KL A1: Wichtiger Sieg im Derby nach wilder Anfangsphase - SG Heckl/Malterd. – TV Köndringen 4:2 (3:2 )

20. September 2021, 14:50 Uhr

SG-Coach Pascal Spöri und sein Team als Derbysieger Bild: Verein

Spielbericht von Marco Willaredt, dem Manager der SG

SG Heckl/Malterd. – TV Köndringen 4:2 (3:2 )



Tore : 0:1 5 min König , 1:1 Andreas Jentz 8 min, 1:2 10 Buderer min, 2:2 Maximilian Christ 13 min , 3:2 Lukas Zehnle 16 min , 4:2 Oliver Fuchs 90min



Zuschauer: ca 130



Schiedsrichter : Ali Nassederinne





Wichtiger Sieg im Derby nach wilder Anfangsphase

Wer letzten Sonntag bei „Fritz Walter „ Wetter zu spät kam hat einiges verpasst. Bereits nach einer guten viertel Stunde waren 5 Tore gefallen, teilweise durchaus begünstigt durch individuelle Fehler in den Hintermannschaften. Aber der Reihe nach, den Torreigen eröffneten die Gäste.

Dies durch einen direkten Eckball, weil der zugeteilte Spieler den kurzen Pfosten plötzlich doch nicht mehr abdeckte und so Keeper Schalk überrascht wurde und den Ball erst hinter der Linie stoppen konnte . Kurz darauf hatte auf der anderen Seite Luca Krumm die Chance zum Ausgleich, er bekam den Ball elf Meter vor dem Tor vor die Füße, spitzelte diesen am Keeper vorbei, brachte aber nicht mehr genug Spauz hinter den Ball, so, dass ein Gästespieler vor der Torlinie klärte. Kurz darauf aber dann doch der Ausgleich. Eine prima Flanke Dominic Dages von links verwertete Andreas Jentz in die lange Ecke. Dieser Spielstand hielt aber leider nur kurz. Keeper Schalk schoss unglücklich den Gästestürmer an und von dort trudelte die Kugel zur erneuten Führung für Köndringen ins Tor. Allerdings schlug die SG dann zügig gleich doppelt zurück. Ein Befreiungsschlag vom Köndringer Keeper landete bei Andreas Jentz, der reagierte schnell, steckte schön durch auf Maxi Christ, welcher mit einem trockenen Abschluss aus 16 Metern flach in die lange Ecke für den erneuten Ausgleich sorgte. Nur kurze Zeit später dann die erstmalige Führung. Youngster Lukas Zehnle zog aus rund 22 Metern unbedrängt ab und sein Schuss schlug im Eck ein. Somit war eine verrückte Anfangsphase durch und das Spiel beruhigte sich erst mal ein wenig, zumindest vor den Toren . Allerdings war weiter hohes Tempo drin und beide Teams spielten mit ziemlich offenem Visier. Chancen für weitere Tore waren vorhanden, es blieb aber bis zur Pause beim 3:2.

Nach dem Wechsel der Gast mit einer guten Phase, machte ordentlich Druck und der SG fehlte etwas die Entlastung in der Phase. Die beste Chance machte Keeper Schalk zunichte, als er einen abgefälschten Ball mit einem tollen Reflex entschärfte. Bei den weiteren Anläufen war die Defensive des Heimteams sehr aufmerksam und klärte jeweils echtzeitig, der letzte Ball bei der Fischer/Kranzer Elf oft zu ungenau. Im letzten Spieldrittel verpasste es die SG bei teilweise guten Gelegenheiten früher den Sack zuzumachen. Lukas Zehnle und Fabian Strittmatter hatten dicke Chancen, scheiterten aber jeweils am zu späten bzw dann zu unplatzierten Abschlüssen . Dominic Dages hatte Pech, dass er nach einer erneut schlechten Abwehr des Keepers direkt reagierte und sein Abschluss aus Nähe Mittellinie knapp über das verwaiste Tor ging. In der letzten Minute durfte man aber doch noch über die endgültige Entscheidung jubeln, der eingewechselte Oli Fuchs bugsierte den Ball irgendwie über die Torllinie. Somit stand am Ende ein ganz wichtiger Sieg zu Buche, sowohl tabellarisch als auch für die Moral, nach zuletzt doch schwierigen Wochen








SG Heckl/Malterd. 2 - FC Vogtsburg 1:4 ( 1:1)

Die Zweite hielt gegen die Kaiserstühler gut mit, erzielte durch Marco Roser auch die Führung, quasi mit dem Halbzeitpfiff fing man sich den Ausgleich ein. In der zweiten Hälfte waren ebenfalls einige gute Chancen für das Heimteam vorhanden, leider wurden keine genutzt. Besser machten das die Gäste, die somit am Ende doch noch zu einem klaren Sieg kamen.



Vorschau:

Freitag, den 24.09.2021 19.00 Uhr in Kollmarsreute

SG Wasser/Kollmars. III – SG Heckl/Malterd. III

Samstag,den 25.09.2021 17.30 Uhr in Forchheim

SG Weisweil/Forchheim – SG Heckl/Malterd.

Sonntag, den 26.09.2021 11.00 Uhr

FC Teningen II – SG Heckl/Malterd. II

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren