KRA1: SC March - SG Hecklingen/Malterdingen 5:2 (1:2)

12. September 2016, 17:00 Uhr

March (rote Trikots) mit starker zweiter Hälfte zu drei Punkten. Bilder; R.Bickel (SG)

Die Marcher legen in der zweiten Hälfte gewaltig zu und erzielen noch vier Tore!

Dritte Pflichtspielniederlage in Folge

(MW-SG)Am vergangenen Sonntag verlor die SG das dritte Pflichtspiel in Folge. Nachdem man unter der Woche noch etwas unglücklich in letzter Minute das Bezirkspokalachtelfinale in Oberried verloren hat, blieb man auch beim letztjährigen Tabellenzweiten ohne Punkte und dies nach einer insgesamt zu schwachen Leistung auch absolut verdient. Die ersten 20 Minuten war der Gastgeber die klar spielbestimmende Mannschaft und wurde vor allem über deren linke Angriffsseite immer wieder gefährlich. Die SG zu diesem Zeitpunkt absolut noch nicht wach, viel zu einfach wurde es dem Gegner gemacht in die gefährliche Zone zu kommen. Folgerichtig gingen diese dann nach einem Rückpass von der Grundlinie Richtung Sechzehner und dem trockenen Flachschuss in in die lange Ecke in Führung. Glücklicherweise gelang der SG nach einem Fauxpas des Marcher Keepers schnell der Ausgleich. Andi Jentz war hellwach, luchste dem Keeper den Ball ab und Christ staubte ab zum 1:1. Dies zog den Einheimische dann etwas den Zahn und die Zuschauer sahen fortan in Hälfe 1 ein ausgeglicheneres, wenn auch nicht hochklassiges Spiel. Unserem Team gelang dann sogar noch der überraschende Führungstreffer. Dominic Dages mit schöner Einzelleistung über die rechte Seite mit Zug nach Innen und zog aus 20 Metern Höhe Tormitte unhaltbar in die lange Ecke ab. Mit diesem doch etwas glücklichen Resultat ging es in die Kabine. Wer allerdings dachte dies gibt der SG den notwendigen Auftrieb für die zweite Hälfte sah sich getäuscht. Denn ausser einer Offensivaktion bei der erneut Dages in ähnlicher Manier wie bei seinem Treffer nochmal zu einem gefährlichen Abschluss kam und fast das 3:1 erzielt hatte war vorbei mit der Herrlichkeit. Ab Minute 60 zeigte March dann deutlich wer am heutigen Tag das Spiel unbedingt gewinnen will mit den notwendigen Tugenden Laufbereitschaft, Aggressivität in den Zweikämpfen und Spielfreude brachte man die Christ Elf von einer Verlegenheit in die andere und erzielte so innerhalb 10 Minuten 3 Gegentreffer. Viel zu einfach ließ man sich ausspielen und individuelle Fehler taten ihr übriges, Torhüter Mitzlaff im Tor konnte einem leid tun, die ein oder andere Parade von ihm verhinderten noch mehr Gegentreffer, man ergab sich emotionslos seinem Schicksal, ein Aufbäumen nicht zu erkennen. So setzte der Gastgeber den Schlusspunkt zum 5:2 , nachdem man erneut mit einem einfachen Ball die Abwehr aushebelte. Für die SG gilt es dringend die Kurve zu bekommen und sich der notwendigen Tugenden um erfoglreich zu sein zu besinnen, will man nicht wieder eine ähnlich holprige Vorrunde wie letzte Saison erleben.

Steno zum Spiel

SC March - SG Heckl/Malterdingen 5:2 (1:2)
Tore: 1:0 15 min; 1:1 20 min Alex Christ, 1:2 Dominic Dages 43 min, 2:2 63 min, 3:2 67 min, 4:2 72 min, 5:2 82 min
Zuschauer : ca 130

Kommentieren
Vermarktung:

Mehr zum Thema