Paul Kinder (SV Kenzingen)

Der Spitzenreiter hat das Wort

15. Oktober 2020, 08:20 Uhr

(Bild: SDP-VK)

Paul Kinder hütete früher den Kasten des FC Denzlingen und des VFR Hausen in der Verbandsliga und Landesliga.

Seit dieser Saison ist er Trainer des SV Kenzingen - und das bisher ziemlich erfolgreich, denn die grün-weißen sind Tabellenführer der B1 und zudem im Viertelfinale des Bezirkspokals. Paul Kinder dirigiert das Team von der Seitenlinie, während sein Partner Quaiss Ben Abderrahman die Fäden im Mittelfeld führt.


SDP: Hallo Paul, nach 5 Siegen in den ersten 5 Spielen konnte man von einem Traumstart sprechen, nun wurde der gute Start ein wenig angekratzt mit der ersten Saisonniederlage in Herbolzheim - Ein Spiel auf Augenhöhe mit dem glücklicheren Gewinner - oder wie hast Du es gesehen?

Hallo Doppelpass-Team,mit der Punkteausbeute aus den ersten fünf Spielen, waren wir voll im Soll und weitestgehend zufrieden, was die Ergebnisse bzw. Entwicklung der Mannschaft angeht. In Herbolzheim haben wir verdient Verloren. Wir haben größtenteils noch eine sehr junge Mannschaft, die aus solchen Niederlagen lernen muss.

Dennoch steht der SV Kenzingen mit zwei Punkten Vorsprung auf Platz eins - die Experten sind ein wenig überrascht und hatten Kenzingen so nicht auf dem Zettel.

Auch Experten irren sich mal
Spaß beiseite, wie schon oben erwähnt, haben wir eine junge Mannschaft, bei der noch viel Luft nach oben ist. Es ist noch ziemlich früh in der Saison um bereits zufrieden mit dem Erreichten zu sein.


Kenzingen ist Deine erste Trainerstation, Dein Trainerkollege ist Quaiss Ben Abderahman. Kanntet Ihr Euch vorher oder wie ist diese Konstellation entstanden?

Vor dem Coronabedingten Abbruch der Saison 19/20, war ich Torwart-Trainer in Herbolzheim. Qaiss und ich sind gut befreundet und kennen uns gefühlt eine Ewigkeit.


Im Bezirkspokal hat der SV Kenzingen das Viertelfinale erreicht und steht als letzter B-Ligist in der Runde der letzten 8 - gibt es einen Wunschgegner ?

Ein Heimspiel im Pokal gegen Emmendingen oder Köndringen wäre super.

Du selbst hast in dieser Saison auch schon zweimal das Tor gehütet - springst Du ein - wenn Not am Mann ist?

Wir haben zwei junge Torhüter, denen wir voll vertrauen.Beide bekommen viel Spielpraxis für die Weiterentwicklung. Wenn Not am Mann ist, spring ich natürlich ein.


welchen Eindruck hast Du selbst von der B1 - welche Teams siehst Du vorne?

Wie man bereits schon gesehen hat, kann jeder jeden schlagen. Die Saison ist hoffentlich noch lange und da kann noch ziemlich viel passieren. Noch haben wir gegen die meisten Mannschaften nicht gespielt, von daher kann ich das nicht beurteilen. Vielleicht nach der Hinrunde…
Mein Eindruck aus den bisherigen Spielen von der Liga ist, dass viel Emotionen und Leidenschaft in den Partien aufkommen, was ich persönlich gut finde. Darüber hinaus sind gewisse Strukturen bei den meisten Mannschaften wie z.B. Aufbauspiel, Positionsspiel gegen u. mit Ball erkennbar.



Die Vorschau mit Paul Kinder

FV Herbolzheim – SV Achkarren 1:1



SV Bombach – FV Hochburg – Windenreute 1:2



SV Endingen 2 – SG Hecklingen/Malterdingen 1:0



Riegler SC – SG Nordweil/Wagenstadt 2 2:4



SV Kenzingen – FC Teningen: Den Tipp überlasse ich dir…
Volker Kirn tippt 4:1



SG Broggingen/Tutschfelden – FC Vogtsburg 2:1



SC Wyhl 2 – FV Sasbach 3:0



SC Eichstetten – SV Heimbach 3:1

Autor: Volker Kirn

Kommentieren