Irag Baktiary

KL A1: Wenige Tage vor Weihnachten müssen die Teams der KL A1 nochmals ran! "Im Großen und Ganzen sind wir zufrieden!"

14. Dezember 2019, 13:24 Uhr

Bilal Dirani und Irag Baktiary vor einem Derbysieg? Bild: Verein

Bereits am morgigen Samstag muss Tabellenführer March, vermutlich auf dem Kunstrasenplatz, bei Denzlingen II antreten.
Für Verfolger Jechtingen geht am Sonntag die Reise zum Derby nach Königschaffhausen. Lesen Sie bei uns die Spieltagsvorschau mit Irag Baktiary vom Trainer-Duo Baktiary/Dirani des SV Jechtingen.

SDP: Hallo Irag, die meisten Ligen sind schon in der Winterpause und die A1 muss noch nachsitzen?

Irag Baktiary: Servus Thomas, ja das ist richtig und vielleicht findet so, der eine oder andere mehr den Weg zum Sportplatz .

SDP: Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest könnt ihr Euren Fans ein verfrühtes Geschenk machen, ein
Auswärtssieg im Derby in Königschaffhausen?

I.B.: Alles andere als ein Sieg wäre ja auch eine Überraschung! Zum Glück sind wir diesmal vollzählig inklusive Trainer!

SDP: Wie sieht Deine bisherige Saisonbilanz aus?

I.B.: Im Großen und Ganzen können wir zufrieden sein, aber Bilal und mir ist bewusst, dass wir einige Punkte unnötig liegen gelassen haben. Spielerisch ist noch sehr viel Luft nach oben und wenn wir noch die unnötigen Fehler abstellen können, dann wird’s für die Gegner noch schwerer gegen uns zu bestehen.

SDP: Bei dem Schmuddel-Wetter dürfte Hartplatz angesagt sein?

I.B.: Ja richtig, wir haben schon vor 8 Wochen gesagt bekommen, dass wir uns auf den Hartplatz freuen können, auch wenn der Rasen bespielbar wäre. Das Gute ist, dass meine Jungs drauf vorbereitet sind und die Erfahrung letzte Woche mit roter Erde gemacht haben, speziell für dieses Spiel, denn der Eine oder Andere hat schon lange nicht mehr auf dem Hartplatz gespielt. Deshalb ist die Vorfreude auf dieses Spiel sehr groß!

SDP: Tabellenführer March beim Schlußlicht Denzlingen II, traust Du dem Team von Stefan
Kreutz eine Überraschung zu?

I.B.: Wir wissen ja, dass die Liga sehr unberechenbar und immer wieder für eine Überraschung gut ist!

SDP: Die Spfr. Winden spielen bislang eine starke Saison und haben Blickkontakt zum Führungsduo?

I.B,; Ja, sie hatten zwar einen schlechten Saisonstart, sind dann aber im Laufe der Saison immer stärker geworden. Man sollte sie jedenfalls nicht unterschätzen.



SDP: Vertragsauflösung Laurentiu Petean beim SV Rust, kehrt er möglicherweise zum Ex-Verein
Jechtingen zurück?

I.B.: Lassen wir uns überraschen! Er hatte eine schöne Zeit bei uns! Aber wir wissen ja, dass es nicht so einfach, ist im Winter tätig zu werden!




SDP: Dein Tipp zu den Begegnungen des Wochenendes: 1/0/2

Sa - 14.12. 14:30 FC Denzlingen II SC March
March letzte Woche überraschend verloren in Hecklingen, wird schwierig für Denzlingen
Mein Tipp 0-4
So - 15.12. 14:30 TuS Königschaffhausen SV Jechtingen

Ein 0-5 wäre schön zum Abschluss!

So - 15.12. 14:30 SG He cklingen/Malterdingen SC Holzhausen
Für beide Mannschaften zeigt die Tendenz in den letzten Spielen nach oben trotzdem glaube ich an einem Auswärtssieg 1-2

So - 15.12. 14:30 FV Nimburg TV Köndringen
Derby in Nimburg, da will keiner verlieren, aber die Erfahrung von TVK wird sich durchsetzen 1-3

So - 15.12. 14:30 Sportfreunde Winden SG Weisweil/Forchheim
Wird schwer für Weisweil mein Tipp 5-1

So - 15.12. 14:45 SV Burkheim SC Kiechlinsbergen
Das nächste Derby, Bergen möchte mit einem Sieg die Abstiegsränge verlassen, Zimmermann möchte gegen sein EX Verein gewinnen ! Daher tippe ich auf ein Remis 2-2


Autor: Thomas Rieger

Kommentieren

16.12.2019 - 08:33 - schrauber2806

Soeine Respektlosigkeit gegenüber dem Gegner (Gegnern) ist mir noch nicht untergekommen,eine absolute Unverschämtheit, Dachte als Träner hat man Vorbildfunktion?? Diesen Bericht sollte in jede Träningskabine der K1 Liga Sichtbar angebracht werden ne bessere Motivation kann ich mir nicht Vorstellen. Frag mich nur warum kein Schiedsrichter sich traut Durchzugreifen?? Ich stand während dem Spielbeim TUS neben einem Erfahrenen Schiri der hat nur den Kopf geschütteld was sich der Spielleiter alles gefallen lies etliche Rudelbildungen um Ihn seitens vom Gegner . Sie fordern Respekt und Achtung wo Sie alles mit Füsen Treten . zum Thema FV Sasbach muss die Abgänge Verdauen Nie war man Glücklicher über solch ein Verlust, jetzt sieht man wieder eine Manschaft und keine Einzelkämpfer...