Fischer zweimal erfolgreich

Dreier gegen Koblenz

04. Mai 2021, 21:32 Uhr

(Bild: SDP-VK)

Mit einem am Ende glücklichen aber letztlich verdientem 2:1 Erfolg holt der Bahlinger SC am Dienstag Abend drei Punkte gegen Koblenz.


Wie immer gibt es bei uns Stimmen zum Spiel, "Mani" Schäfer im Gespräch mit Gästecoach Heiner Backhaus und Axel Siefert. Hören Sie mal rein.

Santi Fischer auf dem Weg zum 2:1 (Bild: SDP-VK)

Dabei war erneut Goelgetter Santiago Fischer mit seinen Saisontreffern 19 und 20 Garant für den Heimsieg.
Im ersten Durchgang hatte Bahlingen Gegner und Spiel im Griff. Der Youngster Maxi Bachmann stand zum ersten Mal in der Startelf und machte seine Sache auf der linken Abwehrseite sehr gut. Der Führungstreffer in der 25. Minute war völlig verdient, denn die Gäste hatten nicht eine einzige Tormöglichkeit.


Maxi Bachmann machte ein sehr gutes Spiel (Bild: SDP-VK)

Nach dem Wechsel kam Koblenz aber besser ins Spiel und hatte durch Sagat gleich eine dicke Möglichkeit. Der Flachschuss nach einem Solo landete aber knapp neben dem Gehäuse von Marvin Geng. Die Gäste waren nun präsenter, gewannen zunehmend mehr Zweikämpfe und tauchten imnmer wieder am 16er des BSC auf. In der 62. Minute war es dann Sagat, der den Ausgleich erzielte.






(Bild: SDP-VK)

Das war dann auch die Zündung für den BSC, der nun wieder ins Spiel zurück kam. Nun war es ein Hauen und Stechen, nur leider ohen packende Torraumszenen. beide Teams beharkten sich im Mittelfeld zwischen den Strafräumen. Einmal setzte sich aber Bahlingen durch, Yannick Häringer flankte mustergültig in den Strafraum und Fischer machte das, was er besonders gut kann, nämlich einen Ball platziert ins Tor köpfen. Koblenz warf nun alles nach vorne, aber der BSC verteidigte die Führung bis zum Schlusspfiff.




Bahlinger SC - TuS RW Koblenz 2:1 (1:0)


BSC:

Marvin Geng, Fabian Schmid, Maximilian Bachmann, Ylber Lokaj, Yannick Häringer, Santiago Fischer, Lucas Torres, Luca Köbele, Tobias Klein (C), Hasan Pepic, Amir Falahen,

59. Bektasi für Falahen
74. Nico Gutjahr für Fabian Schmid
Roman Angot für Luca Köbele
87, Ivan Novakovic für Lucas Torres


Trainer: Dennis Bührer/Axel Siefert,

Tore:

25./84. Santiago Fischer 1:0/2:1
62. 1:1 Ahmet Sagat



Am kommenden Samstag reist der BSC nach Frankfurt zum FSV, Anpfiff ist um 14 Uhr in der PSD Bank Arena.


Stimmen zum Spiel - Gästecoach Heiner Backhaus und Axel Siefert vom Trainer-Duo des BSC

KLICKEN SIE HIER

Axel Siefert vom Trainer-Duo des BSC

Der nächste Dreier für den BSC

BITTE HIER KLICKEN

Autor: Volker Kirn

Kommentieren