Sonntag, 14.00 h Fußballschule

Derby-Time im Möslestadion –Sport-Club empfängt „Hoffe“

19. November 2020, 17:35 Uhr

Gästecoach Gabor Gallai erwartet ein "enges" Spiel! Bild: TSG

Ansprechpartner: Thomas AndresPressesprecher Frauen-und Mädchenfußball

Derby-Time im Möslestadion

–Sport-Club empfängt „Hoffe“

Am kommenden Sonntag (22. November) treffen die Frauen des Sport-Club auf die TSG 1899 Hoffenheim. Das letzte Heimspiel des Jahres, das wieder ohneZuschauer stattfindet, wird um 14 Uhr in der Freiburger Fußballschule angepfiffen.Nachdem der Sport-Club am vergangenen Spieltag nicht über ein torloses Remis bei der SGS Essen hinauskam und sich folglich mit einem Punkt hatte zufrieden geben müssen, soll nun am 10. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga der zweite Heimsieg der Saison eingefahren werden. Sicherlich kein leichtes Unterfangen, denn im Badischen Duell heißt der Gegner TSG 1899 Hoffenheim.Die Kraichgauerinnen zeigten zuletzt konstant guteLeistungen und konnten drei Mal in Folge den Platz als Sieger verlassen. Am vergangenen Wochenende setzte sich die TSG klar mit 3:0 gegen den SC Sand durch. Aufgrund dieser Serie schafften die Hoffenheimerinnen den Sprung auf den vierten Tabellenrang und stehen somit drei Plätze vor dem Sport-Club.„Wir treffen auf eine Mannschaft, die über eine starke Offensive und ein gutes Umschaltspiel verfügt. Hoffenheim steht nun in der Tabelle da, wo man sie erwarten durfte. Wir freuen uns auf dieses Spiel, in dem wir weiterhin unseren Weg gehen möchten. Auch wir sind seit der Heimpartie gegen den VfL Wolfsburg ungeschlagen“, sagt Freiburgs Cheftrainer Daniel Kraus.Dass es die Badischen Duelle zwischen diesen Teams in der Vergangenheit oftmals in sich hatten, weiß auch Gäste-Coach Gabor Gallai: „Spiele gegen den Sport-Club waren immer sehr eng und abwechslungsreich, sodass wir uns auch dieses Mal auf ein spannendes und intensives Spiel für beide Seiten freuen, in dem es sicherlich die ein oder andere Torchance zu sehen geben wird.“Verzichten muss der Sport-Club weiterhin auf Kim Fellhauer, Jobina Lahr, Victoria Ezebinyuo und Giovanna Hoffmann. Mia Büchele hingegen wird dem Team nach überstandener Verletzungspause wieder zur Verfügung stehen.

Nach dieser Begegnung wird der Ball in der Liga ruhen. Grund hierfür sind die anstehenden
Qualifikationsspiele zur Fußball-Europameisterschaft der Frauen 2022 in England. Das nächste
Pflichtspiel der „Kraus-Elf“ findet dann am 5. Dezember (14 Uhr) statt. Hier trifft der Sport-Club im
Achtelfinale des DFB-Pokals auf den Regionalligisten SV 67 Weinberg, ehe man dann am 13.
Dezember (14 Uhr) zur letzten Partie der Hinrunde beim Aufsteiger SV Meppen zu Gast sein.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren