03.11.2016

KL B1: Die Vorschau zum 14. Spieltag mit Alexander Herold ,dem Torjäger des SV Forchheim:

Alexander Herold.Bild: Verein

Kann man gegen Herbolzheim II am nächsten Spieltag nachlegen?

DP: Hallo Alexander, Gratulation zu Deinem Dreierpack im Derby in Riegel. Es war ein Befreiungsschlag für den SV Forchheim?
AH:Hallo Doppelpass-Team und herzlichen Dank für die Glückwünsche. Von einem Befreiungsschlag möchte ich noch nicht sprechen, jedoch hoffe ich dass dieser Derbysieg noch einmal die nötige Motivation bei jedem Spieler für die letzten Begegnungen in diesem Jahr freisetzt.

DP: Entsprechend habt ihr wohl gefeiert?
AH:Da wir leider immernoch Tabellenletzter sind haben wir uns mit feiern zurückgehalten, die Freude über den ersten Dreier war aber natürlich vorhanden.

DP: Seid wann spielst Du bei den Aktiven?
AH:Ich spiele inzwischen seit 15 Jahren für den SV, also seit der Saison 2001/2002.

DP: Hast du in der Aktivenlaufbahn schon einmal erlebt, dass man am 12. Spieltag die ersten Punkte holt, was sind die Gründe für das bisherige mässige Abschneiden?

AH:Nein, so was habe ich noch nicht erlebt. Wir treten diese Saison mit einem sehr dünnen und jungen Kater an und können Ausfälle, von denen wir zur Zeit unerwartet oft geplagt werden, nur äuserst schwer kompensieren. Dazu kommt dann natürlich noch die Verunsicherung der Spieler und alles zusammen kann dann leider zu so einem Ergebnis führen.

DP: Euer Coach Mani Bär ist erfahren genug, um zu wissen, dass irgendwann der Knoten platzt. Steter Tropfen
höhlt den Stein. Wie hat er es geschafft, euch Woche für Woche zu motivieren?

AH:Es ist erstaunlich, mit welchem Ehrgeiz und Willen Mani Training für Training versucht, alle Spieler zum "gasgeben" zu animieren und sie immer wieder aufs neue auf die bevorstehenden Begegnungen einstimmt. Ich habe selten einen so motivierten Trainer erlebt.

DP: Jetzt gilt es den Blick nach vorne zu richten, noch stehen 18 Spiele an, 54 Punkte sind zu vergeben. Welches Saisonziel ist realistisch?
AH:Das Primärziel muss sein, von den unteren Plätzen wegzukommen und bei Spielen gegen gleichgestellte Gegner zu punkten. Wenn das gelingt ist sicher auch mal ein Luckypunch gegen spielstärkere Mannschaften möglich.

DP: Am Wochenende geht es zuhause gegen die Landesligareserve des FV Herbolzheim. Zuhause ist alles
möglich?

AH:Das ist richtig. Ich hoffe wir können den Schwung und die positiven Ansätze vom Derby mit in diese Partie nehmen und etwas zählbares für uns und unsere Fans zu Hause holen.

Sa - 05.11. 15:00
SG Hecklingen/Malterding. II- SV Jechtingen

Nach dem 5:0 von letzter Woche rechne ich fest mit einem Sieg für die Jechtinger, die bis hierhin eine konstant gute Saison spielen und noch oben angreifen wollen.
Tipp:2

So - 06.11. 14:30
SG Rheinhausen- TuS Königschaffhausen

Das Topspiel des Spieltages. Der Tabellenfünfte aus Königschaffhausen zu Gast beim Tabellenvierten in Rheinhausen. Da Königschaffhausen in den nächsten Wochen gegen noch zwei Mannschaften antritt, die vor ihnen stehen, wird man alles daran setzen, hier zu punkten um somit die Chance zu waren, ganz vorne mitmischen zu können.
Tipp:2

FV Nimburg -SC Wyhl II
Beim Gastspiel in Nimburg wird Wyhl seiner Favoritenrolle gerecht werden und die drei Punkte mit ins Fehrenwert nehmen.
Tipp:2

FC Vogtsburg- Riegeler SC
Ein erneutes "Kellerduell" für Riegel, die versuchen müssen, den Anschluss an die oberen Mannschaften nicht ganz abreisen zu lassen. Aufgrund der engen Ergebnisse aus Vogtsburg und der erneut knappen Niederlage gegen eine Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel, sehe ich jedoch die drei Punkte bei der Heimmannschaft.
Tipp:1

SV Forchheim -FV Herbolzheim II
Natürlich bietet sich hier eine grosse Gelegenheit für uns dran zu bleiben. Wir werden alles daran setzen, die Punkte bei uns zu behalten um das Jahr noch einigermaßen positiv beenden zu können.
Tipp:1

SG Wasser/Kollmarsreute II- SV Bombach
Bei diesem Duell auf Augenhöhe rechne ich mit einer klassischen Punkteteilung.
Tipp:0

SG Broggingen-Tutschfelden -SV Endingen II
Der Tabellenzweite mit einer sicheren Abwehrreihe wird hier nichts anbrennen lassen. Obwohl beide Teams mit einem sehr guten Sturm glänzen können, sehe ich den Dreier bei der SG.
Tipp:1

So - 06.11. 15:00
SC Eichstetten FV Hochburg-Windenreute

Für den souveränen Tabellenführer aus Eichstetten sollte diese Hürde keine Probleme darstellen. Der FV muss seine Punkte gegen andere Gegner holen.
Tipp:1

Kommentieren

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe