03.12.2018

LL 3: Erneute Niederlage für Fischinger-Truppe

FV Walbertsweiler- Rengetsweiler - FC Schonach 3:0

Für die Teutonen gab es im abschließenden Spiel vor der Winterpause beim FV Walbertsweiler-
Rengetsweiler nichts zu ernten.

Die Gastgeber erzeugten von der ersten Minute an viel Druck. Mit
ihrem schnellen Offensivkräften trieben die Schützlinge um Coach Stefan Bach die Schwarzwälder in
die Enge. Bereits in der neunten Spielminute gingen die Rot-Schwarzen durch Florian Müller mit 1:0
in Führung. Mit einem maßgeschneiderten Freistoss von der Strafraumgrenze ließ der FV-
Spielmacher Torsteher Fabian Tiel keine Abwehrchance. Im direkten Gegenzug vergab Schonachs
Jonas Schneider die Möglichkeiten zum Ausgleich. Dies sollte jedoch die einzige nennenswerte
Torchance der Schonacher in den gesamten neunzig Minuten bleiben. Walbertsweiler war in den
Zweikämpfen zielstrebiger und aggressiver. Stefan Bach scheiterte in der 14. Minute im allerletzten
Moment an Tiel. Doch nach zwanzig Minuten klingelte es zum zweiten Male im Schonacher Kasten,
als Gabele eine Umstimmigkeit der Schonacher Hintermannschaft eiskalt ausnutzte. Die Abwehrkette
des damaligen Tabellensechsten schien völlig von der Rolle. Schonachs Nico Frey fälschte in der 24.
Minute unglücklicherweise einen Distanzschuss der Gastgeber ab, der letztlich zum 3:0 führte.
Walbertsweiler präsentierte angriffslustig und vergaben weitere hochkarätige Möglichkeiten.
In der zweiten Hälfte versuchte der FCS über die kämpferische Schiene ins Spiel zurückzufinden. Den
Schonachern gelang es die offensive Ausrichtung der Gastgeber ein wenig aufzuhalten. Doch im
Umschaltspiel sprang der entscheidende Funke nicht über. Folglich waren offensive Aktionen der
Teutonen an diesem Tage Mangelware. Die komplette Offensivachse wurde vom FVW durch ihre
clevere und taktische Ausrichtung aus dem Spiel genommen. Durch Steffen Erbe und Zvonimir Klasan
erarbeiteten sich der FV Wa-Re weitere gute Möglichkeiten. Am Ende blieb es beim hochverdienten
und klaren 3:0-Erfolg für Walbertsweiler.

Autor: Volker Kirn

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe