Yanik Brucker Dreierpack!

KL A1: SC Kiechlinsbergen - SG Heckl/Malterd 1:3 (0:1) - SG holt in "Berge" einen Dreier

26. Oktober 2021, 06:45 Uhr

Gratulation Yanik! Drei Tore Bild: Verein

Bericht von Manager Marco Willaredt

SC Kiechlinsbergen - SG Heckl/Malterd 1:3 (0:1)



Tore: 0:1 ;1:2 ,1:3 Yanik Brucker 5 min, 73min,90min, 1:1 72 min Kaufmann



Zuschauer : ca 180



Schiedsrichter: Jonathan Felthaus



Arbeitssieg am Kaiserstuhl

Nach dem wichtigen Heimsieg gegen Holzhausen wollte man unbedingt am Kaiserstuhl nachlegen um sich weiter im Mittelfeld festzusetzen. Auf nicht einfach zu bespielendem Geläuf gelang dies am Ende weil man insgesamt vor dem Tor gefährlicher war. Aber der Reihe nach , der Start für die SG sehr gut, bereits mit der ersten gefährlichen Aktion vor dem gegnerischen Tor erzielte man die Führung. Den von Dages hereingebrachten Ball verfehlte zentral vor dem Tor Oli Fuchs noch, dies irritierte aber den Keeper ein Stück weit und so ging die Kugel durch bis zu Yanik Brucker der am langen Pfosten den Ball problemlos über die Linie drücken konnte. Dies spielte der SG natürlich in die Karten, zeigten sich die Gastgeber in dieser Saison noch nicht sonderlich treffsicher. Die beste Chance der Gastgeber in Durchgang 1 nur kurze Zeit später, aber wieder mal war unser Keeper David im Tor auf dem Posten und parierte prima. Weitere klare Chancen eher Seltenheit, vieles blieb Stückwerk und es wurde aufgrund des unebenen Platzes öfters mit langen Bällen agiert. Die SG zwar bemüht , aber die Gastgeber verteidigten leidenschaftlich und einige Halbchancen wie ein Torschuss von Dages fanden nicht ihr Ziel . Kurz vor der Pause hatte dann aber erneut Brucker eine dicke Möglichkeit, setzte setzte sich schön durch im Sechzehner und sein flacher Abschluss im eins gegen eins konnte dieser mit einer prima Fussabwehr parieren.

Nach dem Wechsel die SG eine zeitlang zu passiv, dies nutzten die Einheimischen und erarbeiteten sich mehr Spielanteile und wurden dann auch einige Mal gefährlich und die SG hätte sich nicht beschweren dürfen wenn man in dieser Phase den Ausgleich kassiert hätte. Auf der anderen Seite hatte dann Zehnle Mitte zweite Hälfte die Möglichkeit auf 2:0 zu stellen. Nach einer Hereingabe von rechts schoss er aber aus etwas spitzem Winkel den Ball nur ans Aussennetz.

Ein paar Minuten später gelang der Elf um Spielertrainer Christian Bär dann aber doch noch der Ausgleich. Eine verunglückte Flanke landete per Bogenlampe glücklich für die Gastgeber im langen Eck. Entsprechend groß deren Jubel. Die Antwort der SG folgte aber prompt, mit der nächsten Angriffsaktion ging man erneut in Führung . Mo Götz schickte Yanik Brucker auf die Reise und der lupfte in Torjägermanier den Ball gekonnt über den herauseilenden Keeper. Dieses Tor zog der Heimelf den Zahn und die Gäste hätten früher durch einige gute Kontersituationen den Sack zumachen können. Dies gelang dann aber in der Nachspielzeit, Trainer Pascal Spöri, der sich aktuell aufgrund der personellen Engpässe selbst noch als Einwechselspieler zur Verfügung stellt, setzte sich auf rechts gut durch und legte dann quer auf den mitgelaufenen Brucker, welcher mit seinem dritten Treffer den Sack zu machte .





SG Nordweil/Wagenstadt II – SG Heckl/Malterd. II 2:1 (1:1)

Unsere Zweite musste sich in Wagenstadt knapp geschlagen geben. Routinier Alex Christ sorgte mit einem Freistosstreffer für die Führung der Behrens Elf. Noch vor der Pause erzielten die Gastgeber den Ausgleich und kurz nach dem Wechsel gelang diesen auch die Führung. Leider gelang es unserem Team dann nicht mehr klare Chancen herauszuspielen , die Gastgeber näher am dritten Treffer, so musste man am Ende eine verdiente Niederlage hinnehmen



Vorschau: Sonntag, den 31.10.202
1

SG Heckl/Malterd. II - Riegeler SC 13.00 Uhr

SG Heckl/Malterd. - SV Jechtingen 15.00 Uhr

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren