

Christoph Batke (18./62.),David Tritschler, 41., FE

Aufsteiger OFV gewann mit 1:0 gegen Reutlingen. Torschütze: Yannic Prieto (52.) 1:0













VL Südbaden:

Die SF Elzach-Yach endlich wieder in der Siegerspur, in Auggen konnte man mit 2:3 drei Punkte entführen.
In Kürze der Spielbericht von Matthias Dick.

Oberligaabsteiger Linx mit einer 1:2 Niederlage beim Derby in Linx.
Einen Teil der 1. Halbzeit konnte die U-23 des BSC noch das Regionalligaspiel gegen Hoffenheim 2 anschauen, danach
ging es zum Aufsteigerderby nach Hofstetten, wo man jedoch mit 0:3 verloren hat.
Auch hier freuen wir uns auf den Spielbericht von Edgar Mäntele.

Nachwuchstalent Tom Stubert unter den Torschützen bei der Heimniederlage gegen den SV Weil.

LL2:

Der SC Wyhl musste an den Hochrhein reisen, in Erzingen konnte man mit 2:3 gewinnen, Tore von Timo Zehnle, Hagen Weisenhorn
und David Ritter.

Der FV Herbolzheim hat das 3. Spiel in Folge verloren, gg. Weil gab es ein 2:5. Die Tore der Einheimischen durch Bilal Dirani und Tom
Stubert.

Der VfR Hausen gewann das Derby gegen Au-Wittnau mit 3:0. Der spielende Co-Trainer Mario Kaltenmark trifft und trifft . (17.)

(Das zweite Tor ein Eigentor.)
Das dritte Tor durch Florian Ries.Der VfR mit 17 Punkten weiterhin auf dem Platz an der Sonne.
Auch Ballrechten-Dottingen in der Erfolgsspur, gegen Kirchzarten gab es ein 3:2, Platz 5. (Tore: Rinderle, Link, Bellemare)


Beim 2:2 von Stegen gegen Rheinfelden erzielten Hug und Schwendemann die Tore.
Untermünstertal musste gegen Laufenburg ein 2:6 hinnehmen, vorletzter Tabellenplatz. Lukas Schneider und Bubacarr Sowe die
Torschützen für die Münstertäler.

Auch Marko Radovanovic wird bei der Doppelpass-Gala am 2.10.22 präsent sein.

BL FR:

Vier Derbys waren am gestrigen Samstag angesagt. In Oberried gab es ein 1:1 gegen die SF FR.
Simonswald/Obersimonswald trumpfte im Derby bei der SG Prechtal/Oberprechtal auf. (1:3) Die Gästetore durch
Ben Wölfle und Jonas Wehrle (2) der Anschlusstreffer durch Michael Moser.
Der SV Biengen nach dem 0:3 gegen Bad Krozingen weiterhin mit 0 Punkten mit der roten Laterne. Bei den Kurstädtern
erzielte Thoma einen astreinen Hattrick. (52./75./77)


Der eine oder andere Zuschauer begab sich vor Regionalligaspiel in Bahlingen direkt zum Derby FCE - SC Reute ins Elzstadion.
Nach 90 Minuten stand es 1:1, der Aufsteiger aus dem Waldeckstadion hat eine gute Figur abgegeben.

Bezirksliga Freiburg: FC Emmendingen – SC Reute, 1:1 (0:1), Emmendingen


Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem FC Emmendingen und SC Reute 1:1. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.

Für den Führungstreffer von SC Reute zeichnete Delil Özcan verantwortlich (29.). Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. In der 70. Minute brachte Marko Radovanovic den Ball im Netz von SC Reute unter. Letzten Endes gewann niemand die Oberhand, sodass sich die Kreisstädter und SC Reute die Punkte teilten.

Nach sechs gespielten Runden gehen bereits 13 Punkte auf das Konto des FC Emmendingen und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden dritten Platz. Mit beeindruckenden 17 Treffern stellt der FCE den besten Angriff der Bezirksliga Freiburg, allerdings fand SC Reute diesmal geeignete Gegenmaßnahmen.

SC Reute belegt mit 14 Punkten den zweiten Tabellenplatz. Wer die Gäste besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst sieben Gegentreffer kassierte die Elf von Angelo Saggiomo. Seit sechs Begegnungen hat SC Reute das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher vier Siege ein.

Während die Kreisstädter am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) bei FC Bad Krozingen gastieren, duelliert sich SC Reute zeitgleich mit der SG Prechtal/Oberprechtal.


Tobi Hefter, mit fünf Toren ganz vorne in der Torjägerliste der A1. Heute kommt es zum Aufeinandertreffen mit Torjägerkollegen Karsten Kranzer.

KL A1:

Nachzutragen das Wochentagsspiel Burkheim - Rheinhausen, wo es für die Einheimischen mit 2:8 eine auf die Mütze gab.

Torschützen, Eigentor, Hefter (3), Eric Schwarz, Cecconi (2), Maeder

Die SG auf Platz 2.

Gestern dann ein 4:o von Sexau gegen die SG Weisweil/Forchheim.(Kopp/Frankus, Faiß; Henin

Tag der offenen Tür beim Derby Gutach-Bleibach gegen Winden, am Ende stand es 4:5.

Adanur, Karabiyik Egeman und Serkan und Bitto trafen für die Heimelf.
Schätzle-Köng 10./17., Donner, Dufner, Singler für die Gäste-


Kreisliga A - Staffel 1: SC Gutach-Bleibach – Spfr Winden, 4:5 (4:3), Gutach im Breisgau

SC Gutach-Bleibach und der Spfr Winden boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 4:5. Der Spfr Winden wurde der Favoritenrolle somit gerecht.

SC Gutach-Bleibach geriet schon in der zehnten Minute in Rückstand, als Elias Schätzle-König das schnelle 1:0 für den Spfr Winden erzielte. Bereits in der 15. Minute erhöhte Mike Donner den Vorsprung des Spfr Winden. Mit dem 3:0 von Schätzle-König für den Gast war das Spiel eigentlich schon entschieden (17.). Cegreguyin Adanur schoss die Kugel zum 1:3 für SC Gutach-Bleibach über die Linie (27.). Das 2:3 der Heimmannschaft bejubelte Egemen Karabiyik (31.). Ausgerechnet zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit traf Daniele Bitto für die Elf von Robert Schäfer zur Führung (44.). SC Gutach-Bleibach hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. Bei Spfr Winden kam zu Beginn der zweiten Hälfte Felix Dorer für Vladimir Pinos in die Partie. Die Mannschaft von Coach Vladimir Pinos zeigte sich unbeeindruckt und so drehten Marco Dufner (56.) und Marc Singler (73.) mit ihren Treffern das Spiel. In der 60. Minute stellte Vladimir Pinos um und schickte in einem Doppelwechsel Leon Dorer und Raphael Volk für Dufner und Donner auf den Rasen. Unter dem Strich nahm der Spfr Winden bei SC Gutach-Bleibach einen Auswärtssieg mit.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als SC Gutach-Bleibach. Man kassierte bereits 23 Tore gegen sich. Die Abwehrprobleme von SC Gutach-Bleibach bleiben akut, sodass SC Gutach-Bleibach weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. SC Gutach-Bleibach musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da SC Gutach-Bleibach insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. SC Gutach-Bleibach hat das Pech weiterhin gepachtet. In diesem Spiel setzte es bereits die vierte Pleite am Stück.

Bei Spfr Winden präsentierte sich die Abwehr angesichts 16 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (17). Der Sieg hatte Auswirkungen auf die Tabelle, wo der Spfr Winden nun auf dem siebten Platz steht. Der Spfr Winden verbuchte insgesamt drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen. Nach vier sieglosen Spielen ist der Spfr Winden wieder in der Erfolgsspur.

Nächster Prüfstein für SC Gutach-Bleibach ist SG Rheinhausen auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Der Spfr Winden misst sich zur selben Zeit mit FC Sexau.

Königschaffhausen kommt langsam in Fahrt. Drei Punkte bei der SG Breisach/Gündlingen. Markus Strack (39.) mit dem Tor des Tages.



Aufsteiger Elzach/Yach 2 mit zweiter Saisonniederlage (2:4) im Derby gegen Glottertal.

Tore Heimelf:Disch Bumen, Gäste:Jurzinski, Mike Maier (2), Wolfgang Meder,

KL B1:

Herbolzheim 2 - Wyhl 2:0 , Kopp, Gashi


Sasbach 2 - Kenzingen 1:7, FVS 2 kommt zuhause gegen SVK unter die Räder.



Gästetore: Bilharz, Dogdu (2), Lomakin (2), Ejubov, Eschbach,



Autor: Thomas Rieger

Kommentieren