Landesliga 2

Herbolzheim gewinnt gegen Laufenburg

12. November 2022, 17:16 Uhr

Andreas Zuska mit dem Führungstreffer (Bild: SDP-VK)

Der FV Herbolzheim schlägt den SV Laufenburg und erobert Platz 2

(Bild: SDP-VK)

Ein Treffer kurz vor und ein Treffer kurz nach der Pause - das war Spielentscheidend für den Heimsieg des FVH im Verfolgerduell gegen die Laufenburger.

(Bild: SDP-VK)

das Spiel war insgesamt ausgeglichen, es hat den wenigen Zuschauern Spass gemacht. Laufenburg war der erwartet starke Gegner, der vor allem mit Bujar Haljili und Sandro Knab seine Unruheherde hatte. Die Gäste hatten genau so Ihre Möglichkeiten wie der FVH, doch letzterer konnte sich fast mit dem Pausenpfiff die Führung sichern. Andreas Zuska wurde aus dem Mittelfeld mustergültig in die Tiefe geschickt und schob das Leder rechts an Gästetrowart Fatih Er ins lange Eck.

(Bild: SDP-VK)

Zur Halbzeit wechselte der FV Herbolzheim, es kam Spielertrainer Josef Tohmaz für Jens Gerken. Nach einem  Eckball brachte die Gästeabwehr den Ball nicht aus der Box und Tohmaz köpfte das Leder über Er ins Netz.

Der SV Laufenburg gab sich aber lange nicht verloren, erkämpfte und erspielte sich immer wieder Möglichkeiten, die aber die Gästeabwehr um ihren besten Spieler Simon Witt alle zu Nichte machte. Wenn dann doch was durchkam, war Pascal Metzger zur Stelle. Auf der anderen Seite hatte auch der FVH Möglichkeiten um den Sack zuzumachen, aber die Stürmer Mirco Barella und der eingewechselte Tom Stubert scheitereten jeweils knapp.

Am Ende gewann Herbolzheim die Partie verdient, weil Sie über die 90 Minuten dann auch die etwas bessere Mannschaft waren.

Da der VFR Hausen in Weil mit 1:3 verloren hat, rückt oben alles noch enger zusammen. Der SV laufenburg ist erst mal raus aus dem Titelrennen und muss sich wieder heranarbeiten. Dafür benötigt das Team einen Heimsieg nächste Woche gegen Kirchzarten.

Am nächsten Wochenende spielt der FVH erneut zu Hausen gegen die U23 des Freiburger FC und am 26.11. gibt es das Nachholspiel in Wolfenweiler.

Autor: Volker Kirn

Kommentieren