08.10.2018

KL A1: Die SG gegen einen starken Gegner klar unterlegen!

FV Sasbach - SG Heckl/Malterd 4:0 (2:0)

Haider Dirani nach dem gestrigen Doppelpack mit neun Saisontoren! Bild: Verein

Lesen Sie den Bericht von Teammanager Marco Willaredt.....

Das Steno zum Spiel:

FV Sasbach - SG Heckl/Malterd 4:0 (2:0)

Tore 1:0, 2:0 Haider Dirani, 22 min, 27 min, 3:0 Ay 55 min , 4:0 Bacelic 65 min

Schiedsrichter: Jürgen Zier

Zuschauer: ca 150




Der Bericht zum Spiel: Die SG gegen einen starken Gegner klar unterlegen

Am vergangenen Sonntag gastierte unser Team beim Meisterschaftsfavorit aus Sasbach, welcher gespickt ist mit höherklassig erfahrenen Akteuren und nach Startschwierigkeiten inzwischen einen Lauf hat. Die erste Viertelstunde
gestaltete man das Spiel ausgeglichen und hatte sogar die große Chance in Führung zu gehen als ein Freistoß von Bastian Müller an den Pfosten klatschte und Felix Maier den Nachschuss über das Tor drosch. Aber auch zu diesem Zeitpunkt hatte der Gastgeber seine Chancen. So musste man kurz danach den Rückstand hinnehmen, ein langer Ball, die Defensive schlecht platziert und Dirani traf den Ball am linken Strafraumreck optimal , so dass er unhaltbar ins lange Eck ging.

Ähnliche Situation 10 Minuten später, wieder ein langer Ball der von der Defensive unterlaufen wurde, der Stürmer legte quer und erneut Dirani staubte ab zum 2:0 . Die individuelle Klasse bestraft die Nachlässigkeiten gnadenlos.
Den Angriffen der SG fehlte inzwischen die Zielstrebigkeit und Durchschlagskraft und so konnten keine weiteren klaren Chancen verzeichnet werden. Glück auf der Gegenseite dass man nicht noch vor der Pause nach einem tollen Direktschuss an das Lattenkreuz ein weiteres Tor kassierte.

Die zweite Hälfte mit kaum verändertem Bild, früh die Entscheidung, nach einem prima Angriff über rechts spielte der Aussenbahnspieler einen Ball in den Rückraum, dort stand der gerade eingewechselte Ay blank und erzielte mit seinem ersten Ballkontakt das 3:0. Die SG nach vorne bemüht aber zu ungefährlich. Das Mittelfeld gehörte den Gastgebern , man kam insgesamt nicht gut in die Zweikämpfe und so musste man nach einem strammen Schuss Mitte zweite Halbzeit auch noch das 4:0 hinnehmen, bei dem es bis zum Ende auch blieb, wenigstens konnte man das Ergebnis noch einigermaßen im Rahmen halten. Fazit, die SG erwischte keinen Sahnetag , hinten nicht immer auf der Höhe, im Mittelfeld zu wenig Präsenz und vorne zu harmlos , dann hat man gegen einen Gegner mit so viel individueller Klasse keine Chance. Mund abputzen und weitermachen, denn in den kommenden Wochen stehen ganz wichtige Spiele an gegen Gegner aus den hinteren Rängen.








SC Eichstetten – SG Heckl/Malterd. II 7:1 (2:0)

Unsere Zweite konnte eine knappe Stunde mithalten, erzielte zwischenzeitlich auch durch Lorenz Götz den 1:2 Anschlusstreffer, musste aber am Ende doch noch eine erneut sehr deutliche Schlappe einstecken.



SC Eichstetten II - SG Heckl/Malterd. III 3:3 (1:0)

Unsere Dritte bog einen zweimaligen Rückstand kurz vor Ende in eine 3:2 Führung um, musste aber dann in der Schlussminute doch noch den Ausgleich „fressen“. Tore 2 mal Stefan Huber und Marco Roser




Vorschau: Sonntag, den 14.10.2018

SG Heckl/Malterd. II - Riegeler SC 13.00 Uhr

SG Heckl/Malterd. - FC Rimsingen 15.00 Uhr

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe