Kreisliga A Süd Ortenau

Ettenheim gewinnt in Grafenhausen

SV Grafenhausen - FV Ettenheim 0:2

24. November 2019, 21:39 Uhr

Tim Rothweiler (links) war der gefährlichste Ettenheimer (Bild: SDP-VK)

Mit 2:0 gewann der FV Ettenheim am Sonntag beim SV Grafenhausen

(Bild: SDP-VK)

"Es war ein hartes Stück Arbeit", wie Ettenheims Coach Claudio Braun nach dem Spiel bestätigte." es war das erwartet schwere Spiel, das wir nicht so ohne weiteres gewonnen haben". Markus Ibig, Co-Trainer der Gastgeber hadert mit der Tatsache, dass zu den zahlreichen verletzten Spielern auch noch einige Urlauber dazu kommen. "Wie hoffen einfach, dass es in der Rückrunde besser wird."





(Bild: SDP-VK)

Das Spiel begann mit einer hochkarätigen Chance für die Gäste, als Grafenhausen ein Rückpass nicht sauber gelang, der Ettenheimer Michale Schwanz aber wohl zu überrascht war. Der SVG hielt gut mit und spielte nicht wie ein Tabellenletzter. Das Moser-Team hatte viel Pech, als nach knapp einer halben Stunde ein Schuss von Philipp Merzweiler an die Latte knallte.

Auf der anderen Siete machte es der FVE besser. Der Rechtsausßen Tim Rothweiler überlief seinen Gegenspieler und legte mustergültig für Michael Schwanz auf. Der musste den Ball nur noch ins Tor schieben.

Die 1:0 Pausenführung gab dem FV Ettenheim aber nicht die notwendige Sicherheit. Grafenhausen stemmte sich gegen die Niederlage und hatte durchaus Chancen zum Ausgleich. Aber wenn man unten steht, gelingt oft nichts und so war es eineut der schnelle Tim Rothweiler, der sich rechts durchsetzte und dieses Mal das Tor selbst erzielte.

In einem kampfbetonten Spiel gab der Schiedsrichter Philipp Kirn auf beiden Seiten je einmal die gelb/rote Karte wegen wiederholtem Foulspiel.

Insgesamt war der Ettenheimer Sieg verdient, die Braun-Truppe hatte einen Tick mehr vom Spiel und war die reifere Elf. Der SVG muss nun endlich punkten und in der Rückrunde eine Serie starten.

Autor: Volker Kirn

Kommentieren