Aouane/Black/Abduraimi

KL B1: Verstärkungen für den FV Hochburg Windenreute

21. Mai 2020, 06:33 Uhr

Bild: Verein

Lesen Sie die Presseinfo von Mario Schmidt

Verstärkungen für den FV Hochburg Windenreute

Auch in ungewissen Zeiten setzen die Verantwortlichen des FV Hochburg Windenreute alles
daran, um eine schlagkräftige und zielorientierte Mannschaft ins Rennen schicken zu
können.
Dem Team um Trainer Markus Süssmann ist es erfreulicherweise gelungen, mit dem 19-
jährigen Jona Tsouli Aouane und dem 20-jährigen Keven Black vom SV RW Glottertal zwei
ehrgeizige und zielstrebige Talente von den sportlichen Zielen des Vereins zu überzeugen.
Jona, der in den A-Junioren des FC Emmendingen ausgebildet wurde, absolvierte für den
Bezirksligisten in seiner ersten Saison im Seniorenbereich neun Spiele in der Defensive. Auch
Keven, ein variabel einsetzbarer und torgefährlicher Offensivspieler, bringt bereits
Bezirksligaerfahrung aus seinen Stationen im Glottertal und bei der SG
Wasser/Kollmarsreute mit.
Außerdem stößt mit Sedat Abduraimi ein dritter ambitionierter Spieler zur ersten
Mannschaft hinzu, der im Winter 2017 bereits vom FC Teningen an die Hochburg kam, aus
privaten Gründen dann aber die Fußballschuhe vorerst ruhen lassen musste. Der 22-Jährige
gehörte in den Junioren-Teams des FC Emmendingen und des Bahlinger SC zu den
talentiertesten Spielern und möchte sich nun auch im Aktivenbereich beweisen.
„In Windenreute sind wir immer auf der Suche nach jungen, hungrigen Spielern und sind
deshalb überglücklich, dass sich Jona, Keven und Sedat aus sportlichen Gründen für den
Wechsel zum FVW entschieden haben“, sagt Markus Süssmann, der sich sicher ist, „dass alle
drei aufgrund ihrer Fähigkeiten eine große Bereicherung für uns sein werden.“
Auch die zweite Mannschaft darf ein bekanntes Gesicht erneut willkommen heißen. Schon
im Januar schloss sich Alexander Meyle nach einem halbjährigen Gastspiel beim SV
Mundingen erneut dem FV Hochburg Windenreute an und erzielte beim Auswärtssieg der
„Zweiten“ Anfang März gleich einen Treffer gegen die SG Freiamt/Ottoschwanden.
Den Verein leider verlassen werden hingegen Stefan Malsch, Simon Junker und Lukas

Kremser. Wir wünschen den Jungs alles Gute bei ihren neuen Vereinen und freuen uns auf
ein baldiges Wiedersehen - bei bester Gesundheit.

Autor: Thomas Rieger

Kommentieren