SG Weisw. / Forchh. - SV Solvay Freiburg

Heimdebüt für den neuen Trainer Sabastian Vogt

02. August 2020, 12:39 Uhr

Wie Teuer wird sich die SG mit Ihrem neuen Trainer Sebastian Vogt verkaufen?

Bild: SGWF

Oder sorgt der A-Ligist gar für eine der Pokalüberraschungen - wir fragten mal nach in Forchheim

Sebastian Vogt über die Vorbereitung des neuen Teams:

Duch die lange Pause mussten wir natürlich erst einmal an Fitness aufbauen. Dazu kommen die Neuzugänge und ein neues Spielsystem. Das galt es nun in der Vorbereitung zusammen mit meinem spielenden Co-Trainer Chris Löffler, den Fußballern in die Köpfe zu bekommen. Die Jungs sind aber sehr lernwillig und haben richtig Bock drauf. Insgesamt läuft es gut, bis auf eine größerer Verletzung sind alle gesund und fit.

Das Qualispiel in Schlatt:

Klar es ist Pokal, man darf einen unterklassigen Gegner nicht unterschätzen. Ich hatte die Jungs darauf eingestellt, dass der Gegner 90 Minuten ackern wird und "ganz eklig" zu spielen ist.  Wir haben es aber konsequent heruntergespielt und waren kompakt auf dem Platz. Wir haben das Spiel verdient mit 5:0 gewonnen.

Der kommende Gegner SV Solvay:

Wir werden fokusiert in dieses Spiel gehen und sind gut über den Gegner informiert. Ich denke, wir haben die Jungs sehr gut darauf eingestellt. Wir sind zuversichtlich und haben keine Angst, weil da nun ein Bezirksligist kommt.
Unser Ziel ist es,  das Spiel zu Hause für uns zu entscheiden und in die nächste Runde einzuziehen.



Autor: Volker Kirn

Kommentieren