15.03.2018

KL A Süd Ortenau: Die Vorschau mit SVG-Trainer Chris Bär

"Es sind noch genügend Spiele zu bestreiten"

Spielertrainer Christian Bär, SV Grafenhausen (Bild: Verein)

Der vergangene Spieltag hatte eine Überraschung parat - Peter Müller, derzeit abgeschlagener Tabellenletzter mit dem SV Kippenheim, klaute dem Tabellenzweiten SG Nonnenweier/Allmannsweier einen Punkt und möchte nun eine Aufholjagd starten. Leidtragender könnte der kommende Gegner im Lokladerby, der SV Münchweier, sein. Der Aufsteiger SV Grafenhausen hat bis zum 21. Oktober eine gute Vorrunde hingelegt, seither aber nicht mehr gewonnen. Wir sprachen mit dem Spielertrainer, Christian Bär, der auch den Spieltag für uns tippt.

"Ein Punkt aus drei Spielen ist zu wenig"

SDP: Hallo Chris, der SV Grafenhausen ist mit zwei Niederlagen und einem Remis in das Jahr 2018 gestartet. Das Abstiegsgespenst ist auch in Grafenhausen wieder angekommen?

Christian Bär: Ein Punkt aus drei Spielen ist definitiv zu wenig. Nur wäre es jetzt fatal, wenn man unnötig Unruhe verbreitet. Es sind noch genügend Spiele zu bestreiten.

SDP: Der letzte Sieg liegt schon einige Zeit zurück (im Oktober 3:1 beim ASV Nordrach), bis dahin sah es doch eigentlich ganz gut aus beim SVG?

CHB: Das stimmt. Der Spielstil hat sich nicht verändert und wir probieren weiterhin den Fußball von der Hinrunde zu spielen. Wir müssen weiterhin den nötigen Aufwand betreiben, dann werden wir auch wieder belohnt.

SDP: Nun kommt mit dem SV Steinach ein unbequemer Kinzigtal-Gast, Ihr hattet dort im Hinspiel klar mit 3:0 gewonnen, das werden die nicht auf sich sitzen lassen und sich revanchieren wollen?

CHB: Ich gehe schwer davon aus dass sie sich revanchieren wollen, zumal sie sich auch in den letzten Spielen gefangen haben. Trotzdem haben wir das Hinspiel verdient gewonnen und wollen die Leistung wiederholen.

"Ich würde mir wünschen, dass Kippenheim eine weitere Saison in der Kreisliga A bleibt."

SDP: Zur Liga: Der SV Kippenhem hat am vergangenen Sonnatg eine Duftmarke gesetzt und beim Tabellenzweiten SG Allmannsweier/Nonnenweier gepunktet, kommen die nochmal raus da unten?

CHB: Über das Ergebnis war ich ehrlich gesagt überrascht. Das zeigt wiederum das alles möglich ist und man mit der richtigen Einstellung gegen jeden Gegner punkten kann. Ich würde es mir wünschen, wenn Kippenheim und wir eine weitere Saison in der Kreisliga A bleiben. Es sind immer emotionale Spiele gegeneinander und vor allem ein Derby.

"Mein Bauchgefühl sagt, dass Zell am Ende vorne steht"

SDP: Wer macht das Titelrennen Deiner Meinung nach oder anders gefragt, wer war der Gegner, der Dich in der Vorrunde am meisten beeindruckte?

CHB: Ich denke es wird bis zum letzten Spieltag spannend bleiben. Trotzdem sagt mein Bauchgefühl, dass der Zeller FV am Ende die Nase vorne hat.

SDP: Der SVG hat die Weichen gestellt und mit Christian Bär verlängert, Klare Sache oder harte Verhandlungen?

CHB: Wir waren uns ziemlich schnell einig. Ob es eine harte Verhandlung war, musst du wohl Nico Debacher und Yannick Schaub direkt fragen (lacht).




Christian Bär tippt den kommenden Spieltag


Zeller FV  - SC Orschweier 0

SG Kuhbach/Reichenbach  - VfR Hornberg 0

SV Grafenhausen - SV Steinach 1

DJK Prinzbach - FSV Altdorf II 1

SV Kippenheim - SV Münchweier 1

Schiltach - SV Oberwolfach II 1

SV Mühlenbach - FC Kirnbach 0

ASV Nordrach - SG Nonnenweier/Allmannsweier 2

Autor: Volker Kirn

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe