14.09.2018

KL A1: Derbytime im "Königswertstadion!" Tabellenführer Kiechlinsbergen zu Gast!

Samstag, 17.00 h, Königswertstadion: TuS Königschaffhausen - SC Kiechlinsbergen - SR: Rene Hargarten

Dabei sein ist alles - Derbys haben ihre eigenen Gesetze! Bild: SCK

Das letzte Derby war in der Saison 2015/16, dann musste der langjährige Bezirksligist TuS Königschaffhausen den bitteren Gang in die Kreisliga B antreten. Mit dem Trainer-Duo Dieter Meier/Markus Strack hat man einen Neuaufbau in die Wege geleitet und kann man 10 Punkten aus sechs Spielen auf einen gelungenen Start zurückblicken.
Am Samstag das Spiel der Spiele, wenn Tabellenführer "Bergen" zum Derby antritt. Die Gäste können per Fuß oder mit dem Fahrrad zum Spiel anreisen. Zum Derby eine Top-Kulisse und eine Vorschau von Südbadens Doppelpass.

Lesen Sie die Kreisliga A1 - Vorschau von Jonas Zimmermann...

Wir sind gespannt, was uns Jonas "Totti" Zimmermann zu berichten hat. Bild: Verein

SDP: Hallo Jonas, bei Euch im Team haben wohl viele einen Spitznamen. Man nennt Dich auch "Magic", kommt dies aufgrund Deiner wunderbaren Freistöße?

Hallo Team Doppelpass!
Der Spitzname „Magic“ findet seinen Ursprung aus der Aufstiegssaison vor drei Jahren im Heimspiel gegen den Riegeler SC. Allerdings war es kein Freistoßtor, sondern ein schöner Treffer aus dem Spiel heraus. Unser Pressesprecher Daniel Dutter fand damals im Spielbericht die passenden Worte und so setzte sich der „Name“ im Laufe der Saison durch.

SDP: Am Samstag das Kreisliga A-Derby beim TuS Königschaffhausen, wann war das letzte Aufeinandertreffen in der Kreisliga A?

Das letzte Kreisliga A-Derby fand in der Saison 2011/2012 statt, an dem der SCK am Ende der Saison abgestiegen is. Ich kann mich noch gut an die Saison erinnern, damals „schnürrte“ ich die Fussballschuhe noch für den FV Sasbach und hatte bereits das Vergnügen an diesen Derbys teilzunehmen. Ich freue mich sehr, dass sich diese drei Vereine nun wieder in der Kreisliga A messen. Nun noch was fürs Phrasenschwein: "Von den Derbys her ist für mich die Partie SCK vs. TuS die „Mutter aller Derbys“ was den Raum Kaiserstuhl betrifft! Alleine schon das die Ortsschilder nicht einmal einen Kilometer auseinanderstehen."

SDP: Das letzte Aufeinandertreffen im "Königswertstadion" war in der Saison 2015/16 und zwar am 15.11.2015. Mit dem damaligen Ergebnis könntest Du leben (2:4)?

Ja klar! Wenn wir dieses Ergebnis wiederholen könnten, wären alle SCK´ler sehr zufrieden. Allerdings wissen wir alle, dass es ein hartes Stück Arbeit wird um beim TuS bestehen zu können.

SDP: Erinnerst Du dich noch an das Spiel, wie viele Zuschauer waren da?


Es waren um die 350 Zuschauer. Diesen Samstag gehe ich davon aus, dass diese Marke noch einmal getoppt wird und erwarte um die 500-600 Zuschauer im Königswegstadion.

SDP: Doch nun zum aktuellen Geschehen, ihr reist als Tabellenführer zum Derby. Mit 15 Punkten aus sechs Spielen kann man auf einen gelungenen Start zurückblicken?

Mit dem Saisonstart können wir mehr als zufrieden sein. Dazu noch im Rothaus-Bezirkspokal die 2. Runde erreicht, was dem SCK schon länger nicht mehr gelungen ist. Das einzige was uns noch ein bisschen wurmt, ist unsere Katastrophale erste Halbzeit in Köndringen über die auch schon von unserem Trainer berichtet wurde.

SDP: Durch die Neuzugänge Stefan Michels, Simon Rohrer und Oliver Oberkirch ist man in der Breite besser aufgestellt, was den Trainern mehr Möglichkeiten bei der Aufstellung eröffnet?


