29.08.2019

LL 3: Doppelschlag nach einer Stunde sorgt für Entscheidung in Schonach

Furtwangen siegt im Derby

FC Schonach - FC Furtwangen 0:2 (0:0)

Beide Mannschaften kamen zu Beginn vor allem durch Standardsituationen zu ersten Torchancen. Ein Freistoß des Schonacher Abwehrspielers Niklas Ketterer (6.) wurde jedoch genauso geklärt wie die erste Ecke der Furtwanger nach acht Minuten. Nach elf Minuten kombinierten sich die Bregtäler sehenswert durch die Schonacher Hintermannschaft, am Ende scheiterte Stefan Heine an Fabien Tiel im Tor der Gastgeber. Der erste echte Aufreger spielte sich ebenfalls im Schonacher Strafraum ab: Nach einem Zweikampf des Furtwanger Torjägers Jan Meier mit Tim Griesbeck gab es verhaltene Elfmeter-Forderungen, die Schiedsrichter Sven Pacher jedoch im Keim erstickte. Nach einem Freistoß des Schonachers Markus Dold, der das Lattenkreuz nur knapp verfehlte (21.), hatte Stefan Disch auf der Gegenseite die größte Gelegenheit der ersten Halbzeit. Im Eins-gegen-Eins mit dem Torhüter behielt Tiel jedoch die Oberhand (23.). In einer ausgeglichenen Partie mit hohem Tempo zwang Tino Weiß nach etwas mehr als einer halben Stunde Furtwangens Schlussmann Christoph Wehrle mit einem Distanzschuss aus 25 Metern zu einer Parade. Kurz vor der Pause prüfte Jan Meier den erneut aufmerksamen Fabian Tiel ebenfalls aus der Ferne (45.).


Der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Gildas Asongwe brachte einen Großteil der Zuschauer auf dem Schonacher Sportgelände zehn Minuten nach seiner Einwechslung kurzzeitig zum Jubeln; bei der Hereingabe von Burger stand der Torjäger jedoch knapp im Abseits und so zählte der Treffer nicht (57.). Stattdessen traf Furtwangen nach exakt einer Stunde zur Führung: Eine Freistoßflanke vollendete Felix Ganter mit dem Kopf zum 0:1. Nach einem Lattentreffer von Asongwe aus 25 Metern (64.) erhöhte Furtwangen quasi im Gegenzug auf 0:2. Nach einem langen Ball aus dem Zentrum musste Jan Meier aus kurzer Distanz nur noch einschieben (65.). Mario Wisser hätte nach 72 Minuten noch einmal für Spannung sorgen können, der Schonacher traf aus zehn Metern jedoch nur den Pfosten. So blieb es am Ende beim hart umkämpften 2:0 aus Furtwanger Sicht, die damit mit sechs Punkten aus zwei Spielen den perfekten Saisonstart hinlegten.

Trainerstimmen

Alex Fischinger (FC Schonach)
„Eine bittere Niederlage. Die zweite Halbzeit von uns war gut, in der ersten waren wir zu passiv. Furtwangen war etwas robuster, nach der Einwechslung von Gildas Asongwe wurde es bei uns dann besser.“

Mustafa Gürbüz (FC Furtwangen)
„Die Anspannung vor diesem wichtigen Spiel war bei meinen Spielern zu spüren. In der ersten Halbzeit hatten wir die besseren Chancen, nach dem Wechsel haben wir die Anfangsphase etwas verschlafen. Aufgrund der besseren Chancen geht der Sieg meiner Meinung nach dennoch in Ordnung.“

Stenogramm


Tiel, Griesbeck, Ketterer, Weiß, Fleig, Dold, Timm (62. Wölfle), Kaltenbach (46. Asongwe), Wisser (75. Kärcher), Mounivong, Burger (82. Hug)

FC Furtwangen
Wehrle, Ringwald, Schmitz (43. Tritschler), Rudenko, Wehrle, Fichter, Disch, Meier, Bächle, Ganter, Heine (71. Markon)

Schiedsrichter
Sven Pacher (Bräunlingen)

Zuschauer 
400

Tore
0:1 Felix Ganter (60.)
0:2 Jan Meier (65.)

Autor: Volker Kirn

Kommentieren