Richtig! aber ich würde gerne alle Neuzugängen ins Boot holen, denn durch jeden von ihnen kam ein neuer frischer Wind in die Truppe der uns allen gut tut, sei es sportlich oder sowohl auch menschlich. Alle Spieler geben in den Trainingseinheiten Gas und möchten es unserem Trainerteam so schwer wie möglich machen eine Aufstellung festzulegen. Klar können wir durch unsere Kaderbreite sehr variieren, was letzte Saison ein bisschen gefehlt hat um bis am Ende der Saison oben mitspielen zu können.

SDP: Was erwartet Euch am Samstag in Königschaffhausen?

Zu einem wird eine grandiose Stimmung am Königsweg herrschen, was stark an ein Aufstiegsspiel erinnert und zum anderen erwarten wir einen hochmotivierten und aggressiven TuS der alles daran setzen wird, dass die Punkte zu Hause bleiben.

Wie sagt mein Vater Gerry immer so schön: „der Platz muss brennen“.

SDP: Eure große Fanschaft wird euch zum Derby begleiten. Was wird am Samstag spielentscheidend sein?


Unsere treuen Fans möchte an dieser Stelle mal ein großes Kompliment aussprechen. Ob Heim- oder Auswärtsspiel, sie peitschen uns immer 90 Minuten nach vorne. Danke!
Ps: Die Mannschaft freut sich schon auf die „rote Wand“ auf der Gegengerade.

Spielentscheidend wird sein welche Mannschaft mehr den Kampf annimmt und Wille zeigt das Spiel undbedingt gewinnen zu wollen. Zudem werden die Abwehrreihen beider Teams eine wichtige Rolle spielen, denn beide Mannschaften sind offensiv top besetzt. Jedoch wollen wir, wie in jedem unserer Spiele unser Spiel durchziehen und uns auf unsere Stärken besinnen.

SDP: Welche Headline möchtest Du am Samstagabend in Doppelpass-Online lesen?

„Der SCK ringt den TuS vor einer Top Kulisse nieder und verteidigt die Tabellenführung übers Wochenende.“



Dein Tipp für die Begegnungen des 6. Spieltages:

Sa - 15.09. 17:00 TuS Königschaffhausen SC Kiechlinsbergen 1:3
In einem engen und hitzigen Spiel werden wir am Ende das Spiel gewinnen.

So - 16.09. 15:00 SV Burkheim SF Elzach-Yach II 2:0
Dem SV Burkheim wird der Sieg gegen He/Ma Auftrieb geben und werden wieder zur alter Stärke finden. Die SF Elzach-Yach II kann ich leider nicht einschätzen.

So - 16.09. 15:00 SV Achkarren FC Denzlingen II 2:1
Meinen Freunden aus Achkarren drücke ich beide Daumen und hoffe dass die Punkte im Schloßbergstadion bleiben. Bei Denzlingen bleibt wie bei jedem Spieltag abzuwarten was von Kader 1 runterkommt.

So - 16.09. 15:00 SG Hecklingen/Malterdingen SV Mundingen 1:3
Mundingen habe ich selbst in Königschaffhausen gesehen und machten dort einen sehr starken Eindruck. Ich gehe fest davon aus dass sie auch in Malterdingen gewinnen werden.

So - 16.09. 15:00 TV Köndringen VfR Ihringen 1:3
Köndringen tut sich zu Hause gegen starke Teams leichter jedoch denke ich dass die
Topspieler Schächtele und Schätzle auf Seiten des VFR den Unterschied ausmachen werden.

So - 16.09. 15:00 SV Jechtingen SV Kenzingen 3:2
Wird ein enges Spiel, wie auch schon in der Quali-Runde des Pokals.
Jedoch werden die Jechtinger Induvalisten auch diesmal den Unterschied ausmachen.

So - 16.09. 15:00 SC Holzhausen FC Rimsingen 3:1
Holzhausen wird zu Hause nichts anbrennen lassen und weiterhin oben dran bleiben.

So - 16.09. 15:00 SV Breisach FV Sasbach 3:2
Beide Teams derzeit noch unter den Erwartungen. Jedoch denke ich, dass für Breisach der Knoten platzen wird.

So - 16.09. 15:00 SV Wasenweiler Sportfreunde Winden 2:2
Wasenweiler ist Top in die Runde gestartet, allerdings halte ich viel von den Sportfreunden aus Winden die gegen uns immer sehr starke Spiele zeigten.

allen Mannschaften wünsche ich einen Verletzungsfreien Spieltag und viel Erfolg für die laufende Saison.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften